[H4/Ausbildung] Frage wegen Gehalt, habe ich mich verrechnet?

3 Antworten

Die Berechnung wird schon korrekt sein !

Dir stehen auf dein Erwerbseinkommen Freibeträge nach § 11 b SGB - ll zu,dass sind vom Brutto zunächst mal 100 € Grundfreibetrag,ab 100 € - 1000 € Brutto kommen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu.

Bei 824 € Brutto stehen dir also erst einmal diese 100 € zu,bleibt ein übersteigendes Bruttoeinkommen von 724 €,davon ergeben 20 % Freibetrag zusätzlich 144,80 €.

Dein gesamter Freibetrag liegt also dann bei 244,80 € und diese werden dir von deinen ca.655 € Netto abgezogen,es bleibt also eine anrechenbare Vergütung von ca.410,20 € pro Monat.

Zu diesen ca.410,20 € kommt dann aber min.noch das Kindergeld von derzeit 192 €,denn du wirst ja sicher noch unter 25 sein,dann läge dein anrechenbares Gesamteinkommen bei ca.602,20 €.

Nun kommt es darauf an wie alt du bist,wie viele Personen inkl.dir im Haushalt leben und wie hoch die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ist.

Angenommen du bist min.18 aber unter 25,deine Mutter zahlt 450 € für die KDU - dann läge dein Bedarf derzeit bei min.327 € Regelsatz für den Lebensunterhalt + dein KDU - Kopfanteil und der würde bei 2 Personen 50 % der Warmmiete betragen,es kämen also nochmal 225 € dazu.

Dann läge dein Bedarf bei min.327 € + 225 € = 552 € pro Monat,dein anrechenbares Einkommen aber bei 602,20 €.

Der Überschuss würde also bei 50,20 € pro Monat liegen und dieser würde dann deinem Kindergeld zugerechnet,diesen Überschuss brauchst du dann zur Deckung deines eigenen Bedarfs nicht mehr,deshalb würde dieser Teil wieder zum Einkommen deiner Mutter und wenn sie schon Freibeträge auf anderes Einkommen geltend gemacht hat,dann würde dieser Betrag voll auf ihren Leistungsanspruch angerechnet.

Es kämen dann also zu deinen ca. 410,20 € anrechenbaren Vergütung noch diese ca. 50,20 € vom nicht mehr benötigtem Kindergeld dazu,dann würden wir schon bei etwas über 460 € sein was deiner Mutter weniger gezahlt würde.

Wärst du noch unter 18,dann läge dein Regelsatz bei nur 311 €,es kämen dann also nochmal 16 € dazu,weil ich ja von 327 € ausgegangen bin,dann würden wir schon bei 476 € liegen und wenn dann die KDU - noch 50 € weniger als angenommen betragen würde,also statt 450 € nur 400 €,dann kämen nochmal 25 € dazu und somit würden wir dann bei 500 € angelangt sein.

Das ist die falsche Berechnung  die gilt nur   bei 450€ Jobs oder teil zeit schaue mal im Sozialgesetzbuch nach da steht wen du  mit deinem  Lohn  die miete und dich selber versorgen kannst  das du dann in dem Fall nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehörst!

Würde diese Reglung gelten kann    nicht mal  ein azubi zur Arbeit fahren oder eine Ausbildung Absolvieren den er hat auch kosten Dan müsste ja  das jobcenter auch alle anderen kosten tragen was es ja nicht tut!

Würde an deine stelle mal genauer im Sozialgesetzbuch  schauen!!

Was abgezogen wird ist dein Mietanteil udn das was das Amt für dich bezahlte

Lass den beschied  mal da prüfen auch wen die Adresse nicht immer aktuell ist!

(http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber) dA du  kein 270€ mietanteil zahlen must  dürfte der Bescheid falsch sein!

Wen der aber richtig wäre hast du Anspruch auf  ergänzende Leistungen den   die Schulbücher zahlst du ja selebr und auch anderes was notwendig ist  zb auch das Monatsticket was du   dann dem jobcenter im voraus in Rechnung stellen könntest! Außerdem kann und darf das  Jobcenter  gar nicht verlangen das du kostgeld bezahlst das kann nur deine Mutter

es gibt  auch Organisation  die dich beraten können  bzw  den Bescheid  überprüfen können!!

100+20% von 555 sind 210 frei

ziehen sie deiner mutter 445 ab

die werden es falsch berechnet haben

rechne es ihnen vor

57

Wie kommst du denn auf diese 210 € Freibetrag ?

0

Zieht das Amt meiner Mutter Geld ab wenn ich eine Ausbildung habe?

Hallo, zum 1.8 diesen Jahres werde ich meine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte beginnen sehr viel verdienen werde ich nicht, meine Mutter ( Wir leben von H4) meinte das sie dann Geld abgezogen bekommt in dem Fall müsste ich ihr das Geld wieder geben.

bitte versteht das nicht Falsch das heißt nicht das wir uns durchs Leben schnorren meine Mutter schreibt jeden Tag Bewerbungen doch leider klappt bist jetzt nichts.. Mein Vater arbeitet doch sind meine Eltern geschieden.

Nun meine Frage hat meine Mutter Recht?

...zur Frage

Wieviel bekomme ich vom Ausbildungsgehalt abgezogen?

Ich fange nach den Sommerferien an mit meiner Ausbildung als Industriemechaniker.

Wohne derzeit noch bei meinen Eltern bin 19 Jahre alt und Ledig habe keine Kinder, sehr wahrscheinlich Steuerklasse 1. Kirchensteuer Ja.

 

Wollte mal gerne wissen wieviel ich von meinen Ausbildungsgehalte abgezogen bekomm.

1. Jahr 560€

2. Jahr 654 €

3. Jahr 747 €

4. Jahr 841 €

 

Wäre nett wenn mir einer das aufschreiben könnte. Danke wenn möglich die Seite posten

...zur Frage

P-Konto Freibetrag erhöhen, Nach pfändungstabelle?

Zurzeit bin ich in der Ausbildung und habe eine Freigrenze von 1037.- 

Kann ich den Freibetrag erhöhen lassen, anhand meines verdienstes ca. 1600.- netto? 

Habe Keine Kinder oder sonstiges, und finde auch im internet nichts darüber.

...zur Frage

Weihnachtsgeld meiner Frau wird mir abgezogen? Ich bekomme Grundsicherung wegen Krankheit

Hallo, ich bekomme Grundsicherung durch Krankheit, bin 100% Schwerbehindert. Meine Frau macht eine Ausbildung (1.Jahr) und bekommt 600,- Euro Weihnachtsgeld. Mir wurde von meiner Sachbearbeiterin (Grundsicherungsstelle) gesagt, ich müsse das angeben und der gesamte Betrag (600,-Euro) würde mir dann abgezogen. Bedeutet ja, meine Frau hätte den Schaden, da sie vom Weihnachtsgeld nichts hat. IST DAS RICHTIG ? Uns steht kein Weihnachtsgeld zu ??? Weil, es wird mir ja wieder abgezogen von den Leistungen.

...zur Frage

was wird einem von dem monatsbruttogehalt in der ausbildung abgezogen und was bekommt man wieder?

hallo leute..ich würde gerne mal wissen,wie viel man netto rausbekommt,wenn man in der ausbildung ca 800 euro verdient..stimmt es,dass man am ende des jahres alle abzüge wieder bekommt?

...zur Frage

Kein Unterhalt bei einer vergüteten Ausbildung?

Hallo, ich bin nun 18 geworden und habe letzdes jahr meine ausbildung angefangen und verdiene 630€ netto finaziere meine Abgaben (handy,vereine, bald auto) alles selbst und zahle davon meinen ganzen Füherschein selbst. Meine Mutter verdient ca 900€ netto im Monat und zahlt halt davon alles miete,strom,versicherungen und essen was allerdings zu wünschen übrig lässt da mein vater jetzt seitdem ich 18 bin kein unterhalt mehr zahlt....sonst hat er ca 200-250€ gezahlt die uns jetzt fehlen, wir haben ca mitte des Monats nichts mehr zu essen im kühlschrank also meine mutter kann nur 1x einkaufen gehen was auch kein großeinkauf ist. Sie hat vill zum essen für uns im monat 50€ ...und ich gebe ihr auch noch 100€ das reicht aber auch nicht für alles! Ich unterstütze meine mutter so gut es geht aber mir viel geld weg nehmen will sie auch nicht wegen mein Führerschein und bisschen was für mich brauch ich ja auch noch so ca 250€ bleiben mir noch übrig. Also sind wir zum Anwalt gegangen und der meinte ich hätte keinen Anspruch mehr auf unterhalt da ich meine mutter ja den größsten teil von meinen gehalt geben könnte! Obwohl ich ja auch nicht mehr als noch 250€ habe?? Es ist meine erste ausbildung direkt nach der schule.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?