Gynefix Kupferkette - Wer hat Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten morgen deufelschen,

Hat jemand Erfahrungen damit?

Ich trage die Kupferkette nun gut 1 Jahr und könnte nicht zufriedener sein.

Hat sich die zufällig jemand im Raum Würselen/Aachen setzen lassen und kann jmd. empfehlen?

Eine Liste der Ärzte, die die Kupferkette in deiner Nähe legen würden findest die hier: http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder Dort könntest du dich gleich von einem diesbzgl. geschulten Arzt informieren und feststellen ob die Kupferkette für dich in Frage kommt oder nicht.

Ist sie wirklich so sicher?

Klar. Sie ist (je nach Pearl Index) genauso sicher oder gar sicherer als die Pille.

Wie sicher ist die Kupferkette?

Die Kupferkette zählt zu den hochsicheren Verhütungsmethoden. Ihr Pearl-Index liegt bei 0,1-0,5. Das bedeutet, dass von 1000 Frauen, die diese Verhütungsmethode ein Jahr lang anwenden gerade einmal 1 - 5 schwanger werden. Bei der Kupferspirale sind es 3 - 8 und bei der Pille sind es 1 - 9 bei korrekter Anwendung. Obwohl die Kupferkette auf dem gleichen verhütenden Wirkprinzip wie die Kupferspirale beruht, ist sie sicherer in ihrer verhütenden Wirkung. Das liegt darin begründet, dass die Kupferkette durch ihre Fixierung nicht verrutschen kann und ihre Kupferionen immer im oberen Fundusbereich (bei den Eileitern) abgegeben werden, wo die verhütende Wirkung am größten sein muss.

Zusätzlich ist die Kupferkette nicht, wie die Kupferspirale, mit einem Kupferdraht umwickelt sondern besitzt Kupferhülsen, welche die Ionen von der gesamten Oberfläche abgeben können. Diese Aspekte erhöhen die Sicherheit der Kupferkette. Vergleicht man die Kupferkette mit hormonellen Kontrazeptiva, wie der Pille oder dem Verhütungsring, fällt gleich auf dass viele
Anwendungsfehler mit der Kupferkette nicht passieren können.

http://www.kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Wenn du noch weitere konkrete Fragen hast kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
14.02.2017, 06:47

Vielen Dank für die Auszeichnung :)

0

Wenn deine Gebärmutter keine Anomalien aufweist, du keine Kupferallergie hast oder schon mal mit Eileiterentzündungen zu tun hattest, kannst du dir diese Gynefix einsetzen lassen. Musst dich halt nur schlau machen, welcher FA das bei dir macht, da das nicht jeder FA macht. Die Kosten liegen zwischen 250 und 400 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deufelschen
03.02.2017, 18:49

Hast du denn eigene Erfahrungen?

0

Was möchtest Du wissen?