Gutes Referatsthema für Geschichte (Ende 2. Weltkrieg)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deutschland nach dem Krieg, Stunde Null etc. ist natürlich in der Schule ein abgedroschenes Thema - nichtsdestotrotz ein wichtiges Thema.

Vor Kurzem kam ein GeoEpoche-Heft mit ähnlicher Thematik raus: Europa nach dem Krieg. Und ich dachte erst: Oh nein, schon wieder. Der Fokus des Heftes liegt aber tatsächlich nicht auf Deutschland und hatte so für mich viele neue Einblicke. Themen waren unter anderem: die Situation der Juden in Polen nach dem Einmarsch der Sowjets, die sogenannten Wolfskinder im Baltikum, der Umgang mit Kollaborateuren in Frankreich etc.

Vielleicht ist da ja eine Inspiration für dich dabei. Unter folgendem Link gibt es Infos zum Heft inkl. Inhaltsverzeichnis: http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_epoche/das-magazin-fuer-geschichte-geo-epoche-europa-nach-dem-krieg-82535.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von william1107
04.04.2016, 21:41

werd ich mir auf jeden fall ansehen, danke für die ausfürliche antwort :)

0
Kommentar von saeifty
04.04.2016, 21:46

Gerne :).

0

Befasse dich doch einfach mit dem Zivilleben in den letzten Kriegstagen und in der ersten Zeit nach der Befreiung.

Teile der Stadt sind zerstört, der Schulunterricht der Kinder kann nur begrenzt durchgeführt werden, viele Kinder werden aufs Land geschickt, viele Männer sind im Krieg, die Gefahr durch Luftangriffe bestimmt den Alltag. Und bei alle dem muss das öffentliche Leben weitergehen und organisiert werden.

Als die Alliierten einrücken, haben sie die Aufgabe, die öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Gar nicht so einfach. Nahrungsmittel fehlen, die lokalen Nazis müssen durch Demokraten oder Kommunisten ersetzt werden. Die Männer der Stadt sind in Gefangenschaft, aber dafür befinden sich tausende polnische oder russische Zwangsarbeiter in der Stadt, in die auch Flüchtlinge strömen, während es aufgrund der Bombardierungen an Wohnungen mangelt.

Suche mal in Google nach "Solingen Chronik 1945", so gelangst du an eine PDF-Seite, die dir umfassende Informationen über wichtige wie auch banale Ereignisse liefert und so viel über das Leben in dieser Zeit des Ausnahmezustandes erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele der russichen Gefangenen wollten gerne in ihre Heimat zurück. Sie hatten aber Angst davor. Heimkehrer wurden dort oft erschossen als Vaterlandsverräter. Ein echter Kämpfer kämpft für sein Vaterland bis in den Tod.

Auf der anderen Seite gab es so viele Deutsche in Russischer Gefangenschaft. Sie kamen erst viele Jahre nach dem Krieg wieder, wenn sie wieder kamen. Die Frauen rechneten zum Teil nicht mehr damit. Die Männer fanden sich auch nicht mehr zurecht. Sie waren lange aus ihrem Beruf, viele waren versehrt, die Frauen emanzipiert oder sogar neu verheiratet und die Kinder wußten nichts mit ihnen anzufangen. Sie konnten nich anknüpfen wo sie das Zivilleben verlassen hatten.

Guck doch auch mal den Filme "Die Brücke" oder "08/15". Das sind alte schwarz/weiß-Filme, aber sehr gut. Auch "Der Dritte Mann" zeigt die Gefühlswelt der Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von william1107
04.04.2016, 21:34

danke, dachte ebenfalls an dieses thema, sehr nett!

0

Ach, da fällt mir noch was ein: Hamstern und Schwarzmarkt

Meine Mutter erzählte immer, wie sie zum Hamstern aufs Land gefahren sind. Dabei mußte man höllisch aufpassen. Wenn dir einer in den Zug half, waren anschließend die Schuhe oder die Ware weg. Alles mußte man gut festhalten. Zigaretten als Währung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendsturm , V -waffen , Die bombadierungen der  deutschen-Städte, Bf109 , Fw190 , Tiger panzer, schwerer Gustav, projekt Rhein-übung, Luftschlacht um england, Die wende in Moskau, D-Day, P-47 , P-51 , Spitfire, RAF, B-17 , Atombombe auf nagasaki und hiroshima , der angriff auf pearl harbor, Die schlacht um Midway etc ;D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von william1107
04.04.2016, 21:34

sehr gut, vielen dank!

0

Was möchtest Du wissen?