Gutes und günstiges Auto für Fahranfänger?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Golf und Polo sind ja die Klassiker - unter günstig lief bei VW vor Urzeiten mal der Jetta - aber das kann man heute auch nicht mehr sagen...

Wenn du was vergleichbar zuverlässiges willst - ohne image Aufpreis, dann halt z.B. gebrauchte Opel Corsa / Astra .. ggf. Ford Fiesta /Focus ..

Japaner bauen auch gute Autos - sind aber auch nicht immer ein Schnäppchen (Preise sind schwer zu vergleichen, weil die teilweise x Variatonen Modellwechsel usw. haben - mein Eindruck...)

20

Warum nicht über eltern versichern. Bei mir war's Auto erst ein paar Jahre als 2.Wagen angemeldet - später konnte ich den Rabatt übernehmen. Ggf. auch mit der Versicherung sprechen. Kenn mich da aber nicht mehr aus - weil es heute etwas albern wär, wenn das Auto über Mama lief ;)

0

Ich bin Kaufmann für Versicherung und Finanzen und kann dir sagen, dass es in der Versicherung davon abhängt, welche Typklasse ein Auto hat. Je niedrieger die Typklasse umso günstiger das Auto. Die KfZ Versicherung besteht aus der Haftpflichtversicherung (in Deutschland pflicht), Teilkasko und Vollkasko, alles 3 hat eigene Typklassen und gehen von 10 bis 25 in der Haftpflichtversicherung und in der Voll- bzw. Teilkaskoversicherung von 10 bis 34, bzw. von 10 bis 33.

Wenn du eine Frage hast welche Typklasse dein Auto hat, kann ich dir empfehlen die "Autoampel" per Google mal zu suchen und im rechten Block das Auto zu suchen.

Meiner Erfarhrung derzeit ist es so, dass ein Smart, Twingo oder andere Kleinwagen (speziell Japaner) recht günstig in der Versicherung sind und auch nicht so hoch in den Anschaffungskosten.

Wenn du eine Versicherung suchst, dann erkundige dich mal nach einer Eltern-Kind-Regelung bei der Versicherung deiner Eltern. Dann fängst du quasi mit den % (meistens SF2 = 55% bzw. 56%, je nach Versicherer) an, als würden deine Eltern ein 2. Wagen zulassen, nur mit dem feinen aber großen Unterschied, dass alles dir gehört. Also auch im Streitfall gibt es keine Probleme.

Ich hoffe ich konnte deine Frage im groben noch klären, auch wenn es etwas später ist.

Ich hab meiner Tochter einen Toyota Yaris gekauft , ist ein sehr gutes Fahrzeug für Anfänger. Bei der Versicherung ist das so ne Sache . Derzeit ist der Yaris auf mich zugelassen, weil meine Tochter erst 18 wird und zahle so 400€ im Jahr mit Kasko . Sobald ich aber angebe das eine Person unter 24 das Auto auch nur mitnutzt schnellt das ganze auf 2100€ hoch . Bringt also nix über die Eltern , ausser Du willst die Frage falsch beantworten . Dann viel Spass bei einem Schaden !

Was möchtest Du wissen?