H4 Lampenwechsel beim Auto. Darf ich jede H4 Lampe nehmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

100 bis 150 Euro für neue H4-Lampen in der Werkstatt?!

Alter Schwede...

Aber zum Thema: H4-Lampen sind genormt, solange sie ein E-Prüfzeichen tragen (das tun die, die man im Baumarkt, bei Osram oder Bosch/Phillips und co. kaufen kann, eigentlich immer), sind sie legal.

Aufpassen muss man nur bei den üblen Ebay-Dingern, die anstelle der üblichen 55/60 Watt über 100 Watt versprechen, mit LED-Technik für 5€ das Paar arbeiten oder komplett tiefblaue Gläser haben. Die sind schrott.

Wenns um gutes Licht geht, sind Osram Nightbreaker echt nicht schlecht und in nahezu jedem Baumarkt erhältlich. Den Wechsel kann man prinzipiell selbst machen, ist bei manchem Auto aber eine echte Fummelei. Dazu mal das Handbuch konsultieren.

Hallo,

Ja also 100-150 Euro insgesamt. Sonst war meine Werkstatt immer sehr preiswert weiß nicht was da im Moment los ist.

Ach so dann sollte das mit der Legalität ja kein Problem sein. Ich wollte sie über Amazon beziehen:

https://www.amazon.de/Osram-BREAKER-UNLIMITED-Halogen-Scheinwerferlampe-64193NBU-HCB/dp/B00EPLCP3U/ref=sr_1_10?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=H4&qid=1570276751&s=automotive&sr=1-10&th=1

Bin mir nur noch nicht sicher ob "Cool Blue Intense" oder "Night Breaker Ultimate" von den Bewertungen sind sie beide sehr gut bewertet.

Werde nochmal in meinen Handbuch nachschauen. Falls wichtig ist ich fahre ein Suzuki Swift FZ/NZ Bj. 2015.

Habe schon öfters gehört das angeblich viel Spannung über die Zuleitung zur Lampe verloren geht. Und teilweise nur 10 oder 11 Volt statt 12 Volt ankommen. Sollte ich das dann auch gleich mal mit Überprüfen?

Und die Leuchtweitenregulierung muss dann auch nicht wieder neu einstellt werden?

Mfg

0
@RobinD110

"Cool Blue" filtert durch die komplett blaue Beschichtung mehr Lichtanteile raus, womit die Lampe insgesamt etwas dunkler ist als die Nightbreaker, die ich auch bevorzugen würde (und selbst in meinem Auto hab).

Das mit dem SPannungsverlust kann man mit einem billigen Multimeter und 4-Punkt Messung nachvollziehen. EIn SPannungsverlust von einem halben Volt pro Zuleitung ist zulässig. Wenn es einen stärkeren SPannungsabfall gibt, kannst du den mit dem Multimeter bis zu der Stelle nachverfolgen, wo er entsteht.

0
@SpitfireMKIIFan

Hallo nochmal. Danke für deine Antwort. Welche hast du die normalen Nightbreaker oder die Nightbreaker Ultimate verbaut?

Spannungsverlust werde ich mal messen. Weißt du durch Zufall auch ob die Leuchtweitenreglung nach dem Wechsel wieder neu einstellt werden muss?

Lg

0
@RobinD110

Nightbreaker Unlimited habe ich drin.

Die Leuchtweitenregulierung bedarf keiner Einstellung, die Scheinwerfer selbst müssen jedoch uU neu eingestellt werden (sollte jede freie Werkstatt für nen Fünfer in der Kaffeekasse machen)

0
@SpitfireMKIIFan

Hallo nochmal,

Ich werde mir die auch mal bestellen. Spannung habe ich mit einem kurzen Adapterkabel mal mit einer einfachen zwei Punkt Messung gemessen. Also das Adapterkabel war eig. nur ein Kabel wo zwei Steckverbinder auf zwei Flachstecker gehen so das man Theoretisch zwei Lampen anschließen könnte.

Auf jeden Fall bei laufen Motor kommen an der Lampe gut 13,3 Volt an. Mehr als ausreichend. Werde jetzt mal das Leuchtmittel tauschen und danach am Tage zur Werkstatt fahren und mal freundlich nachfragen ob Sie mal schauen würden ob die Scheinwerfer richtig eingestellt sind.

Dankeschön!

Mfg

0

Kannst Du die Lampen selber wechseln ?

Denn ich denke mal, es ist die Arbeit, die sich die Werkstatt hauptsächlich bezahlen lässt...

Kaufst Du Dir dan einfach normale H4 Lampen im Warenhaus, Xenon oder nightbreaker etc ist alle Käse, Du blendest andere (auch bei korrekter Lampeneinstellung) und du hast eine kürzere Lampenlebensdauer !!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo,

Ja ich kann die Lampen wechseln erstens weil man dort sehr gut dran kommt und weil auch die Beschreibung in der Bedienungsanleitung es sehr gut erläutert. Des weitern wird es mit Sicherheit nicht so schwer sein da es ja sehr Offensichtlich ist. Und zur Not habe ich ein paar Freunde die zwar keine KFZ Ausbildung haben aber in der Lage sind solch eine H4 Birne Problemlos auszutauschen da Sie selber viel an ihrem Wagen rum schrauben.

Aber mal ne andere Frage woran machst du eigentlich deine Aussage "Alles Käse, Du blendest andere(auch bei ...." fest?

Ich kenne eine Person aus meinen Freundeskreis der genau die gleiche Osram Lampe eingebaut hat welche ich mir nun bestellt habe. Auch ein andere welcher eine ähnlich helle von Philips benutzt.

Ich kann aus meiner Erfahrung sagen das ich das am Anfang auch gedacht habe, ein simpler Test auf einer unbefahren Landstraße in Dunkelheit hat gezeigt das diese Lampen mich absolut nicht geblendet hat(Auch mein Beifahrer nicht welcher sonst schnell geblendet wird), daher kann ich diese Aussage nicht nach vollziehen. Auch fahre ich bei ihm alle 2 Wochen zur Berufsschule und bis jetzt hat sich noch keiner aus dem Gegenverkehr beschwert, der er doch mal abblenden soll.

Darüber das die Lampen eine kürze Lebensdauer haben braucht man sich nicht streiten.

Mfg

0
H4 Lampenwechsel beim Auto. Darf ich jede H4 Lampe nehmen?

Nicht jede. Sie darf maximal 55/60 Watt (Abblendlicht / Fernlicht) leisten, und sollte (für Pkw) 12 Volt haben. Für Lkw gibt es leistungsstärkere Versionen mit 24 Volt und höherer Wattzahl. Wenn Du in einem Supermarkt oder einem Autoteilegeschäft kaufst, bekommst Du in der Regel die für Pkw und Motorräder passenden Leuchtmittel. Bezüglich der Wahl der Marken kannst Du jedoch frei wählen. Ich würde einen namhaften Hersteller wählen, also zum Beispiel:

  • Bosch
  • Philips
  • OSRAM
  • General Electrics

Bläulich eingetönte Lampen emittieren keinen höheren Lichtstrom (geht ja auch schlecht, denn die Leistung bleibt gleich), sondern nur eine höhere Lichtfarbe. Dies erzeugt den Eindruck, dass das Licht heller sei, in Wirklichkeit ist es "nur" weißer, weil die blaue Färbung des Glaskolbens die roten und gelben Anteile der Glühwendel schluckt. Am besten fährst Du mit ungetönten Glühlampen, die halten meist auch länger, weil deren Wendeln weniger stark ausgelastet sind, außerdem sind sie oftmals günstiger.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

12V 55W/60W H4 muss draufstehen. Jetzt gibt es Longlife, die sind haltbar, aber schwach in der Lichtausbeute. Die sind nichts für dich.

Was du brauchst, sind welche mit hoher Lichtausbeute. Gehe zu einen ATU oder ähnliches, Die haben was zwischen 10 und 25 Euro pro Paar.

Wichtig wäre noch, ob du die Lampen selber auswechseln kannst, ohne große Demontagearbeiten. Wenn das geht, wären 150 Euro schlecht angelegt.

Und die Xenon-Optik ist nur ein Gimmick.

Hallo,

Ja die Osram die ich mir ausgesucht habe hat 12v 55w/60w. Also bei meinem Auto ist es wirklich sehr leicht die Lampen zu tauschen. An der Fahrerseite kommt man ohne Probleme dran klar es ist ein bisschen eng aber durch aus machbar. Auf der Beifahrerseite habe ich nur den Einfüllstutzen vom Wischwasser im Weg sonst kommt man da aber auch gut dran. Also da kein Problem.

Um die Xenon Optik geht es mir gar nicht, Hauptsache das ich mehr im dunkeln sehe. Denn meine Augen sind in Ordnung, Die Leuchtweitenregulierung auch und es kommen bei laufenden Motor um die 13,3 Volt an der Leuchte an.

Also ist es mal ein Versuch wert das Leuchtmittel auszuwechseln.

Lg

0
Gibt es da was ich beachten muss beim Lampen Kauf?

Kauf Lampen von Osram, Philips oder anderen Weltmarken, die sind dann auch zugelassen.

Und Lampen immer paarweise wechseln und den Glaskörper nicht mit bloßen Fingern anfassen.

Bzw. muss ich danach noch zum TüV und die neuen Lampen abnehmen lassen?

Nein, natürlich nicht.

Hallo, ja das man die Lampe nicht direkt anfassen soll weil sonst fett auf der Lampe zurückbleibt habe ich schon öfters gehört denke mal Gummi oder Stoffhandschuhe sollten da ganz nützlich sein.

Mfg

0

Was möchtest Du wissen?