Gutes Werk zum erklären des Realismus?

2 Antworten

Gottfried Keller: Beschreibt das Leben des armen Schneiders, der für einen Grafen gehalten wird.

Theodor Storm: Schildert, wie dem Sohn des Bauern der Aufstieg zum Deichgrafen gelingt und wie er gegen den Widerstand der Bevölkerung einen Damm bauen lässt.

Theodor Fontane: Schrieb zig Balladen und sorgte dafür, dass mit seinen Versen der beliebte "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" bis dato unsterblich ist. Sein berühmtesten Roman "Effi Briest", schrieb er im hohen Alter.

Dann wäre da noch Wilhelm Busch: Er verbindet als Erster Realismus mit bebilderten Versen (Max und Moritz, Die fromme Helene). Deckt Doppelmoral, Spießigkeit und andere Schwächen seiner Mitmenschen auf.

Am besten einen Roman von Fontane, Effi Briest z. B.

Was möchtest Du wissen?