Gutes Mittel gegen Panikattacken?

8 Antworten

Ich würde es mit Baldriantee und Kopfhörern mit flotter Musik versuchen. Meistens bekommt man Psnikattaken abends. Tagsüber kann man in die Stadt unter Menschen gehen. Ich glaube, dass es wichtig ist nicht allein zu sein.

Ich hatte oft Panik attacken bin dann stationär in eine Klinik gekommen da sie schlimmer und häufiger kamen.

wenn du oft Panikattacken hast überleg ersmal in welchen situationen sie vorkommen, wenn es aber nur hin und wieder leichte attacken sind rate ich dir, wenn du das gefühl hast eine zu bekommen dich einfach kurz hin zu setzen bzw zu nlegen, die augen zu schließen oder Musik zu hören.

ich habe anfangs oft Tavor genommen, hat bei meinen attacken aber nicht geholfen und ich bin selbst eher gegen medikamente.

ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen

Mfg Nelly

Liebe Panikattacke-Gemeinde. Da zähle ich wohl auch dazu. Seit 10 Jahren habe ich das Problem und habe sämtliche Psychopharmaka genommen. Xanor, und einige verschiedene Wiederaufnahmehemer ( Serotonin-Präparate). Jedoch sind die Nebenwirkungen nicht ohne. Nach langer Recherche habe ich eine Medikation gefunden welche bei uns nicht bekannt ist oder keine Zulassung hat. Was ja nicht heissen mag daß es deswegen giftig ist. Daß die Pharmaindustrie das steuert ist uns ja eh schon bekannt. Also : Es ist ein Neuroleptika welches nicht Oral eingenommen werden kann weil es von der Magensäure unwirksam gemacht wird. Es ist , so komisch es klingen mag, ein Nasenspray welches über die Nasenschleimhäute aufgenommen wird: Eine Kombination aus SEMAX und SELANT. Hat keine Nebenwirkungen und HILFT. Nach 1 Monat kann man es absetzen und es kommen auch keine Angststörungen mehr zurück. Es ist leider hier schwer zu bekommen. Am Besten wäre ein Vertrauter im Ausland, also Ausserhalt DE, AT.

Was möchtest Du wissen?