Gymnasium abbrechen nach der 9ten für eine Lehre

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, also wenn KFZ mechatroniker wirklich dein Traumberuf ist, dann finde ich es völlig okay wenn du deinen dafür benötigten Abschluss machst und danach dann die Ausbildung. Klar, viele Eltern wollen dass ihre Kinder Abitur machen und danach am besten noch studieren aber viel wichtiger ist das was DU willst und nicht was deine Eltern wollen. Schließlich kommt es bei dem Beruf den man sich aussucht nicht nur aufs Geld an. Geld ist zwar wichtig aber noch wichtiger ist dass du Spaß an der Arbeit hast. Schließlich musst du den Beruf dann bis zu deiner Rente machen und glaub mir jeden Tag zur Arbeit zu gehen wo man keinen Spaß dran hat nervt irgendwann nur noch. Ich denke dass du die richtige Entscheidung treffen wirst... Ach ja und viel Glück für deine Bewerbung für das Praktikum :-)

LorenzGareis 20.08.2012, 21:23

Seh ich genauso. Aber sobald ich meinen Eltern mit Realschule kommen , sind se gleich übelst angepisst und denen is auf einmal scheis s egal mach aus deinem Leben was du willst und dann hinterher ne du bleibst aufm Gymi. Ich mein als Mechatroniker verdient man auch nicht schlecht und wenn einem der Beruf auch Spaß macht , kann man auch noch mehr verdienen indem man den Meister macht oder vielleicht später seine eigene Werkstatt aufmacht ? Ich mein was spricht dagegen. Mein Vater hat auch ein Realabschluss und verdient seine guten 3000 tacken im Monat als Rohrbauer und verleger in Flugzeugen wie A380 etc. Warum sollte ich das auch nicht dürfen ?

0

Wenn du das willst, dann mach das auch! Den Abschluss bekommst du auch auf dem Gymnasium. Ich würde mich bewerben, hast du eine Ausbildung würde ich abbrechen, hast du keine, mach die Schule weiter. Deine Eltern sind übrigens verpflichtet, dir deine Wünsche (ins Sachen Beruf) zu ermöglichen. Wenn sie den ebentuellen AUsbildungsvertrag nicht unterschreiben wollen, weil du Abi machen sollst, kannst du zum Jugendamt gehen. Die helfen und vermitteln und notfalls kann man die Unterschrift einklagen.

Ich würde dir empfehlen das Abitur zu Ende zu machen. Wenn du den Abschluss hast kannst du immer noch Mechatroniker werden. Falls sich dein Lebenstraum doch noch ändern sollte, hast du dir wenigstens mit dem Abi mehr Möglichkeiten offen gehalten.

wie alt bist du?

Deine Eltern können schon verlangen, das du bis zur 10 zum Gym gehst. Hast du einen Lehrer auf deiner Seite? Hast du schonin einer Werkstatt gearbeitet?

Den Realschulabschluss bekommst Du natürlich auf dem GY nach der 10 so wie Du ihn auf der RS auch bekommen würdest.

Aber der auf dem GY wäre wahrscheinlich (nicht sicher) schlechter, denn Du hast in der 10. im GY viel mehr Stoff und ein höheres Anforderungsniveau als ein Schüler der RS.

Ob das jeder Entscheider in einem Unternehmen so weiss, bezweifle ich mal. Insbesondere dann, wenn die Entscheider eben "nur" eine HS oder RS gemacht haben und das höhere Niveau des GY nicht kennen.

Es mag aber auch Leute geben, die sagen: "ein Gymnasiast ist immer besser. Der hat mehr gelernt und ist selbständiger". Dass Du am GY mehr Selbständigkeit lernst, ist m.E. unbestreitbar.

(Ich habe beide Schulen kennen gelernt).

Drum kann es wirklich empfehlenswerter sein, die MR auf der RS zu machen als auf dem GY, da Du ja mit einem besseren Zensurenspiegel auffallen würdest. Muss aber nicht sein.

Du weisst nicht, auf welche Typen Du triffst.

Wenn Du Dich allerdings doch noch mal entscheidest, das Abitur vielleicht nachholen zu wollen, schlägt das für Dich zum Nachteil aus, denn dann fehlt Dir etwas Stoff.

Der sicherere Weg wäre der, das GY zuende zu machen. Gerade noch wegen einem einzigen Jahr eine Schule downzugraden, scheint mir nicht solide und vernünftig.

Eher 60 Pro fürs Gymnasium. Aber auch keine 100. Tut mir leid.

Was möchtest Du wissen?