Gutes Jagdmesser?

13 Antworten

ganz ehrlich bestell dir ein originales tauchermesser von der armee vieleicht von uzi oder colombia gibt verschiedene exemplare es ist nur verdammt schwer zu bekommen und auch sehr teuer zum beispiel können es nur polizisten oder leute aus der sicherheitsbranche bestellen hat mich jahrelang in der wildniss begleitet und auch sehr oft gerettet es sind die besten survival messer die es gibt viel glück hoffe konnte dir ein guten tipp dalassen

Je nach dem, was du denn erwartest - du müsstest schon etwas spezifischer werden - gibt es unzählig viele gute Messer.

Ein guter Allrounder wäre z.B. das Terävä Jääkäripuukko, ein finnisches Messer gebaut von und verfügbar bei Varusteleka in verschiedenen Versionen, 33-70€.

Ansonsten sind natürlich die üblichen Verdächtigen wie Tops, Esee, Ontario, Kabar etc. immer eine Option, aber gerade in Deutschland eher im höherpreisigen Segment angesiedelt. 

Ich will zwar nicht alles bemeckern aber das Finnische hat einen Plastikgriff wobei ich auf Holz schwöre! Tops, Essee, Ontario sind mir zu fummelig und Kabar zu wuchtig! Trotzdem danke!

0

Ohh, ich sehe gerade das der bei Amazon bei Esee noch Izula hinten drangehangen hat 😄! Ok das Esee 4 gefällt mir! Auch der 1095er ist nicht schlecht😀

0

Schon mal an das gedacht?

Was nicht alltägliches, kaum bekannt:

https://www.boker.de/fahrtenmesser/magnum/outdoormesser/02RY7085.html

Fällt nicht unter den §42a, sehr gut durch die Klingenstärke für Batoning geeignet, die Tantoklinge lässt auch das "hobeln" und schnitzen zu, hat einen richtigen Knauf zum Hämmern und den Ledergriff kann man durch beliebiges Paracord an die Hand anpassen!

Über den 440er Stahl kann man nichts sagen, die meisten sind "nur" 420er und günstig ist es auch noch!


https://youtube.com/watch?v=ivkHB4BiUvk

https://youtube.com/watch?v=w5FLNLPWMYY

 - (Messer, Survival, überleben)

Mir ist ein Holzgriff lieber! Aber trotzdem danke!

0

Also mit einem  guten "Buck Knife" kannst du überall mithalten

Ich bevorzuge nur noch das klappmesser

Feststehend muss es schon sein! Der Rest ist mir zu unsicher! Auch in der Haltbarkeit ist da feststehende den Klappmesser überlegen!

0
@HeinzHeiner

Hmm nich ganz richtig, das Buck Knife arretiert so fest mit Kugellager, dass du Keinen Unterschied merkst

0

Ach Ich vertraue denen nicht 😑! 😂😂

0

Also ich kann immer jeden nur die Messer von Puma empfehlen. Ich hab echt viele Messer. Aber kaum eine Messermarke stellt so gute Messer / Klingen her wie Puma. (Made in Solingen)

http://www.pumaknives.de/dispitemgroup_121.php?gno=b


Preisklasse bekommst du alles ab 50 Euro bis hin zu über 1000 Euro.

Aber selbst die günstigsten Messer von Puma haben eine hervorragende Qualität, sind super verarbeitet und haben erstklassige Klingen.

0

Die Dinger finde ich super!!

0

Ich tendiere zum PUMA IP Damwild coco! Das gefällt mir bis jetzt am besten!

0
@HeinzHeiner

Jo das ist ganz nett. Allerdings ist da die Klinge ein klein wenig zu lang. Wenn du zb das Catamount nimmst, dann kannst du es auch am Gürtel tragen, ohne Probleme bei einer Kontrolle zu bekommen. 

Mir gefällt auch das IP Mapache. Ich denk, dass wird mein nächstes Messer werden.

0

Ich glaube ich werde beim coco bleiben da ich 1. es wenn im Koffer haben werde und 2. das Catamount fast mein altes Messer nochmal (gleicher stahl(440c)) ist nur ein wenig besser verarbeitet ist! Aber Puma ist gut!

0

Was möchtest Du wissen?