Gutes Studio Mikrofon bis 300 €?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du willst Gesang auf nehmen, hab ich dich da richtig verstanden? Dann kannst du mit einem Verstärker nichts anfangen.

Was du brauchst zu einem guten Micro ist ein Interface. Da kannst du dann auch Kopfhörer einzustecken für Direct Monitoring.

Wenn deine Aufnahmeumgebung wirklich ruhig ist, dann würde ich dir hierzu raten:

Micro: http://www.thomann.de/de/rode_nt1a_complete_vocal_bundle.htm

mit diesem Interface: http://www.thomann.de/de/steinberg_ur12.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flar2000
16.02.2016, 21:15

Kann man hier ein Kopfhörer anstecken? Und hast du Erfahrung damit?

0
Kommentar von Agiltohr
18.02.2016, 00:33

Hätte genau dasselbe empfohlen. Eventuell kannst du dir auch das Steinberg UR22 anschauen, falls dir das zukunftssicherer scheint.

1
Kommentar von FlngLnhrt
18.02.2016, 09:45

Das ist eine hervorragende Empfehlung für den Anfang! :)

1

Der Laney hat als Instrumentalverstärker kaum Studioqualität, wenn Du ihn als "Gesangsanlage" verwendest.

Ein sehr vielseitiges Mikrofon in der € 300,- Klasse ist das AKG C451. Wenn Du ein gutes Gesangsmikro suchst, bist Du mit Modellen wie das D5, D7, D77 und D88, viel günstiger dabei. Diese dynamischen Mikrofone sind das Ergebnis langjähriger Erfahrung. Bis in die 80er was das D202 das Maß aller Dinge, leider so teuer, dass Musiker eher das Shure SM58 kauften.

Das AKG D7, als teuerstes der oben empfohlenen, sollte um etwa € 170,- zu haben sein. Die anderen Modelle bekommst Du, ohne dass sie qualitativ weniger gut wären, schon günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flar2000
18.02.2016, 16:28

Kann man hier Kopfhörer anschließen? Und wie sieht es aus mit Pop-Schutz

Das waren jetzt einige die du aufgezählt hast welches ist am besten zu empfehlen für Gesang eher moderner Art( es eignen sich natürlich nicht alle Mikrofone für modernen Gesang)

0

Was möchtest Du wissen?