Gymnasium oder FOS nach der Realschule?

4 Antworten

Von deiner Vorbildung her und deinen Vorkenntnissen könnte es an einem Gymnasium für dich schwer werden. Ich plädiere für die FOS!  Die zweijährige Fachoberschule mit der zur Realschule passenden Richtung vermittelt dir die Fachhochschulreife, womit Du alle Studiengänge an deutschen Fachhochschulen studieren könntest. Die Fachhochschulen sind (anders als die Universitäten) stärker praxisorientiert und nicht so theorielastig.

Wenn Du kannst, nimm das Gymnasium, sonst mach wenigstens eine Schule, die eine schulische Assistentenausbildung mit der Fachhochschulreife verbindet, denn damit kommst Du im Anschluss relativ leicht auch noch zum Vollabitur.

Hi, ich würde dir empfehlen die Fos zu machen mit einem Thema das dich begeistert.

Was möchtest Du wissen?