Haar in Muttermal eingewachsen

2 Antworten

Ich glaube das Haar würde nicht schaden, aber frag zur Sicherheit deine Mutter.

ist die Mutter denn Ärztin oder hat sonstwie irgendeine gesundheitliche Ausbildung?

0

Wenn sich ein bestehendes Muttermal oder ein Hautfleck ändert in Form, Farbe, Größe, Beschaffenheit ("Hubbeligkeit") usw. sollte man zum Hautarzt gehen, um eine evtl. bösartige Wucherung auschließen zu lassen.

So habe ich es während meiner Heilpraktiker-Ausbildung gelernt.

Es muß ja nichts schlimmes sein, aber wenn es wirklich eine Ausartung sein sollte, ist es gut, wenn man es frühzeitig entdeckt.

Frag also deinen Arzt um Rat, er wird es bestimmt nicht lächerlich finden.

Muttermal (?) aufgerissen

Hi, ich habe am Rücken eine Art Muttermal, das raussteht. Ist nicht sehr groß, ca. 5 mm Durchmesser. Habe mir vor ein paar Stunden das Teil am Türrahmen aufgerissen, als ich ins Bad wollte. Das Teil hat kräftig geblutet, mein Sohn musste mir einen kalten Waschlappen draufhalten, weil ich selbst nicht hinkam. Ist genau die Stelle, wo der BH sitzt und der Träger hinten anfängt. Hat mich schon länger gestört, aber bisher ist nichts passiert. Mein Mann hat gesagt, das sieht aus, als wenn einer das Teil eingschnitten hat. Sollte ich zum Hautarzt gehen und mir das Ding rausschneiden lassen?

...zur Frage

Wann muss ein Muttermal entfern werden?!?

Hallo liebe Community,

ich war neulich wieder beim Hautarzt und der meinte jetzt beim Muttermalscreening, dass er mir ein Muttermal auf meiner rechten Brust entfernen würde... Meine Frage ist jetzt: Soll ich das Muttermal jetzt wirklich so schnell wie möglich entfernen lassen? Der Arzt meinte, es ist (noch) gutartig, es ist normal, schwarz gefärbt, ca. 5mm im Durchmesser... Was soll ich machen, weil ich hab wirklich Angst vor so einer OP. Gibt es Alternativen zum "Rausschneiden" (Es gibt ja diese Creme "Dermatix")? Welche Erfahrungen habt ihr von der Muttermal-Entfernung?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Ist mein Muttermal schon Hautkrebs?

Hallo, ich bin männlich 20 Jahre und war noch nie wegen Muttermalen beim Hautarzt. Ich habe mir natürlich Bilder angeguckt und bekomme da schon tierische Angst. Könnt Ihr mir sagen ob mein dunkles Muttermal gefährdet ist oder sogar schon Hautkrebs ist? :/

Das was ich sagen kann ist das ich es sicherlich schon seit meinen 10 Lebensjahr an mich herumtrage und sich in Größe und Farbe (Dunkelbraun nicht schwarz) nicht wirklich verändert hat es ist kleiner als 0,5cm. Auf dem Bild sieht man etwas unscharfen Rand? Aber mit bloßen Auge ist es rund. Es juckt nicht und Blutet auch nicht zudem ich mehrere Muttermale habe die Dunkelbraun sind.

Was sind wirklich jetzt Warnzeichen für ein gefährdetes Muttermal? Und ist meines Harmlos, gefährdet oder ist es schon Hautkrebs?

Danke!

MfG

...zur Frage

Ist dieses muttermal auffällig und gedährlich?!?

habe in einer woche einen hautarzt termin aber dieses muttermal hat sich in letzter zeit ziemlich schnell verändert soll ich noch eine woche abwarten oder schneller handeln?

...zur Frage

Eingewachsenes Haar im Intimbereich hausarzt oder Hautarzt?

Hallo ich habe auf dem schamhügel ein eingewachsenes Haar,mit Eiter und allem.soll ich damit zum hausarzt oder Hautarzt ?

...zur Frage

Muttermal auskratzen Gefahr?

Hallo,

Ich hatte seit längerer Zeit irgendwas an meinen Bauch was ich irgendwie nicht identifizieren könnte. Weiß nicht ob es ein eingewachsenes Haar war oder ein Muttermal aber ich habe da halt n bissel rumgekratzt bis es leicht geblutet hat und jetzt Frage ich mich ob das schlimm ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?