Gutstochter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tochter des Gutsherrn (Besitzer eines landwirtschaftlichen Anwesens)

die Tochter eines früheren höher gestellten meist Adligen, die meist ohne die erforderliche Mitgift einen Aristrokraten heiraten musste, damit die Töchter standesgemäss unter die Haube kommen... Die Frauen konnten ja keinesfalls den Hof, bzw. das Gut erben... <heute nur noch bedeutungslos, und eine heutige Gutstochter könnte ebensogut als Nebenerwerbslandwirtin oder verarmte Adligin bezeichnet werden, die kein Geld hat in der Stadt zu leben...

Was möchtest Du wissen?