Gutes Sportmotorrad für 2000 Euro(gebraucht)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Sportmotorrad ist niemals "billig".

Das teure an einem Sportmotorrad das sind die kosten für Ersatzteile, Wartung und Inspektion. Da ist der Kaufpreis wirklich nur ein Kostenfaktor unter vielen.

Bei Gebrauchtkauf immer auf den Zustand achten. Bringt nichts sich ein "billiges" Gebrauchtbike zu kaufen, wenn du den selben Betrag nochmals in Ersatzteile investieren musst damit das Teil fährt.

Also zustand von Reifen, Bremsbelägen, Kette etc beachten. Wann wurde das letzte mal inspektion gemacht.

Niemals ein Motorrad ohne Probefahrt kaufen, niemals ein Motorrad kaufen das abgemeldet ist oder ohne TÜV.

Als Emphelung eine Honda CBR 600 oder eine KAwasaki ZZR 600. Da gibt es ein grosses Angebot von diesen Modellen und die preise sind auch realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Payot2000
19.12.2015, 17:19

Erstmal danke,

aber da ich merke das Sie Ahnung von diesem Thema haben, habe ich noch eine Frage.

Mich würden auch dies naked-motorräder interessieren, die bei bestimmten Vorstellungen zum driften etc. von Stuntmännern verwendet werden. Die halt sehr viel power haben. Ob sie mir da auch noch ein paar bikes nennen könnten?(Tipp: Mich reizt die Beschleunigung sehr, ob man da vllt mehr in die Richtung gehen könnte.)

Danke

0

Für welchen Sport soll das Motorrad den sein. Rundstreckenrennen, MX, Supermoto, Enduro, Trail, Rally oder was auch immer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn mit einer Suzuki SV650S? Ist günstig zu bekommen und hat einen starken V2 Motor :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie soll man deine Frage beantworten, wenn die wichtigsten Details fehlen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Payot2000
18.12.2015, 19:57

Das sollte einfach eine grobe Fragsestellung sein, damit ich mehr Vorschläge bekomme.

0

Was möchtest Du wissen?