Gynäkomastie Operation & Kosten, KK etc.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

besprech wirklich am Besten mit Dr. Blesse direkt, ob es eine Chance gibt, dass die Krankenkasse das bezahlt. Er kann dir auch beim Antrag helfen.

Zu deinen anderen Fragen: Du solltest nicht fragen, ob die Schönheitsklinik der schnellste Weg ist, deine Brust zu entfernen, sondern eher, bo sie der BESTE Weg, dein Problem los zu werden. Dr. Blesse ist ACREDIS zertifizierter Spezialist für Gynäkomastie-Behandlungen und damit bist du auf jeden Fall in guten Händen bei ihm. Mit deinem Ersparten fehlt nicht mehr viel, eine Gynäkomastie-Behandlung kostet im Durchschnitt ab 2.500 Euro. Aber auch hier kann Dr. Blesse dir eine genaue Auskunft geben. Du kannst ja auch mal auf seinem Profil vorbeischauen, dort findest du viele Informationen zu seiner Arbeit und seiner Philosophie: http://www.acredis.com/aerzte/dr-med-joerg-blesse

Falls du noch Fragen zur Behandlung oder zur Arzwahl, bzw. Dr. Blesse hast, kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden :-)

Viele Grüße & alles Gute, Sabrina

Hallo! Ich habe selber natürlich keine Erfahrung, aber eine Bekannte von mir hat sich die Brust vergrößern lassen. Ich weiß, dass sie keinen Zuschuss von der KK bekommen hat, obwohl sie sich vielen psychologischen Tests gestellt hat und eigentlich klar war, dass sie stark darunter leidet. Sie hat die OP damals von http://www.dr-ferbert.de/ durchführen lassen (in Frankfurt). Das ganze war relativ teuer, aber das Ergebnis ist super. Und wenn es Dein Herzenswunsch ist und Du Dich wirklich nicht wohl fühlst, dann ist es die richtige Entscheidung, das habe ich an der gestiegenen lebenslust meiner Bekannten gemerkt. Besprich das am besten mit Deinem Arzt. Vielleicht hat er Vorschläge, was man bei der KK einreichen kann.

GudrunHome 24.08.2014, 21:01
Besprich das am besten mit Deinem Arzt

mit welchem? Der der dich operieren soll. Der wird dir nie abraten! Ist schließlich sein Einkommen!

Das Ganze kommt mir wie eine verkappte Werbung vor!

Es gibt mit Sicherheit unabhängige Selbsthilfe-Gruppen und Foren, die sich kritisch mit der Frage OP ja oder nein und eventuellen Alternativen auseinander setzen!

0

Die Fragen können Dir am besten dieser Dr. Blesse und deine KK beantworten.

Wenn die OP rein kosmetischer Natur ist, zahlt die KK nichts.

GynaekomastieOP 28.04.2014, 15:48

Nene, KK würde schon zahlen, in meinen Fall wäre das zu extrem, aber ich meine niemand weiß davon das ich ne OP machen will, habe meine Brust bis heute immer versteckt, habe auch keine Ahnung wie das mit Antrag ablauft, kann ich mich operieren & dann erst Antrag stellen?

0
FGO65 28.04.2014, 15:51
@GynaekomastieOP

Woher weißt Du denn, daß die KK zahlen würde, wenn Du noch keinen Antrag gestellt hast ???

0
GynaekomastieOP 28.04.2014, 15:53
@FGO65

Meine Brust fühlt sich so an als wäre was drin, ein Knoten oder so

0
GudrunHome 24.08.2014, 20:54
@GynaekomastieOP
KK würde schon zahlen, in meinen Fall wäre das zu extrem

was soll das heißen? Was ist extrem?

und wie kommst du darauf, daß die KK zahlen würde?

niemand weiß davon das ich ne OP machen will

weshalb diese Geheimnistuerei?

kann ich mich operieren & dann erst Antrag stellen?

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nein!

Das wäre ja - in Grenzen - vergleichbar mit einer Zahn-Behandlung. Da gibt es auch erst einen Heil- und Kostenplan und erst dann entscheidet die KK über den Anteil, den sie übernimmt!

Die KK würde m.W. die Entfernung der Milchdrüsen (sofern vorhanden) übernehmen, aber keine Fett-Absaugung.

Du schreibst mir auch zu wenig über Art und Umfang der voran gegangenen Diagnostik. Ist denn eine echte Gynäkomastie diagnostiziert?

Kann mit Sicherheit ein Tumor irgendwo im Körper ausgeschlossen werden?

Sind alle eventuell von dir eingenommen Medikamente auf Nebenwirkungen hin untersucht worden?

Und noch eine wichtige Frage: ist ausgeschlossen, daß du von den Chromosomen her eindeutig Mann bist?

Sagt dir der Begriff Klinefelter-Syndrom etwas?

Und wenn du lange Zeit deine Brüste flach halten konntest: Warum kümmerst du dich nicht um eine Stärkung deines Selbstbewußtseins? Das kostet dich nur die Suche nach einem guten Psychologen!

Und noch etwas ganz wichtiges: erwartest du ernsthaft eine unabhängige und objektive Stellungnahme von einem Arzt, der sein Geld damit verdient dich zu operieren?. Das gleiche gilt für seine Mitarbeiter. ... oder wieso hast du gerade diese Stellungnahme als beste Antwort ausgewählt?

0

Hab es gerade hinter mir und ein Video davon gemacht!

Was möchtest Du wissen?