Gutes Ryzen Mainboard zum übertakten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erste Testsamples bezüglich der "RYZEN-CPU" ergaben eine spürbar bessere "ASIC-Qualität" ( Fertigungsgüte ) bei den jeweils mit "X" gekennzeichneten Ryzen-Prozessoren gegenüber den "non X" 

Male Dir bei "Ryzen" aber auch grundlegend keine OC-Wunder aus. 

Ryzen X spricht aber grundlegend schon mal aus dem Grunde der höheren Grosserien-Takte für bessere Chip-Qualität. Durch OC leiden diese CPUs nachträglich aber auch wieder unter spürbar nachlassender Effizienz.

Besser bist Du Dir vorher schon im Klaren, ob Intel oder AMD hier grundlegend Deine Bedürfnisse weitestgehend deckend am ehesten erfüllt. Weiters würde ich in der Basis-Entscheidung auch von den werkseitig voreingestellten Taktraten der jeweiligen CPUs ausgehen.

Ansich sind B350 und X370 Board recht ähnlich was das Übertakten angeht.

Der Vorteil der X370 Boards ist, dass die noch SLI Modus anbieten (2 GPUs) und mehr 3.1 Usb Anschlüsse und Festplattenanschlüsse haben. Auch der Soundchip kann variieren. RGB wird außerdem nur von X370 Boards unterstützt.

Wenn die ganz normale Übertaktung reicht, dann würd ich auf ein B350 Board zurückgreifen:

  • Gigabyte GA-AB350 Gaming 3
  • Asus Prime B350-Plus
  • MSI B350 Tomahawk / Mortar

...sind so typische B350 Boards, die recht gut sind.


Das X bei der CPU heißt eigentlich, dass sie schon etwas übertaktet sind bzw. eine höhere Taktrate haben. Diese lassen sich natürlich noch weiter übertakten. Diese Chips sind dann interessant, wenn die Person sich nicht so sehr dafür interessiert und einen schnelleren Chip haben möchte ohne Aufwand zu betreiben.

Wenn du jedoch vor hast zu übertakten, dann solltest du zur nicht "x" Version tendieren, da du mit diesem Chip  genau so übertakten kannst und paar Euro sparst.

Naja es kommt drauf an was es kosten soll. Und soweit ich weiß haven die X-Varianten der CPUs nur höhere TDPs wodurch du natürlich auch höher Takten kannst. Hast du 140€ übrig würde ich zu einem MSI Gaming Pro Carbon X370 greifen, für 90€ bekommst du ein Gaming Pro B350. Zu solch teuren würde ich aber nur greifen bei min. einem Ryzen 7. Willst du bestes Preis/Leistungs Verhältnis greif zu einem Ryzen 5 1600 und einem MB im Segment 70-80€ mit dem B350 Chipsatz.

Das X bedeutet er hat mehr GHz, wenn du übertakten willst nimm den ohne X
Das MSI B350 Tomahawk soll ganz gut gut sein.

 und ddr4 2400mhz

Da der Ryzen sehr stark von schnellem Ram profitiert, solltest du auch 3000MHz kaufen.

okay

0

Was möchtest Du wissen?