Haarausfall (14 Jahre)

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sarahundmolli,

Diesen Artikel (http://www.veganhealth.org/articles/hairloss) habe ich Dir mal übersetzt.

"Haarausfall

Zusammenfassung: Gelegentlich berichten Frauen, die Vegetarier oder Veganer werden, dass sie unter Haarausfall leiden. Falls es dafür einen Grund in der Ernährung gibt, so sind die wahrscheinlichsten schneller Gewichtsverlust, Schilddrüsenprobleme oder Eisenmangel. Zinkmangel und nicht genügend von der Aminosäure Lysin zu bekommen können ebenfalls Gründe sein.

Haarausfall ist unter Frauen kein ungewöhnliches Problem. In einer Studie berichteten 34% der Frauen aus Japan, den USA und Großbritannien von vermehrtem Haarausfall verglichen zu 5 Jahren früher. Die Gründe für Haarausfall sind kompliziert und können von Person zu Person unterschiedlich sein. Deshalb ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der das spezifische Problem diagnostizieren kann.

In manchen Fällen kann Haarausfall ernährungsbedingt sein. Haarausfall kommt manchmal bei schnellem Gewichtsverlust vor. In einer Studie wuchs das Haar innerhalb weniger Monate nach dem Gewichtsverlust wieder nach. In anderen Fällen gibt es weniger offensichtliche ernährungsbedingte Gründe für Haarausfall.

Gemäß der Mayo Clinic kann eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse zu Haarausfall führen. Wenn man Vegetarier oder Veganer wird, mag es sein, dass man vermehrt Soja zu sich nimmt. Soja kann die Schilddrüse beeinflussen, vor allem, wenn Jodspiegel nicht ausreichend sind oder jemand anfällig für Probleme mit der Schilddrüse ist. Sicherzustellen, dass man genügend Jod bekommt, indem man pro Tag 75-150 ug durch ein Ergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte jene Probleme mit Haarausfall verhindern, die auf Jod oder Soja zurückzuführen sein könnten. Falls man anfällig für Probleme mit der Schilddrüse ist, mag es auch helfen, Soja einzuschränken. [Anmerkung von mir, Salamander68: es gibt auch Schilddrüsenprobleme, bei denen dazu geraten wird, wenig Jod zu sich zu nehmen! Insofern scheint mir der Rat, Jod vorbeugend zu sich zu nehmen, unter Umständen nicht ganz ungefährlich. Ich empfehle, diese Maßnahme vorher mit einem Arzt abzuklären.]

Im Jahr 2002 schrieb Dr. DH Rushton von der University of Portsmouth in Großbritannien eine umfassende Übersichtsarbeit über Haarausfall, nachfolgend eine Kurzdarstellung.

Haarverlust kann in zwei Kategorien unterteilt werden. Haarverlust mit Hautabschuppung (auch „Schuppung“ genannt) und Haarverlust ohne Hautabschuppung. Haarverlust mit Hautabschuppung ist wahrscheinlich mit einer Erkrankung der Haut verbunden. In manchen Fällen hat die Nahrungsergänzung mit dem Vitamin Biotin (1-2mg ür 2 Monate) geholfen. Essentielle Fettsäuren (Omega 3-Fettsäuren und/oder Omega-6) könnten ebenfalls bei Haarausfall helfen, der durch Hauterkrankungen verursacht wurde.

Es gibt einen Mangel an objektiven Daten über Haarverlust ohne Hautabschuppung. Zu einer Zeit gab es die weit verbreitete Meinung, dass Zinkmangel eine häufige Ursache ist. Wie auch immer, die Supplementierung mit Zink hat sich nicht als wirksam zur Verbesserung von Haarverlust erwiesen, sogar wenn ein Mangel daran vermutet wird. Ein Bereich der klar zu sein scheint ist, dass Eisenmangel (ein geringer Ferritinwert im Blutserum, ohne dass eine Anämie vorliegt) bei Frauen mit Haarausfall verbunden ist. In einer Studie hatten 72% der Frauen mit niedrigem Eisenspeicher (weniger als 40mcg/l Ferritin im Blutserum) verringerte Haardichtigkeit.

Die Aminosäure Lysin spielt eine Rolle in der Aufnahme von Eisen und Zink. In pflanzlichen Lebensmitteln ist Lysin in großen Mengen nur in Hülsenfrüchten enthalten, und Veganer, die nicht viele Hülsenfrüchte essen, könnten feststellen, dass sie zu niedrig liegen mit ihrem Lysin. Bei manchen Frauen führt die Zufuhr von Eisen nicht zu einem erhöhten Bestand an Eisen. Aber in einer Studie, in der solche Frauen ein Eisenpräperat und zusätzlich Lysin (1,5-2g pro Tag über einen Zeitraum von 6 Monaten) zu sich nahmen, erhöhte sich der Eisenspeicher und der Haarverlust verringerte sich um die Hälfte.

Dr. Rushton merkte die folgenden Stichpunkte an:

  • Wenn in einem Multivitaminpräperat das Niveau von Zink dem Niveau von Eisen entspricht, dann ist die Eisenaufnahme deutlich verringert.. Ein Verhältnis von 3 bis 1, Eisen zu Zink, ist wünschenswert, um wettstreitende Beeinträchtigungen verhindern.
  • Die übermäßige Einnahme von Vitamin E (z.B. 600 IE pro Tag über einen Zeitraum von einem Monat) kann sich negativ auf das Haarwachstum auswirken.
  • Bei Patienten mit Haarausfall, die ein hohes Maß an Folsäure (auch als Folat genannt) aufweisen, sollte die übermäßige Einnahme von Folsäure wahrscheinlich abgesetzt werden.
  • Die Reduzierung der Häufigkeit der Haarwäsche hilft nicht, Haare zu erhalten und kann die Angst vor Haarausfall zu erhöhen, weil eine größere Menge an Haaren auf einmal verloren gehen wird, wenn es gewaschen wird."

Haarausfall, wie Du siehst kann durch so viele Mangelerscheinungen und Beschwerden entstehen. Die Frage ist jedoch, was ist bei Dir die Ursache? Ein ausprobieren von allenmöglichen Mitteln bringt Dich persönlich ja auch nicht zum Ziel Deinen Haarausfall zu stoppen. Aus Erfahrung kann ich Dir nur raten Dir professionelle hilfe zu holen. Ich kann Dir zur Ursachenforschung die Mediziner von haarausfall-sauerhaft-stoppen.con sehr empfehlen. Die suchen nach der Ursache und können so gezielt helfen. Denn alles herumdoktern bringt Dich ja nicht weiter.

0

Oh ja, dass kann sehr gut sein, ich hatte mal eine Freundin die Trennkost machte, und bei ihr haben sie einen Vitaminmangel festgestellt. Es kann aber auch gut sein, dass bei Dir vieles zusammenkommt - z.B. durch Hormonunstellung in der Pubertät - oder auch durch Stresssituationen - da wirst Du um eine Untersuchung nicht herum kommen. Versuchen kannst Du es mal mit Alpecin Coffeinshampoon und die Tinktur dazu - mir hat es geholfen. Coffein bewirkt eine Verlängerung der Übergangsphase im Wachstum der Haare, aber wenn es Vitamine sind, die Dir fehlen, dann kannst Du als Langzeittherapie eine Vitaminkur - entweder mit Brausetabletten, oder intensiver mit Tabletten vornehmen - bei nervlicher Belastung hilft sehr gut Neurotrat Forte - ein reiner Vitamin B-Komplex - erhält man rezeptfrei in der Apotheke - da schwör ich für mich drauf, das hilft super - jedenfalls hatte ich auch seeeehr starken Haarausfall, hab mich kaum getraut zu waschen oder kämmen - seit ich Alpecin benutze und Neurotrat-Forte, ist Alles wieder völlig normal, hab mich somit zufällig richtig therapiert;-))

Kann gut sein, dass Du zu wenig Eisen zu Dir nimmst. Steige auf Vollkornprodukte um. Die bekommst Du gar nicht so teuer im Reformhaus. Vollkornnudeln z.B. Richtiges Vollkornbrot und kein eingefärbtes. Sicherheitshalber kannst Du beim Arzt ein Blutbild machen, der bestimmt Deinen Eisenwert. Sollte er zu niedrig sein, dann wird er Dir Ersatzprodukte empfehlen. Kann auch Zinkmangel sein. Gute Besserung.

Steige auf Vollkornprodukte um

da mag zwar Eisen drinnen stecken, aber es ist trotzdem kontraproduktiv, weil die Eisenresorption stark gehemmt wird u. a.durch:

  • Phytinsäure (Phytate) in Getreide, Mais, Reis sowie Vollkorn- und Sojaprodukten [4, 10, 13, 17, 22, 28]
  • Ballaststoffe – nicht Cellulose [4, 10, 13, 17, 22, 28]
  • Proteinmangel in der Nahrung [4, 10, 13, 17, 22, 28]
2

Maus ist am laggen?

Hallo erst mal, ich habe ein Problem mit meiner maus. Immer wenn ich irgendwas öffne bewegt sich die maus nicht mehr oder nicht richtig. Ich weiß nich ob das daran liegt ob die diese Maus nicht erkennen aber es ist sehr komisch Treiber usw. sind aktuell. Danke im voraus.

...zur Frage

15, Weiblich und Haarausfall o____o

Hallöö ^^ Ich habe seit ung. 3 wochen ziemlich starken Haarausfall. Es reicht schon wenn ich leicht mit den Händen durch die Haare fahre und meine Hände sind voll mit Haaren q.q Dabei war ich bereits beim Arzt und der meinte mit meinem Blutwerten sei alles in Ordnung. Bitte um schnelle Antwort Danke schon mal :3

...zur Frage

Ist es normal, dass man in der Pubertät starken Haarausfall hat?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt und männlich. Wie meine Frage schon sagt, habe ich starken Haarausfall, sodass man bei mir oben bei den Haaren meine Geheimratsecken extrem sieht. Jetzt wachsen wir wenige Haare wieder nach. Werde ich jetzt für immer so aussehen oder liegt es nur an der Pubertät?

...zur Frage

Was kann ich gegen starken Haarausfall mit 14 tun?

Hallo. Ich bin 14 Jahre alt und mir fallen täglich sehr viele Haare aus. Es sind so zwischen 90 und 140 Haaren ca. Fast täglich muss ich meine Bürste von riesigen Haarbüscheln befreien. Weil ich blonde Haare habe kann ich deswegen auch kaum dunklere Klamotten tragen, denn sonst sieht man sehr schnell die ausgefallenen Haare.

Ich bitte euch sehr um einen Rat. Schonmal danke im voraus.

Liebe Grüße.

...zur Frage

Ausfall an den Haaren

Hallo Ich bin fast 14 und habe sehr starken Haarausfall. Immer dran lange kommen gleich 2-3 Haare ab. Nach dem Duschen ist es am schlimmsten. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Warum habe ich im September so starken Haarausfall?

Ich hatte im September starken Haarausfall, der jetzt aber wieder weniger geworden ist. Woran liegt das? Habe ich im Sommer die Haare falsch gepflegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?