GuV Konto Anfangsbestand im neuen Jahr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Guv wird nicht vorgetragen. Die würdest das Ergebnis der Guv prinzipiell vortragen aber das wäre ein anderes Thema (Kapitalkonten)

Linus1312 24.02.2017, 16:37

Wenn ich meine Bilanz erstelle steht unter Eigenkapital -Gewinn/Verlust dieses Jahr und Resultat aus Vorjahr. Das System trägt mir dann automatisch den Gewinn/Verlust dieses Jahres ein und darunter den Gewinn/Verlust des Vorjahres hieraus wird dann das EK berechnet z.B. 

EK 2.000

Verlust dieses Jahr 1.000

Gewinn letztes Jahr 500

EK = 1.500

Ist das so richtig?

0
zonkie 24.02.2017, 16:45
@Linus1312

Prinzipiell ja ... Bauen wir ein Eigenkapital mal auf haben wir z.b.

in jahr 0 :  Stammkapital 10.000

in jahr 1: Stammkapital 10.000,-, Jahresfehlbetrag (ergebnis Guv)  - 1.000  = 9.000,-

in Jahr 2:  Stammkap. 10.000,- Verlustvortrag -1.000,- ; Jahresüberschuss 500,-  = 9,500,-

Es ist also meist etwas komplexer aufgebaut aber im Prinzip hast du recht. Das Ergebnis fließt bei der Bilanz (in aller Regel) ins Eigenkaital ein und dort würdest du dann also die Summen aus deinen Guv´s über die Jahre hinweg sehen (soweit nix mit dem Gewinn/Verlust angestellt wird ^^)

Die Guv dienst uns quasi als "Nebenrechnung" für die Bilanz. Daher wird sie jedes Jahr ohne einen Vortrag neu gestartet.

(Kann man auch daran sehen das GuV Konten eben nicht vorgetragen werden, nur Bestandskonten werden Vorgetragen)

0

Das Konto wird jährlich abgeschlossen und hat keinen anfangs und endbestand.

Verlass dich nicht drauf, aber ich glaube es stimmt

Prince49 24.02.2017, 16:24

Weil über die GuV stellst du ja deinen Gewinn fest, und den zahlst du ja zB an Aktionäre aus

0

Was möchtest Du wissen?