Gutes Selbstverteidigungsmesser?

9 Antworten

Besitz:
Messer gelten grundsätzlich erst mal als Werkzeug und unterliegen keiner Altersbegrenzung.
Außer sie sind laut Waffengesetz als Waffe eingestuft, z.B. Dolch, Karambit, Bajonett, Springmesser ....Diese sind erst ab 18 erlaubt.
Es gibt auch Messer die in D absolut verboten sind, z.B. Butterfly, Faustmesser, bestimmte Spring&Fallmesser, getarnte Waffen...

Führen:
Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

 

Abgesehen davon ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und 
du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet. 
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig wenn du nicht (mindestens 43) Zeugen hast die dir Notwehr bezeugen.
Es kann auch so ausgehen:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-nach-604-tagen-gefaengnis-notwehr-messerstecher-kommt-frei.fe3a5b15-1b55-4ca1-a458-c151986d6bba.html

Wirkungsvoller und nicht lebensgefährlich ist Pfefferspray.

Pfefferspray (Strahl/Nebel/Gel/Schaum/Piexon) hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten. 
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen! 
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den 
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind. 
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung, 
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)o.ä.
Dazu noch eine LED-Lampe die gut blendet und die Faust ausfüllt, du willst ja niemand töten, es geht nur darum ein Fluchtfenster zu öffnen.

Ein Messer ist keine gute Verteidigungswaffe. Stoppwirkung ist nicht der Knaller, wenn man nicht durch elend langes und langweiliges Training genau weiß man tut. Und selbst dann... müsste man ein Messer führen, das man nicht führen darf.

Mit Pfefferspray bist du weit besser beraten. Ist ein bisschen wie ein „Aus“ Knopf für Angreifer.

Schnapp dir eine feststehende Klinge unter 12 cm, die keine Waffe ist.
Was alles als Waffe zählt kannst du googeln.
Auf jeden Fall darf sowas nur in einer absoluten Notwehrsituation und du musst plausibel erklären, wieso du das Messer dabei hattest. Du darfst auch keine Eskalation provozieren, da Notwehr sonst nicht geltend gemacht werden kann.

Warum er das Messer dabei hatte, ist schnell erklärt: Weil er es darf, weil der deutsche Staat es ihm erlaubt ohne Begründung eins dabeizuhaben..

1

Das erklärst du dann mal dem Richter. :)
In Verbindung mit einer Straftat, sieht das alles auch nochmal ganz anders aus.

0

zur selbstverteidigung darfst du schonmal gar kein messer mit dir herumschleppen...

https://www.drschmitz.de/deutsches-waffenrecht/du-sollst-keine-messer-fuehren/

Dann hatte ich es halt zufällig dabei...

0
@Codeinn

das lassen die nicht gelten.und wenn du dich damit verteidigt hast,bist du hinterher der gea#*te

0
@Silverakua

weil sie dir schon durch das tragen des messers allein böse absichten vorwerfen//unterstellen.

0
@Silverakua

Unsinn - ich darf mich mit allem VERTEIDIGEN was ich dabei habe!

Sei es ein Autoschlüssel, der zwischen den Fingern hervorschaut, wenn ich Zuschläge, sei es eine Bierflasche, die ich im Einkaufskorb habe. Und natürlich auch mit einem Messer, dass ich führen darf!

1
@Silverakua

Dürfen sie gerne, ändert nichts daran, dass es nicht so ist - sonst wäre ja jeder mit einem Taschenmesser auch vorverurteilt.

1

Schwachsinn.
Es gibt genügend Messer die ich mit mir führen darf und ein Messer kann oft im Alltag ein nützliches Werkzeug sein.
In einer angebrachten Situation, darf ich es zur Notwehr nutzen.
Es gibt Fälle in denen wurden sogar bei illegalen Schusswaffen von Notwehr Gebrauch gemacht und am Ende gab es nur eine Strafe für den Besitz, aber nicht wegen dem Vorfall an sich.
Wenn deine Aussage korrekt wäre, dann würde das ja nicht gehen, weil man die Waffe ja auch nur vorsätzlich besorgen kann.

5
@ismiregal7777

das tragen von waffen ist auch nicht erlaubt....redest du von deutschen gerichtsverfahren oder amerikanischen?und natürlich kommt es auch auf den einzelfall an,ob jemand psychische einschränkungen hat,vorbestraft,minderjährig ist ..und und und.wenn du nachweisen kannst,dass du das messer für deinen beruf oder ein bestimmtes hobby brauchst,dann wirds weniger probleme geben.ansonsten kannst du probleme kriegen.

0
@Silverakua
das tragen von waffen ist auch nicht erlaubt...

Mit Waffenschein schon.

d.wenn du nachweisen kannst,dass du das messer für deinen beruf oder ein bestimmtes hobby brauchst

Es gibt eine ganze Reihe von Messern, bei denen man nicht nachweisen muss, warum man sie führt,nämlich alle Klappmesser, bei denen man zum Öffnen beide Hände genötigt, nicht feststellbare Einhandmesser sowie Messer mit feststehender Klinge, wenn die Klinge nicht länger als12 cm ist.

2
@Silverakua

Dein Problem ist wohl dass du wieder meinst, alle Messer wären Waffen. Das solltest du schleunigst lernen, dass das nicht so ist!

3
@Silverakua

Genau das ist das Problem, das ich bei zahlreichen Antworten, wie auch der deinen, auf dieser Frageplattform immer wieder erkenne: Es werden Antworten nach Bauchgefühl gegeben, vollkommen unbelastet von jedweder Art Fachwissen. Da wird geraten, spekuliert und nach Gefühlslage gemutmaßt, aber das hilft keinem Fragesteller. Wenn du nicht Bescheid weißt, ist das überaupt keine Schande, aber dann gib bitte auch keine Antworten mit Falschinformationen. Dabei ist der Paragraph 42a des deutschen Waffengesetzes kein Hexenwerk und leicht zu googeln und nachzulesen. PatrickLassan hingegen - danke für die gute Erklärung. Kurz und knackig!

2
@Leestigter

das habe ich nie behauptet🤔ich habe doch hingeschrieben,dass es weniger probleme gibt,wenn man messer aus beruflichen gründen oder wegen eines hobbys bei sich trägt...und ausserdem,habe ich auch geschrieben,dass er probleme kriegen kann,sollte er sich im ernstfall damit verteidigen.das ist nunmal fakt,dass den leuten,die in einer solchen situation ein messer benutzen,böse absichten,allein durch das mitführen des messers unterstellt werden..gerade für leute,die psychische probleme haben,oder vorbestraft sind oder wie auch immer schonmal auffällig geworden sind,kann das sehr negativ aussehen.ausserdem hat er nach einem messer zur selbstverteidigung gefragt..und da bin ich bestimmt nicht von nem fummeligen, klappbaren taschenmesser ausgegangen..

0
@PatrickLassan

ja,du darfst eine scharfe waffe

tragen,wenn du polizist,jäger etc bist.also wenn du sie aus beruflichen gründen zum schutz für dich und andere menschen/objekte etc benötigst.jäger allerdings nur ausschliesslich während der jagd.

mit waffenschein darfst du dann auch schreckschusspistolen oder gasmunition bei dir tragen.

in meiner familie gibt es einige waffenbesitzer mit waffenschein.also so doof bin ich dann auch nicht...

0
@Silverakua

Es gibt so oder so "Probleme" weil!Körperverletzung - kapierst du wirklich nicht, dass man eines ohne Grund einfach so dabeihaben darf ohne sich rechtfertigen zu müssen?

Denkst du. Ich muss mich auch für eine Kugelschreiber rechtfertigen, mit dem ich einem Angreifer ein Auge ausstechen kann?

Ist sowas ein fummliges Klappmesser?

https://m.youtube.com/watch?v=2dU9qenMlUg

Das darf man einfach so dabei haben, eines meiner EDCs dass ich seit Jahren fast täglich dabeihabe..

Hat doch nichts mit dem Aussehen zu tun. Hauptsache keine Waffe und 42a WaffG konform!

1
@Leestigter

nee mit dem aussehen hat das nix zu tun,sondern mit der handhabung..krieg so ein messer mal eben so easy im notfall auf.selbst bei dem von dir geschickten hat jemand darunter geschrieben,dass er probleme hat,ein solches zu öffnen.ich selbst habe ein walther tm in der art zu hause,das ich für vieles verwende.ja,das empfinde ich als fummelig,das aufzukriegen,wenn man nicht beide hände benutzt.das hat einen recht hohen widerstand,ich kriege das nur schwer mit zwei fingern auf.ein kugelschreiber gilt erstens nicht als waffe und zweitens muss man sich da schon sehr anstrengen und sehr geschickt sein,um jemanden damit schwer bzw tödlich zu verletzen...macht ja nicht jeder eskrima..

1
@Silverakua

kapierst du wirklich nicht, dass man eines ohne Grund einfach so dabeihaben darf ohne sich rechtfertigen zu müssen?

wenn du nicht kapierst,bzw glauben kannst,dass derjenige,der das messer bei sich hatte und es benutzt hat in einer bedrohlichen situation,schlechter dabei wegkommt,als derjenige,der nur seine fäuste benutzt hat,dann bringt das hier sowieso nix.

wenn dann dabei sogar verletzungen zustande kommen,die tödliche folgen haben,kannst du ja gern mit dem staatsanwalt darüber diskutieren,dass du das messer ja nur wegen nem hobby bei dir hattest und das tragen erlaubt ist.

das wird ihn bestimmt total überzeugen.....

0
@Silverakua

Welcher Depp würde das sagen müssen, dass er es als Hobby dabei hat?

Jetzt wird es kindisch, Lern erst mal und lies dch im Notwehrrecht ein!

Da lernst du so Sachen wie "Verhältnismäßigkeit" und dass man nicht das schwächste Mittel zu Verteidigung nutzen muss..Eine Frau die vergewaltigt wird darf sich nur mit einem Penis wehren, weil das "verhältnismäßig" ist? Träum weiter. Wichtig ist immer nur Verteidigern!!- nie angreifen.

Ich schrieb ja, dass so oder so eine Anzeige wegen Körperverletzung ,( evtl mit Todesfolge) auf einen zukommt, die Frage ist, ob sie fallengelassen wird oder nicht!

Also lieber ins Koma treten lassen? Denkst du so?

Fäuste seien besser? Kann auch schief gehen..

https://www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Neuburg-wochennl512011-Er-bleibt-auf-freiem-Fuss;art1763,2530344

0
@Leestigter

jemanden mit fäusten totzuschlagen ist in der regel immer noch weitaus schwieriger,als mal eben jemanden mit nem messer zu stechen oder den abzug einer schusswaffe zu betätigen.was meinst du,warum wir hier so strenge auflagen haben??weil solche waffen sehr effektiv und schnell töten können.selbst jemand,der kampfsport macht,darf diesen nicht gleich bei jeder prügelei so anwenden,dass jemand ernsthaft zu schaden kommt.da müssen schon leib und leben bedroht sein,und diese umstände werden dann genaustens geprüft und hinterfragt.

0
@Silverakua

ich habe auch nie behauptet,dass jeder gleich ins kittchen wandert oder schuldig gesprochen wird.in der regel sieht es aber schlecht für denjenigen aus,der eine waffe,bzw,das,was vor dem gesetz als waffe gilt,zur verteidigung benutzt.auch eine frau kann erstmal laut geh weg oder um hilfe schreien,zwischen die beine treten,was auch immer.es sei denn,die situation gibt das nicht her und der täter wirkt von vornherein zu kräftig und aggressiv,niemand ist in der nähe etc..

natürlich kommt es auch auf die art des angreifers und des versuchten verbrechens bzw auf die gesamtsituation an.das habe ich nie bestritten...

Träum weiter. Wichtig ist immer nur Verteidigern!!- nie angreifen.

ja,dann erzähl mal ohne zeugen,dass der andere angefangen hat.und dass du auf einen angriff mit den händen gleich dein messerchen gezückt hast..kommt gut an.

und natürlich musst du dich,wenn du vernommen wirst und auch wenn das vor gericht geht,dazu äußern,warum du das messer bei dir hattest.

welcher idiot das sagt,dass er das messer aus beruflichen gründen oder wegen eines hobbys dabei hatte?einer,der jedenfalls nicht so dumm ist und sagt, dass er es zur eventuellen selbstverteidigung nutzen wollte.kindisch ist hier nur deine provozierende art.

0

Ich empfehle ein Mora. Das darfst du auch in Deutschland legal führen.

Was möchtest Du wissen?