Gymnasium oder Realschule?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

gymnasium denn wenn du abitur machen möchtest verkürzt du dein schuldjahr um 1 Jahr. wenn du übels chillen möchtest dann realschule aber 1,6 sagt auf jedenfall aufs gymnasium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gymnasium

Zuerst aufs Gymnasium (G8) und nach der Klasse 9 aufs berufliche Gymnasium (Berufskolleg) wechseln. Dein Abi-Schnitt ist dann i. d. R. besser, als bei einem Abschluss auf dem Gymnasium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich313313
07.09.2016, 17:17

Das BG ist zwar eine sehr gute Wahl, aber dass der Schnitt i.d.R. besser ist, stimmt nicht. Dazu kenne ich zu viele Gymnasiasten. ;)

Es kann natürlich vorkommen, weil einen das Profilfach besonders interessiert und man deshalb einfacher gute Noten schreibt. Das BG ist aber nicht leichter oder schwieriger wie das allgemeinbildende Gymnasium. Es kommt immer auf die Interessen an.

0

Realschule und 6 Jahre (chillen und) eine schöne Zeit haben. Danach aufs berufliche Gymnasium wechseln und das Abitur machen, wenn man das möchte. Ich würds immer wieder so machen. So lernt man viel mehr (auch menschlich, durch die Schulwechsel).  Man hat zwar ein Jahr länger, das macht aber nichts aus. Die verschiedenen Erfahrungen sind es wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gym natürlich aber nicht nachlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trau dich aufs gym, runter geht immer, aber wenn du die chance hast, nutze sie jetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchschnitt*

Wenn du dich nur verschrieben hast dann geh mit dem Schnitt aufs Gymi. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?