Guthabenkonto bei der Postbank

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Postbank richtet auch Konten auf Guthabenbasis ein (wenn auch nicht gerne), man muss eine zusätzliche Erklärung unterschreiben und die Bankkarte lässt sich nur zum Ein-und Auszahlen am Schalter, nicht aber zum Bezahlen im Geschäft verwenden.Dein Bekannter sollte gleich beim Eröffnen dazu sagen, dass es ein Guthabenkonto werden soll, er braucht im Prinzip nur seinen Personalausweis oder Reisepass (wenn EU-Bürger),Meldebescheinigung und gültiges Visum wird nur bei einer "Nicht- EU-Staatsangehörigkeit" gebraucht.
Über die Konditionen kann ich Dir leider nichts sagen, normalerweise sollte das Konto aber nicht mehr als 5,90€ pro Monat kosten, wenn weniger als 1000€ darauf eingehen.Aber genau kann ich es dir leider nicht sagen.
Es kann aber auch passieren, dass eine Kontoeröffnung abgelehnt wird.Diese Entscheidungen werden in den Niederlassungen getroffen, da hat der Schaltermensch keinen Einfluss drauf.
Hier noch ein paar Infos zu Konten auf Guthabenbasis:
http://www.piloh.de/bankkonto-trotz-schufa.html

Hallo,

also wenn das mit der Post nicht klappt, dann bietet sich ein Girokonto ohne Schufa an, dieses kann man z. B. bei der Wirecardbank eröffnen, die sind dann zwar etwas teurer als andere Banken, ist ja auch irgendwie logisch, dort klappt die Kontoeröffnung aber dann auf jeden Fall.

Gruß

http://www.autos-ohne-schufa.de

Postbank ist kompliziert, da es dort ja leider keine EC Karte gibt und nur ein Konto zweiter Klasse hat. Ich habe ein Konto mit EC Karte und Dispo bei Bank eröffnet, obwohl ich eine schlechte Schufa habe.

Mark von www.Schufa-zombie.com

Was möchtest Du wissen?