Guthaben aus Nebenkostenabrechnung

5 Antworten

Das dürfte kaum zulässig sein. Leg den Scheck** deiner Bank** zwecks Auszahlung auf dein Konto. Barzahlung gibt's nicht. Eine andere Verfahrensweise bräuchte die Zustimmung des Vermieters.

Nein, ein Datum steht nicht drauf. Ich muss aber zu der austellenden Bank, oder kann ich auch zu meiner gehen? Meine Bank ist bei mir um die Ecke, zu seiner fahre ich ca. 10 km. Sonst werde ich mit ihm reden.

Du gehst mit dem Verrechnungsscheck zu Deiner Bank und reichst ihn dann dort ein.

Das Guthaben steht zwar dann schon auf Deinem Kontoauszug aber es ist noch nicht verfügbar, da es noch nicht gutgeschrieben wurde. Das dauert in der Regel 7-9 Tage.

Meine Frage ist jetzt, ob ich das rechtlich darf. Zum einen wegen des Schecks und zum anderen wegen des Zeitraums.

Nach § 29 ScheckG beträgt die Vorlagefrist eines inländischen Schecks acht Tage; sechs Monate nach Ablauf der Vorlagefrist erlöschen nach § 52 die Rückgriffsansprüche.


Falls der Scheck nicht eingelöst werden kann, bittest Du den Vermieter Dir einen Neuen auszustellen.

Mit der Miete verrechen, da rate ich dringend von ab.

Du kannst doch den Scheck immer noch einlösen. Oder steht da ein Datum drauf bis wann er eingelöst werden muß?

Einfach so von der Miete abziehen geht nicht. Jedenfalls nicht ohne Absprache mit dem Vermieter.

Danke für die Antwort. Nein, ein Datum steht nicht drauf. Ich muss aber zu der austellenden Bank, oder kann ich auch zu meiner gehen? Meine Bank ist bei mir um die Ecke, zu seiner fahre ich ca. 10 km. Sonst werde ich mit ihm reden.

0
@Tanja1802

Einen Scheck löst man logischerweise immer bei der eigenen Bank ein, da soll das Geld ja hin...

1
@Tanja1802

Den Scheck mußt Du bei Deiner Bank einlösen. Der Betrag wird ja, wenn es ein Verrechnungsscheck ist, Deinem Konto gutgeschrieben.

1
@anitari

Danke, hatte bis heute nichts mit Schecks zu tun. Kenn das mit den NK auch nur so, das der Vermieter das Guthaben überweist oder mit der Miete verrechnet. Habe bis jetzt auch nur Wohnungen von größeren Gesellschaften gehabt. Jetzt habe ich einen Privatvermieter

0
@Tanja1802

Deine Bank ist zuständig. Du musst nur ein kleines Formular mit den geforderten Angaben ausfüllen und mit dem VS vorlegen.

0

Ist die Nebenkostenabrechnung so in Ordnung?

Hallo liebe Mitglieder, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich habe meine Nebenkostenabrechnung für 2014 erhalten und da tauchen 2 neue Positionen auf im Vergleich zu 2013.

  • Hausmeisterservice -Garten und Objektpflege

Desweiteren sind die Anteile von Wasser und Abwasser anders wie in dem Jahr zu vor. Vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann mir einen Rat geben ob die Abrechnung so in Ordnung ist.

Im Anhnag die Abrechnung von 2013 und 2014.

Vielen Dank

...zur Frage

Heizkostenabrechnung überprüfen lassen?

Hallo, ich habe gestern meinem noch Vermieter daran erinnert, das ich die NK Abrechnung von 2015 noch nicht erhalten habe. Prompt bekam ich dann die Rechnung von einer Nachzahlung von 625 Euro mit der Begründung, die Heizkosten wären enorm gestiegen.

Mein Heizverhalten hat sich in den 13 Jahren nicht verändert. Geheizt wurde immer nur im Wohnzimmer, 2 Heizkörper. Bisher bekam ich immer eine NK Rückzahlung von ca. 130 Euro. Das alles etwas teurer geworden ist, ist mir auch klar, will ich nicht bestreiten. Aber eine Nachzahlung wegen den Heizkosten für eine 2-Zimmer Wohnung in Höhe von 600 Euro ist doch etwas zu hoch meiner Meinung. Der Verbrauch ist noch nicht einmal aufgelistet in meiner Abrechnung, nur der Betrag für das Jahr 2015. Ich habe den Verdacht, dass mein noch Vermieter auf mich ein paar Kosten abwälzen will, da ich in zwei Wochen ausziehe. Schon bei meiner ordentlichen Kündigung von 3 Monaten hat er gemeint, er lässt mich freundlichkeitshalber frühzeitig aus dem Mietvertrag raus, dabei ist es ganz regulär auf 3 Monate gekündigt worden.

Wo kann ich diese Rechnung überprüfen lassen und vor allem den Verbrauch? Kann ich das auch über die Verwaltung machen? Vielen Dank für eure Auskunft und HIlfe.

...zur Frage

Aufstockend alg2 - Nebenkostenabrechnung?

Hallo.

Ich beziehe zu meinem lohn aufstockend alg2. Nun habe ich endlich meine nk Abrechnung für 2015 , die das Amt im letzten Schreiben gefordert hat.

Wie ist jetzt mit meinem Guthaben der Nebenkostenabrechnung.. behält das Amt diese komplett ein ? Oder wird es anteilig berechnet, da ich nicht komplett alg 2 beziehe sondern nur aufstockend.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung nie erhalten Guthaben verjährt NIE?

Stimmt folgende Aussage und ist diese warheitsgemäß ?**

"Die dreijährige Verjährung beginnt erst zu laufen, wenn überhaupt eine erste Nebenkostenabrechnung erstellt wurde und der Mieter erhalten hat. Gab es nie eine Abrechnung, verjährt auch nicht Ihr Anspruch auf ein mögliches Guthaben " !

Es bezieht sich auf meinen Abrechnungszeitraum ( 01.10.2014 - 31.12.2014 ) den ich bisjetzt nie erhalten habe !

Bitte nur antworten von Leuten die sich auskennen und es 100 % wissen ! Danke**

...zur Frage

Abrechnungszeitraum der Nebenkostenabrechnung - Abflussprinzip

Ich bin am 01.07.2009 in meiner Wohnung eingezogen. Mein Vermieter hat die erste Nebenkostenabrechnung auf den 01.01.- 31.12.2010 datiert, hat mir darin aber die Hausgeldabrechnung der Hausverwaltung vom ** 01.07.09-30.06.2010** berechnet (nach dem Abflussprinzip).

Diese Abrechnungszeiträume hat er seither beibehalten, wodurch er den Vorteil hatte, dass er seine Zusendungsfrist dadurch um 6 Monate verlängern konnte.

Hätte er die Abrechnungszeiträume "richtig" (also übereinstimmend mit der Hausgeldabrechnung vom 01.07.- 30.06.) festgesetzt, wären sämtliche Abrechnungen bei der Zusendung bereits verfristet gewesen!

Meiner Meinung nach muss er mir für das Jahr 2009 auch noch eine Abrechnung zusenden, auch wenn dabei ja eigentlich ein Guthaben für die gesamten Nebenkostenvorauszahlungen vom 01.07- 31.12.09 rauskommen müsste. Er hat schließlich den Abrechnungszeitraum vom 01.01. bis zum 31.12. eines Jahres selber so festgelegt, um den Vorteil einer Fristverlängerung zu haben.

Schließlich wurden in der allerersten Abrechnung von 2010 meine Nebenkostenvorauszahlungen vom 01.01.- 31.12.10 verrechnet werden (die dann mit der Hausgeldabrechnung vom 01.07.09 - 30.06.10 verrechnet werden), oder sehe ich das falsch?

Wo sind denn meine Nebenkostenvorauszahlungen vom 01.07.-31.12.09 geblieben bzw. in welcher Abrechnung wurden sie verrechnet??

Mein Vermieter weigert sich nun, mir eine Abrechung für 2009 zuzusenden (da er dann ja die kompletten Nebenkostenvorauszahlungen für 2009 zurückzahlen müsste).

Wie sieht die Rechtslage aus? Ist mein Vermieter im Recht oder muss er mir die Abrechnung für 2009 noch zusenden, obwohl er dann die kompletten NK-Vorauszahlungen für 2009 zurückzahlen müsste? Sollte ich diesem Fall dann die NK-Vorauszahlungen so lange zurückbehalten, bis er mir die Abrechnung für 2009 zuschickt?

Vielen Dank für eure Antworten!!! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?