Gymnasium und berufliches Gymnasium?

2 Antworten

Beim beruflichen Gymnasium gibts bestimmte Profile z.B. Sozialwissenschaft& Psychologie, Biotechnologie, Technik, Wirtschaft usw.

Beim allgemeinbildenden Gymnasium gibts das nicht. Da wird allen „alles“ beigebracht und nicht in eine Richtung „geführt“.

Bei beidem kann man danach jedoch überall studieren, weil man das Abitur bekommt.

Wer weiß, dass er später z.B. definitiv Medizin studieren möchte, ist wohl am Biotechnologischen Gymnasium besser aufgehoben als am allgemeinbildenden.

Am Ende steht das Abitur bei denen.

Sie sind gleichgestellt. Abschluss ist wie gesagt das Abitur.

Es gibt verschiedene Profile. Bspw. Informationstechnisches, Technisches, ernährungswissenschaftliches, pädagogisches, wirtschafltiches etc... Gymnasium.

Berufliches Gymnasium = kein "normales" Abitur?

Hey Leute, ich bin auf einem "normalen" Gymnasium, nach der 13. Klasse ist Schluss und ich hab Abitur.

Es gibt aber auch ein berufliches Gymnasium, wo schon viele meiner Freunde hingegangen sind, weil unser Gymnasium ein wenig eigen und extrem streng ist.

Viele sagen, dort kriegt man das gleiche Abitur wenn man auch bis zur 13. durchmacht, andere sagen aber man hat später nicht die gleichen Möglichkeiten oder so..

Weiß hier jemand zufällig, was stimmt?

Auf dem berufl. Gymnasium gibt es halt Zweige wie "Wirtschaft", "Gesundheit und Soziales", "Technik" etc.

Habe ich im späteren Leben Nachteile, wenn ich mein Abitur auf dem berufl. Gymnasium mache? Kann ich dann nicht wie andere auf eine normale Universität gehen, oder was ist mit all dem gemeint? Wäre froh über eure Hilfe..

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?