Haaranalyse besser?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vorteil einer Haaranalyse ist der verlängerte Nachweiszeitraum von 12 Wochen statt 6-wöchiger Intervalle bei den Leberwerten. Haaranalyse ist m.W. aber auch bei Alkohol-Abstinenz inzwischen die gängige Methode.

Falls Du per Auflage einen Abstinenznachweis von 6 oder 12 Monaten erbringen MUSST, so hättest Du mit einer Haaranalyse gegenüber Leberwerten somit etwa 6 Wochen Zeit gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ToxicWaste 05.07.2016, 00:00

Leberwerte sind als Abstinenznachweis sowieso nicht geeignet.

Entweder Haarprobe oder Urinprobe. Was anderes geht nicht.

0
Parhalia 05.07.2016, 00:11
@ToxicWaste

Waren es bei ALKOHOL nicht früher ( vor Jahren ) mal doch die Leberwerte ( Blutproben )  für gängige Nachweisführung einer Abstinenz ?

( Gamma GT, GOT, GPT etc... )

( Abstinenznachweise )

0
Parhalia 05.07.2016, 00:19
@Parhalia

Beim Alk ist die "P.P" m.W. noch nie eine zuverlässige und angewandte Nachweisführung für Abstinenz gewesen.

0

Egal wie Du es nachweist, es werden mind. 6 Monate bis höchstens 12 Monate gefodert!

Ich frage mich, warum Du mit dem Nachweis erst so spät beginnst!?!

Siehe auch:

http://mpu-alarm.de/kontrolliertes-trinken.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Glückwunsch. Durchhalten!

Ob das schneller geht, hängt sicher von mehreren Faktoren ab.

Schau mal hier: http://www.mpu-web.de/mpu-vorbereitung/abstinenzkontrollen/haaranalysen/

Da stehen ein paar interessante Dinge. Von wegen, dass mit der Haaranalyse auch langfristig die Abstinenz erkennbar sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?