Gutes Trekkingrad für 300€?

3 Antworten

"Gute Marken" für 300€ kannst du vergessen! Aber mach dir nichts draus - viele günstige Modelle sind wesentlich besser als ihr Ruf, und du willst ja keinen Hochleistungssport betreiben... Ich würde allerdings nicht das Schnäppchen vom Discounter nehmen - da gibt´s nämlich keine Möglichkeit zur Probefahrt. Und die MUSS sein. (Dasselbe Problem besteht übrigens auch beim Internethändler - und leider passt selbst das beste Rad nicht zu jedem Fahrer!)

Geh zu einem guten Händler, der wird dir auch im unteren Preissegment vernünftige Modelle anbieten, und auch Ketten wie B.O.C. haben brauchbares auf Lager. Oder suche Second Hand - eine gute Alternative, wenn du was davon verstehst oder jemanden hast, der dich begleitet. Allerdings ist es dann (beim Privatverkauf) natürlich weitestgehend ohne Garantie und du hast auch keinen, der dir hinterher noch ein "Feintuning" macht oder kleine Nachbesserungen als Kundenservice.

Also mein Trekkingrad, was ich mir vor knapp 3 Jahren gekauft habe, war auch 300€. Es war das Kalkhoff blackwood Explorer (Kette). Habe mir dann noch Schwalbe unplattbar Reifen draufziehen lassen. Das Rad ist für sein Geld echt top. Voll ausgerüstet (Feder- und Sattelfederung, StVZO zugelassen,…). Ich habe es bei Little John Bikes gekauft, evtl. gibt es die Fahrradkette (also den Händler, nicht die Kette zum Antreiben des Fahrrades :D) auch in deiner Nähe.

330 Euro für ein Trekkingrad ist nicht viel. Das Budget musst Du sorgfältig einsetzen. Verzichte deshalb auf Federung jeglicher Art. In dieser Preisklasse ist Federung nur schwer, kann aber nicht vernünftig funktionieren - zumindest nicht langfristig. Federung benötigt übrigens auch Pflege, bei vielen Federgabeln findet man Wartungsintervalle von 50 Betriebsstunden. Leider begegnen einem ungefederte Fahrräder nicht mehr an jeder Ecke, man muss schon gezielt suchen. Achte auf einen soliden Gepäckträger, Nabendynamo mit LED-Beleuchtung halte ich für selbstverständlich.

naja ich könnte noch auf 400€ hochstocken kannst du mir das was empfehlen?

0
@Holzingenieur

Ich empfehle weder Marken noch konkrete Modelle. Der Markt ist zu vielfältig, um sich so einzuschränken. Ich habe natürlich keinen kompletten Marktüberblick. Die Verfügbarkeit bestimmter Hersteller etc. ist je nach Händler sehr unterschiedlich. Deshalb sind konkrete Empfehlungen nicht sinnvoll. Überlege Dir, was Dein Fahrrad leisten soll. Mit diesen Anforderungen gehst Du zu einem Händler. Was am Ende für ein Herstellername auf dem Rahmen steht, ist dann nebensächlich.

0

Was möchtest Du wissen?