Haarausfall auf Grund von Eisenmangel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat er den Eisenwert oder den Ferritinwert kontrolliert? Der Eisenwert ist kaum aussagekräftig, daher sollte man den "Eisenspeicher", also das Ferritin testen. Sollte der unter 50 liegen, kann es zu Haarausfall kommen, muss aber nicht. Bei einem Wert unter 30 ist Haarausfall sehr wahrscheinlich und man sollte Eisen substituieren, also Tabletten nehmen. Der ideale Wert liegt je nach Person zwischen 80 und 120. Tipps kann ich dir natürlich keine geben, solange ich deinen Eisen- und Ferritinwert nicht kenne, das wäre recht fahrlässig. 

In der Pubertät stellt sich der Körper hormonell komplett neu ein, dazu gehört manchmal auch, dass man plötzlich viel weniger oder mehr Haare hat als vorher. Das ist einfach genetisch bedingt. 

Die Pille, die Schilddrüse und viele andere Nährstoffmängel können ebenfalls Haarausfall verursachen. Die falsche Pflege kann auch extrem viel ausmachen.

Viel Glück bei der Ursachensuche! 

Mein Arzt hat mir letzte Woche gesagt da ich eisenmangel und Vitamin D Mangel hätte, nachdem er das Blut Ergebniss von meinem nuklearmediziner bekommen hat. Deswegen hab ich auch Eisen Tabletten und Vitamin D Pillen verschreiben bekommen. Tabletten für meine Schilddrüse nehme ich auch, aufgrund eines Knotens in meiner Schilddrüse. Wegen dem ferritinwert müsste ich ihn noch mal ansprechen 

0
@BellaGagica

Hui, da hast du ja die ganze Palette abbekommen. Also wenn der Haarausfall an einem Mangel liegt, dann wachsen die Haare sofort sobald der Mangel behoben ist wieder nach, daher "hoffe" ich, dass es bei dir der Eisenmangel war. Bei hormonellen Ursachen, also auch Schilddrüse, ist das oft ne nie endende Geschichte an der man sein ganzes Leben herumdoktern muss... Ich drück dir die Daumen, dass es besser wird!

0

Absolut. Eisenmangel kann zu Haarausfall führen. Besprich aber bitte mit deinem Arzt, welches Präparat in welcher Dosis gut für dich wäre, um den Mangel auszugleichen und hol nicht einfach irgendwas aus der Drogerie.
Und du wirst Geduld brauchen. Bis der Mangel wieder beseitigt ist, kann es schon viele Monate auch bis zu einem Jahr dauern. Und das deine Mähne wieder ganz die alte wird, kann dir auch niemand garantieren. Bei vielen Frauen werden die Haare schon ab der Pubertät weniger füllig.

Ja, Haarausfall ist auf jeden Fall ein Anzeichen von Eisenmangel. Außerdem das Splittern und Abbrechen von Nägeln, Blässe..
Oftmals kann dies aber auch durch die Pille kommen. Falls du sie angefangen hast zu nehmen, bzw immer noch nimmst, könnte auch das ein sehr wahrscheinlicher Grund sein, da dies nicht unüblich ist.

Danke für die Antwort. Die Pille nehme ich zwar nicht. Aber zu bläße und Nagel Bruch neige ich auf jeden Fall auch

1
@BellaGagica

Dann besprich am besten mit deinem Arzt, wie ihr dagegen vorgeht. Wenn der Mangel nicht zu extrem ist, kann man Tabletten dagegen nehmen, sodass sich es sich langsam wieder im Körper stabilisiert. Wenn du einen sehr großen Mangel an Eisen hast, kann es auch sein, dass du Eiseninfusionen bekommst, um deinen Körper wieder zu stärken.
Gute Besserung :)

0

Was möchtest Du wissen?