Gynefix und Cytotec

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Cytotec ist ein in Deutschland nicht mehr zugängliches Medikament, das vom Hersteller Pfizer vom Markt genommen wurde. Viel Frauenärzte wenden es aber als "off-label use" immer noch an.
  • Der Wirkstoff Misoprostol ist ein Prostaglandin, das den Gebärmutterhals weitet, Blutungskomplikationen vermindert und somit das Einsetzen der Gynefix erleichtert.
  • Schluck die Tablette unzerkaut mit reichlich Wasser (1 Glas).
  • Die Gynefix ist wirklich die derzeit ideale Verhütungsmethode und meine ganz starke Empfehlung. Du hast da eine sehr gute Wahl getroffen.

Ich hatte die Gynefix über vier Jahre. Habe allerdings damals keine Tablette bekommen, da kann ich dir also leider nicht weiterhelfen. Man kann aber die Packungsbeiladen nahezu jedes Medikaments googeln, probier es einfach mal aus.

Ansonsten ist das Einsetzen nicht wirklich schlimm, mach dir keine großen Sorgen. Das zwickt kurz, und dann ist es auch schon vorbei :)

Google bringt mich da auch nicht weiter iwie :D (schon versucht :b) Hab halt diese Tablette bekommen, weil ich noch keine Kinder geboren habe (Gott sei Dank :D) und deshalb mein MUttermund iwie noch nicht offen (genug) ist.... Danke für die Aw!

0

das nenne ich mal eine sehr weise entscheidung, die du da getroffen hast.

wenn du dir wegen der cytotec unsicher bist, ruf doch einfach nochmal bei diener ärztin an, die kann dir deine frag sicher beantworten.

Ja, anzurufen hab ich auch schon überlegt :D Nur ist mir das peinlich hahaha xD Aber danke erstmal für deine Aw! :)

0

Erfahrungen mit der Spirale Kyleena oder Gynefix?

Hallo :)

Nächsten Monat wird die Spirale Kyleena bei mir eingesetzt.

Mir wurde von der Ärztin gesagt, dass diese keine Nebenwirkung hat. Habe aber gestern den Beipackzettel gedownloadet und da stehen Nebenwirkungen wie: Mehr als 1 Frau von 10, haben Kopfschmerzen, 1 von 10 Frauen sind eher depressiv. Ect.

Wie ist eure Erfahrung? Wie sieht es aus mit den Nebenwirkungen?

Und wie sieht das aus mit Gynefix? Welche Nebenwirkungen hat die? Setzen sie alle Frazenärzte ein? Und ist die auch etwas wenn man noch kein Kind hat?

...zur Frage

Gynefix Kupferkette im Bauchraum - was nun?

Ich habe mir vor 3 Wochen die Gynefix einsetzen lassen (300€). 2 Wochen später, als ich ich wegen starken Unterleibschmerzen zur Kontrolle bin war die Kette nicht mehr da. Röntgenaufnahmen zeigten, dass sie in den Bauchraum gewandert ist.

Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

Wie zeitnah muss die Bauchspiegelung zur Entfernung erfolgen? Muss ich die Kosten des Eingriffs selbst tragen? Ist es nicht das Verschulden der Ärztin, da sie mir die Kette ja anscheinend zu tief gestochen hat (Perforation) und könnte ich nicht eine Art Schadensersatz verlangen?

Vielen Dank vorab =)

...zur Frage

Von der Mirena auf die Gynefix wechseln?

Ich habe seit 3 Jahren die Hormonspirale Mirena drinnen. Eigentlich war ich immer zufrieden, da ich meine Tage fast gar nicht mehr habe und nicht mehr an die Verhütung denken muss. Jetzt habe ich mich aber durch diverse Foren gelesen und mir ist aufgefallen, dass ich doch einige Nebenwirkungen habe, die aber nur schleichend gekommen sind.

Ich möchte in Zukunft gerne Hormonfrei verhüten. Kondome kommen nicht in Frage, da ich in einer festen Beziehung bin. Kupferspirale kommt auch nicht in Frage, da diese ja die Menstruationsblutung eher stärker macht und ich ohnehin immer schon damit zu kämpfen hatte.

Also bleibt noch die Gynefix. Hat jemand von euch auch diesen oder einen ähnlichen Wechsel gemacht? Und wie fühlt man sich, wenn die künstlichen Hormone weg sind? Ist die Gynefix eine würdige Alternative?

...zur Frage

Gynefix Einnahme von Cytotec?

Ich bekomme morgen die Gynefix eingesetzt und habe eine Cytotec Tablette bekommen, um sie 2-3h vorher zu schlucken. Ich habe im Internet von vielen Nebenwirkungen der Tablette gehört (Wehenartige Schmerzen im Unterleib, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme..).

Ist es unbedenktlich die Tablette zu nehmen? Weil sie in Deutschland auch vom Markt genommen wurde.

Vlt kennt sich hier jemand aus. Im Internet findet man nicht viel.

...zur Frage

Verhütung ohne Hormone. Erfahrung!

Ich habe vor ca. 6 Monaten mal die Pille probiert, hatte aber so schlimme Nebenwirkungen, dass ich sie schon nach nur 2 Tagen wieder absetzen musste. Habe dann noch 2 andere vom FA verschrieben bekommen, jedoch waren die Nebenwirkungen nicht viel besser, bzw. sogar schlimmer.

Verhüte seither nur mehr mit Kondom, sowohl ich als auch mein Partner haben da keine Probleme. Jedoch können viele meiner Freundinnen mich nicht verstehen, denn es wäre ihnen zu unsicher und zu unspontan.

Nun habe ich mich etwas im Internet informiert, Hormone kommen auf gar keinen Fall mehr in Frage, und auch nichs wo man regelmäßig zum Arzt muss, da ich eine recht starke Ärtzephobie habe.

Nun habe ich was vom Gynefix gelesen, aber leider keine persönlichen Erfahrungsberichte, sondern nur allgemeine Infos über den Gynefix, wie er funktioniert, wie er eingesetzt wird, etc. Wenn man aber nach Erfahrungsberichten von Frauen sucht, kommen meist nur ganz kurze Sachen oder sie sind veraltet.

Nun meine Frage, hat hier schon jemand den Gynefix? Wie geht es euch dabei? Ist er zu empfehlen? Oder verhütet hier noch jemand nur mit Kondom, ist bei euch jemals was passiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?