GuV Konto Anfangsbestand im neuen Jahr?

2 Antworten

Das Konto wird jährlich abgeschlossen und hat keinen anfangs und endbestand.

Verlass dich nicht drauf, aber ich glaube es stimmt

Weil über die GuV stellst du ja deinen Gewinn fest, und den zahlst du ja zB an Aktionäre aus

0

Die Guv wird nicht vorgetragen. Die würdest das Ergebnis der Guv prinzipiell vortragen aber das wäre ein anderes Thema (Kapitalkonten)

Wenn ich meine Bilanz erstelle steht unter Eigenkapital -Gewinn/Verlust dieses Jahr und Resultat aus Vorjahr. Das System trägt mir dann automatisch den Gewinn/Verlust dieses Jahres ein und darunter den Gewinn/Verlust des Vorjahres hieraus wird dann das EK berechnet z.B. 

EK 2.000

Verlust dieses Jahr 1.000

Gewinn letztes Jahr 500

EK = 1.500

Ist das so richtig?

0
@Linus1312

Prinzipiell ja ... Bauen wir ein Eigenkapital mal auf haben wir z.b.

in jahr 0 :  Stammkapital 10.000

in jahr 1: Stammkapital 10.000,-, Jahresfehlbetrag (ergebnis Guv)  - 1.000  = 9.000,-

in Jahr 2:  Stammkap. 10.000,- Verlustvortrag -1.000,- ; Jahresüberschuss 500,-  = 9,500,-

Es ist also meist etwas komplexer aufgebaut aber im Prinzip hast du recht. Das Ergebnis fließt bei der Bilanz (in aller Regel) ins Eigenkaital ein und dort würdest du dann also die Summen aus deinen Guv´s über die Jahre hinweg sehen (soweit nix mit dem Gewinn/Verlust angestellt wird ^^)

Die Guv dienst uns quasi als "Nebenrechnung" für die Bilanz. Daher wird sie jedes Jahr ohne einen Vortrag neu gestartet.

(Kann man auch daran sehen das GuV Konten eben nicht vorgetragen werden, nur Bestandskonten werden Vorgetragen)

0

Geschäftsübernahme Buchung Warenbestand

Hallo,

ich habe am Jahresanfang einen Laden erworben. Ich habe bezahlt für:

Geschäftswert 6000 EUR Ladeneinrichtung 4000 EUR Warenbestand 7800 EUR (lt. Inventur bei Übergabe)

Meine Frage ist nun, wie buche ich den Anfangsbestand der Waren ein. Ich mache eine Einnahmen-Überschußrechnung und arbeite mit SKR03. Am Jahresende möchte ich nicht erneut eine Inventur machen, wegen der Arbeitsbelastung. Ich habe den Anfangsbestand auf Konto 3200 Wareneingang gebucht, ohne Umsatzsteuer, da die Vorbesitzerin nicht umsatzsteuerpflichtig ist. Das Konto 3200 ist ein Aufwandskonto, die Buchung des Warenbestandes wirkt sich daher ertragsmindernd aus und möglicherweise werde ich daher den Jahresabschluss mit einem Verlust abschließen. Die laufenden Wareneingänge buche ich alle auf 3300/3400 gegen die Kreditoren. Ist diese Vorgehensweise korrekt oder gibt es bessere Möglichkeiten? Danke für eine Antwort!

...zur Frage

Gewinn- unf Verlustrechnung

Hallo, eine Frage zur Gewinn- und Verlustrechnung. Wird in der Gewinn und Verlustrechnung auch das Bankguthaben berücksichtigt?

Also wie ist das wenn zum Beispiel zu Beginn des Geschäftsjahres das Bankkonto ein Minus aufweist und zum Ende hin ein Plus. Würde es nicht berücksichtigt werden, wäre der Gewinn doch viel höher, oder nicht.

Vielen Dank im Voraus für eure Antwort.

...zur Frage

Verkehrswert - Grundstücksverkauf

Hey leute, wie geht, bei einem Grundstücksverkauf unter dem Verkehrswert, der verlorene Ertrag in das zuversteuerndem Einkommen mit ein?

Beispiel: Ein Grundstück (Buchwert= 20000) wird für 50000 veräußert. Der Verkahrswert liegt bei 100000. Welcher Betrag muss dem Jahresüberschuss wieder dazu gerechnet werden?

Ich denke 50000, da 30000€ vereinahmt worden sind und der Restbetrag als Fiktion wieder in den Jahresüberschuss gerechnet wird.

...zur Frage

Wie kann negatives Eigenkapital entstehen?

In der Buchführung steht der Soll Buchung der selbe Wert in der Haben Buchung gegenüber? Also wie kann das Eigenkapital negativ werden?

...zur Frage

Wie rechnet man den Gewinn/Verlust aus (GuV) (Rechnungswesen)?

...zur Frage

Hilfe bei Bilanzen (Rechnungswesen)?

Kann mir bitte jmd erklären, wie man durch Berechnung bei

2. auf die Einstellung in GewinnRL (links)

und

3. auf die endgültigen Einstellungen (links) sowie auf die gesamten GewinnRL und das Fremdkapital (rechts)

kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?