H4 Bezieher bekommen ja die Heizkosten gezahlt, warum nicht auch den Strom?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsicherung besteht eben aus den Komponenten Regelsatz (392,00 €) plus die Kosten der Unterkunft. Der Haushaltsstrom ist im Regelsatz bereits berücksichtigt. Nur wenn mit Strom geheizt wird, wird ein Teil ebenfalls zu den Raumkosten gezählt.

Ich kann hier auch nicht sagen, was der Gesetzgeber dabei im Sinn hatte- wenn du aber bei jedem Gesetz den Sinn hinterfragen würdest, hättest du viel zu tun. Es ist hier einfach so festgelegt worden und hat damit Gültigkeit. Recht sollte man übrigens nicht mit Gerechtigkeit verwechseln!

Denk mal nach, ist ganz einfach. Weil in den Regelsätzen nur Pauschalen auftauchen können. Zu einem dieser Posten gehört auch Strom. Miete und Heizkosten sind aber über Pauschalen nicht zu berechnen.

Wegen der total unterschiedlichen Miethöhen, vergleich mal die Diaspora irgendwo in Brandenburg mit München. Genauso bei den Heizkosten. Ein Energiesparhaus erzeugt nun mal weniger Heizkosten wie ein Altbau mit 6 Meter hohen Decken und Stromheizungen produzieren andere Kosten wie Gas, etc., gell. Das funktioniert einfach nicht mit Pauschalen.

Von daher werden die realen Kosten übernommen.

Sehr gute Antwort.
DH

0

keine sehr gute Antwort, da die tatsächlichen Kosten für Strom ja nicht übernommen werden, sondern die Bezieher diese selber tragen müssen. Und für Strom wurde ja im Regelsatz entsprechend eine Pauschale festgelegt.

1
@elchelchelch

Ich habe nichts gegenteiliges behauptet. Vielleicht liest Du Dir die Antwort von mir noch mal durch?

0

Hi :-)

Strom ist günstiger. Und alles kann das amt einfahc nicht übernehmen,

Gruß, hasenhaeschen

Tolle Antwort. Da kann man was mit anfangen.

1

Gute Frage. Lob an die Frage. Die Gesetze sind gemacht nur für die Reichen,denn die armen haben sowieso keine chanse mehr heut zu tage. Die Reichen wollen immer mehr und die Armen haben nichts. mfg

Was möchtest Du wissen?