Gutes Sparbuch mit Zinsen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Sparbuch????
Es gibt im Moment keine Zinsen, bzw. sind die Zinserträge bei konventionellen Anlagen zur Zeit geringer als die Inflation.
Entweder man investiert in Altersvorsorge mit Staatlicher Unterstützung dann sind Zuschüsse bis ca. 100 % möglich, das Geld wäre aber bis zum 62. LJ weg oder man konzentriert sich abseits der konventionellen Anlagen. Mit einem gut durchdachten Fondportfolio lassen sich mit großer Sicherheit 6% bis 8% p.A. oder mehr Renditen erwirtschaften. Allerdings gilt auch dabei ein Anlageziel von mindestens fünf Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So traurig es klingt, aber ein Sparbuch kannst du heute vergessen.

Man bekommt extrem wenig Zinsen und die Realzinsen (also wenn man die Inflation berücksichtigt) sind negativ, bzw. wird auch darüber diskutiert, negative Zinsen für das Sparbuch einzuführen. Dazu kommt noch das Risiko, dass die Währung crasht und somit der Euro nichts mehr wert ist (das ist nicht unrealistisch).

Was willst du mit dem Geld später mal machen?

Wenn es wirklich Geld ist, das du im Moment nicht brauchst und wirklich überschüssig ist würde ich Gold kaufen. Klar der Goldkurs kann auch stark einstürzen und es gibt keine Garantie, dass Gold mehr wert wird, aber im Falle eines Währungscrashes hast du dann wenigstens einen Gegenwert und Gold ist zumindest einigermaßen inflationsgeschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Zinsen gab es mal, früher. Die Zinsen sind überall derart tief, dass sich eine Entscheidung aufgrund deren Höhe kaum Sinn macht. Also mach es bei der Bank, die gerade in der Nähe ist, was du mal was abheben willt oder Fragen hast, wäre das einfach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sparbücher mit mehr als 0,1% Zinsen wirst du nicht finden. Bei einer Inflation von aktuell etwa 0,8% hast du auch keinen Kaufkraftzuwachs sondern einen Verlust.

Schmeiß das Wort Sparbuch aus deinem Kopf.

Wenn du Rendite willst leg die 400,- € in einen Wertpapiersparplan an und 100,- € aufteilen in Fest- und Tagesgeld bzw. alternative Anlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Sparbuch wirst Du keine nennenswerten Erträge bei den derzeitigen Leitzinsen der EZB erwirtschaften können.

Von welchem Anlagehorizont sprechen weir denn?

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss das mit dem Sparbuch am besten ganz schnell. Die Zinssituation ist derart schlecht, dass sich das überhaupt nicht lohnt. Im Gegenteil: du würdest unter Inflation sparen, also Geld "verlieren". Es macht sind fondbasiert anzulegen, wenn du dazu Infos haben möchtest, melde dich per PN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Träum weiter: es gibt kaum noch Zinsen für's Ersparte - lohnt sich nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Spareinlagen wie "Sparbücher" gibt es so gut wie keine Zinsen mehr, selbst wenn du im Jahr 100k ansparen könntest wäre der Zinsertrag so gering das du Warscheinlich nicht einmal eine Monatsmiete zusammen bekommen würdest und die Erträge musste dann auch noch versteuern! 

 Anleihen , Fonds oder in Aktien investieren wäre da schon lukrativer, aber Vorsicht, die Banken verkaufen einem gerne mal den letzten rotz den keiner haben will!

Lass dich von einem Profi Beraten der sich auskennt! Nicht von deiner Hausbank!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?