gutes Cheesecake Rezept gesucht!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich mach diesen hier immer wieder gerne:

Käsekuchen ohne Boden

200g weiche Butter, 200g Zucker, 1Pk. Vanillezucker, 6 Eier, 1kg Speisequark, 1 ungespritzte Zitrone, 1Pk. Backpulver, 125g Mehl, Semmelbrösel.

Vorbereiten: 1. Eischnee schaumig schlagen. 2. Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen 3. Form mit Butter einstreichen und Semmelbrösel hineinfüllen, Form bewegen sodass Semmelbrösel an den Wänden der Form haften bleiben, restliche Semmelbrösel ausschütten.

Zubereitung: Butter und Zucker in die Schüssel geben und gut vermischen. Vanillezucker, Eigelb und Mehl zusammen mit Zitronensaft und geraspelter Zitronenschale verrühren. Eischnee unterheben und Teig in eine mit Butter und Semmelbrösel panierten Form gießen. Bei ca. 175° Umluft 50 Minuten backen, nach 30 Minuten im Rohr nachsehen und wenn Bräune zusehen ist auf 150° umschalten. Kann man in einer Kuchenform machen, oder auch in Muffinförmchen, auf dem Blech, oder wie auch immer. Backzeiten dann aber anpassen.

viel spaß beim backen und lass es dir schmecken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://bfriends.brigitte.de/foren/rezeptideen/105200-kaesekuchen-rezept.html

Der WDR 2 Käsekuchen
Rezept und Autor: Helmut Gote

Zutaten für eine Springform von 26 cm Durchmesser

1 kg Magerquark
150 g Butter
300 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
100 g Weizengrieß
5 Eier
1 ungespritzte Zitrone
1 Prise Salz, Semmelbrösel

Zubereitung:

Da es sich bei diesem Käsekuchen - was die Zubereitung angeht - vermutlich um den schnellsten Käsekuchen der Welt handelt, sollten Sie den Backofen schon auf 175 Grad aufheizen, bevor Sie loslegen. Zuerst reiben Sie die Schale von der ungespritzten Zitrone ab, aber nur das Gelbe. Dann rühren Sie die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig, würzen mit der Prise Salz und der Zitronenschale, und rühren schließlich den Weizengrieß dazu. Jetzt die Eier, nacheinander, dann den Quark, ein Päckchen nach dem Anderen. Zum Schluss sollte die Masse durchgehend dick und cremig sein.

Die Springform ordentlich einbuttern, auch den Rand in seiner ganzen Höhe. Dann die Form mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Quarkmasse in die Form gießen und ab damit in den Backofen für etwa 75 Minuten, auf der unteren Schiene, nach 45 Minuten sollten Sie die Hitze auf 160 Grad zurückschalten. Wenn die Oberfläche schon zu stark bräunt, decken Sie den Kuchen mit Alufolie ab. Fertig ist er, wenn Sie ein Holzspießchen hineinstecken und es sauber wieder herausziehen können.

Dass der Kuchen wieder etwas in sich zusammen sackt, wenn er abkühlt, ist übrigens leider nicht zu verhindern. Aber auch so werden Sie feststellen, dass es sich bei dieser Käsekuchenvariante nicht nur um den vermutlich schnellsten, sondern auch um den saftigsten Käsekuchen der Welt handelt ... 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?