Gutes Glühwein Rezept? Nicht so wie auf dem Weihnachtsmarkt!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem kenne ich! Habe letztes Wochenende zum 1. Advent auch mal selber einen gemacht. Das Rezept hat mir gut gefallen und schmeckt um Welten besser als die vom Weihnachtsmarkt:

Wir machen auf dem Weihnachtsmarkt immer unseren Glühwein, den wir dort verkaufen, selbst. Dazu nehmen wir lieblichen Weißwein (aus der Pfalz), dazu entsprechend Zucker, eine Glühweingewürzmischung (bekommst Du in den Supermärkten in Form von Teebeuteln gekauft) sowie nach Geschmack auch noch Zimtstangen und Nelken dazu. Das ganze gut erhitzen und etwas ziehen lassen.

Auf dem Weihnachtsmarkt wird auch großteils Instantplörre aus großen Kanistern verkauft. Da ist es sicher klüger und schmackhafter sich selbst nen guten Glühwein zu brauen.

Hier ein Rezept für dich:

1 flasche wein (ich mag lieber nen kräftigen, trockenen roten, aber weisser geht auch) in einen topf geben.

gewürzmischung aus: 1 zimtstange, 2-3 stück sternanis, etwas piment, nelken, koriander, kardamom (am besten grün und schwarz) in ein teesäckchen packen und beigeben.

zucker (vorsichtig, lieber beim abschmecken nochmal nachzuckern), orangen- und zitronenschalen rein (unbehandelte früchte !) und wenn du es etwas fruchtiger magst noch o-saft und/oder orangenlikör dazu. wenn es kräftiger sein soll auch ein schlückchen dunklen rum, das verwende ich allerdings eher wenn ich punsch koche.

alles vorsichtig erhitzen (nicht kochen !) und etwas ziehen lassen.

fertig.

variationen:

Du kannst zur Abwechslung ja auch mal Punsch kochen. Oder Glühmost - mit Birnen und Apfelstückchen. Oder andere Früchte (Brombeeren zb) reintun. Mal nen richtig schön-kräftigen Jamaica-Rum verwenden. Weißen Glühwein mit Hollerblüten(sirup). Kandiszucker statt normalem.

Prost!

Was möchtest Du wissen?