Gutes (kostenloses) videoschnittprogramm für langsamen laptop um fullHD videos zu schneiden

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.chip.de/downloads/Avidemux-32-Bit_15635308.html

Avidemux kostet zumindest nix; ist also einen Versuch wert!

Flotter geht's bestimmt, wenn Du ein ressourcensparendes Betriebssystem verwendest und nicht die Hälfte der Rechenpower für Antivirensoftware opferst. Mein Tipp: Brenne Dir eine Xubuntu-CD und teste das mal unverbindlich.

Tomatorat 03.01.2015, 07:12

Wenn du schon ressourcensparend sein willst, dann nicht Xfce.

0
ralphdieter 03.01.2015, 09:52
@Tomatorat

Entenklemmer! Ich wage hier den Sprung über Lichtjahre (von W7 nach IX), und Du meckerst, weil ich das Optimum um ein paar Millimeter verfehlt habe ;-)

0
Julieschannel 03.01.2015, 15:58

Hejj, danke für deine Antwort :) von avidemux hab ich schon mal was gehört,werde ich ausprobieren! Aber was ist den xubuntu und wie soll ich das dann verwenden wenn es auf der cd ist? Auf dem laptop ist windows 7 ...

Sorry ich kenn mich da nicht soo aus, bin'n mädchen ^^

0
ralphdieter 04.01.2015, 17:38
@Julieschannel

Ubuntu ist ein kostenloses Linux-Betriebssystem. Xubuntu, Lubuntu und wie sie alle heissen, sind nur Varianten mit anderen Voreinstellungen. Du möchtest sicher eine Variante, die auf langsame Rechner zugeschnitten ist. Da scheint Lubuntu gerade die Nase vorn zu haben (aber genau kenne ich mich da nicht aus).

Mit einer Installations-CD kannst Du:

  • Ubuntu auf dem Rechner installieren
  • Ubuntu von CD starten, ohne am Rechner irgendwas zu ändern
  • Speicher testen, ...

Der zweite Punkt ist für Dich zuerst interessant. Auch wenn das Booten von CD und der Start einer Anwendung ätzend langsam ist: sobald's läuft, sollte alles einigermassen flott gehen.

Dumm ist nur, dass Avidemux nicht auf der Live-CD drauf ist. Du musst es also nach dem Booten erstmal "installieren" -- und nach dem Ausschalten des Rechners ist es wieder futsch, weil ja nichts am Rechner geändert wird. Das macht das Testen etwas nerviger.

Wenn Du mindestens 20GB auf Deiner Platte frei hast, kannst Du Linux auch zusätzlich neben Windows installieren. Dann hast Du bei jedem Einschalten des Rechners die Wahl zwischen Windows und Linux. Das macht das Ausprobieren deutlich einfacher.

Und selbst wenn Dir Linux letztendlich doch nicht zusagt: spätestens, wenn Dein Windows mal rumzickt, wirst Du froh sein, den Rechner noch mit Linux starten zu können.

0

Was möchtest Du wissen?