Gymnasium und Abitur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gymnasiasten haben nach der 10.Klasse auch den Realschulabschluss, erst mit erfolgreichem Abschluss der Oberstufe erlangt man das Abitur.

Das gilt natürlich auch für Gymnasiasten.

Wenn ein Abiturient also durch die Prüfungen fällt und auch die Wiederholungen nicht packt, war es das mit Abi.

Ein Gymnasiast in deinem Alter hat also genau denselben Abschluss wie du (vielleicht war er etwas schwerer aber auch auf dem Gymmie sind icht nur Leuchten). Wenn er also von der Schule ginge, wäre alles gleichwertig.

Nach der 10. beginnt dann die Oberstufe, deren Zutrittsbestimmung den Realschulabschluss voraussetzt. Im Laufe der Obeerstufe haben die Schüler dann bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, um zur Abiturprüfung zugelassen zu werden.

Wenn du also die Oberstufe auf dem Gymnasium anfängst, hängst du abschlussmäßig nicht hinterher. Deine Mitschüler sind dann Gymnasiasten und Realschüler mit Quali, die alle die 10.Klasse abgeshlossen haben (oder die 11. wiederholen).

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich dich richtig verstanden habe.

Wie sieht es mit Gymnasiasten aus, also die, die die ein Gymnasium schon ohnehin besuchen? Haben die nach der 10.Klasse schon sowas (oder) das Abi

Die haben nach der 10. ganz normal den Realschulabschluss wie du, nur automatisch mit der Erlaubnis in die Oberstufe zu gehen.

Wenn sie schon Abi hätten, dann gäbe es ja gar keine Oberstufe..

Du machst da dann einfach ganz normal mit denen die Oberstufe, das habe ich auch gemacht.

 Bei uns war es so, dass man nach der 10. Real entweder die 10. auf dem Gym wiederholen muss (wegen der Umstellung von 9 auf 8 Jahre Abi) und dann dort also 10. 11. 12. macht oder auf einem Fachgym 11. 12. 13. Klasse. So oder so sind es drei Jahre, um die man nicht drum rum kommt.

Denk dran dich da rechtzeitig anzumelden, sonst bekommst du keinen Platz. Üblicherweise muss das zum Halbjahr passieren, du kannst da aber einfach kurz anrufen und nachfragen.

Baue Dir eine Grundlage, lerne einen handwerkl. Beruf. Automatisierungstechn. , SPS Fachmann, Chemielaborant, MSR Techniker etc.. Wenn es dann noch Spaß macht dann gehe 1J. auf die FOS.

Dann studiere die Richtung welche Du handwerkl. erlerntest. Denn Du hast die Grundlage welche den nur SCHÜLERN fehlt. In den Ferien kannst Du mit deinem Beruf "fette Kohle" machen oder nach dem 2.Sem. in einer Firma deiner Studienrichtung mit arbeiten. Du bist gefragt mit deiner vorhergehenden Lehre.

Studiere BA oder FH. BA hat den Vorteil Du arbeitest schon an Ing. Afg. mit und wirst darauf vorbereitet.

Und wenn alles schief läuft kannst immer noch mit ein paar Zusatzkursen deinen Meister oder Techniker absolvieren.


GLück auf !

Du kriegst den erweiterten Realschullabschluß. Du darfst dann in die Gymnasiale Oberstufe und dort dein Abitur machen.

Alex55 07.08.2017, 03:43

okay, aber wie sieht es bei gymnasiasten aus? Die absolvieren auch die Oberstufe, oder?

0

Was möchtest Du wissen?