Haarausfall bei Morbus Crohn

1 Antwort

Hallo, ich kenne mich nicht so gut mit Morbus Crohn aus, aber ich erzähl dir eifnach mal das was ich weiss, denn bei mir war vor 2Jahren ebenfalls Verdacht auf MC.

Bei Entzündungen (besonders bei chronischen) kommt es öfters mal zu einer Anämie und eine der Symptome ist Haarausfall. Außerdem sind chronische Erkrankungen stressig für den Körper, weshalb es nochmal zu stärkeren Haarverlust kommen kann.

Falls eine Anämie oder irgendein Mangel vorliegen sollte müsste man das bei einen Blutbild erkennen können und ich denke mal auch behandeln können.

Lass dich nicht abschütteln und frag ob man ein Blutbild machen lassen kann und den Haarausfall irgendwie bremsen kann. Leider sidn viele Ärzte meinen Erfahrungen nach bei chronischen oder hartnäckigen Erkrankungen nicht allzu motiviert irgendwas zu versuchen.

Ansonsten können auch andere Faktoren wie zB Hormone eine Rolle spielen, aber auch das kann man prüfen lassen und behandeln.

Ich drück dir die Daumen, dass es bald besser wird!

Danke für deine Antwort! Blutbilder wurden schon viele gemacht! Aber alle Ärzte sagen das gleiche,das es vom Crohn kommt und man dagegen nichts machen könne! Es würde ,,irgendwann" von selber besser werden! Aber es kann doch nicht sein das ich jetzt dabei zugucken muss wie ich langsam eine Glatze bekomme :O ! Irgendetwas muss man doch dagegen unternehmen können!

0
@Princessin1992

Was haben die blutbilder denn ergeben? Gab es irgendwo Mangelwerte? Wenn ja würd ich diesen Mangel versuchen los zu werden. Finde es unmöglich von deinen Ärzten dich einfach abzuschieben ohne zu versuchen dir zu helfen. :( Gegen MC kann man zwar nicht viel machen, aber sie werden dir ja wohl irgendwie helfen können wenigstens gegen den Haarausfall vorzugehen.

Hatte mal leichten Eisenmangel und mein Arzt hat da auch nichs getan und nur gesagt das wird wieder. Hab mir dann als ich Beschwerden bekam Eisenkapseln geholt und dann gings wieder besser. Hätte ich noch länger gewartet.... na ja -.-

0

Was möchtest Du wissen?