Gutes Buch über die Jugend in der DDR?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Jugend in totalitären System"

Ach Du meine Güte. Wie lächerlich ist das denn? Indoktriniert man Euch mal wieder?

Die Gleichsetzung von DDR und NS dient lediglich der Relativierung des Nationalsozialismus. Wer so etwas propagiert, zeigt damit, wes Geistes Kind er ist: ein Faschistenverharmloser.

"Wenn man sich mit mir über diesen Satz auseinandersetzen will, wenn ich
die DDR-Verhältnisse in Vergleich bringe zu den Verhältnissen, wie sie
in der Sowjetunion die längste Zeit herrschten, oder in Rumänien bis zum
Schluß herrschten, oder in Chile herrschten, oder im Obristen-Griechenland, dann ist die DDR eine relativ kommode Diktatur gewesen. Sie blieb eine Diktatur dadurch, aber das reicht nicht, es gibt eine Mentalität, die sich in einem Teil dieser Kritiken ausgesprochen hat, die den Sieg, den man meint errungen zu haben, noch größer sehen möchte. Also muß der am Boden liegende Gegner, der zum Teil schon verschwundene Gegner, nachträglich noch gefährlicher gemacht werden, um den eigenen Sieg zu vergrößern.“
(Günter Grass)

"Die Geschichtsaufarbeitung in der heutigen Bundesrepublik ist geprägt durch vereinfachte westliche Erfolgsgeschichten auf der einen und durch ostdeutsche Horrorgeschichten auf der anderen Seite. Geschichtsbetrachtung wird von aktuellen Westnormen bestimmt, ostdeutsche Erfahrungen werden marginalisiert. Der Einigungsprozess wird dadurch stark belastet."

(Prof. Andrew H. Beattie in "Learning from the Germans? History and Memory in German and European Projects of Integration", University of Technology Sydney, 2007)




Hegemon, manchmal ist das wie der berühmte Kampf gegen Windmühlen!

So was Dämliches wie die Gleichsetzung von NS und DDR in einem Seminar findet man vermutlich bloß hier im Land der "Doofen und Deppen"! 

2

Hallo "Lightking",

... hier zum Thema kein Buch, sondern eine Film-Empfehlung:

"FÜR DIE LIEBE NOCH ZU MAGER?" 

Dieser ist ein Jugend- und Musikfilm der DEFA aus dem Jahre 1973. 

Regina Söffker, Matthias Wagner

Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1957 - Kindheit und Jugend: 60. Geburtstag

Hast Du auch diesen Aspekt aus der NS-Zeit. Wie jüdische  Jugendliche und Kinder die Zeit erlebten:

http://forge.fh-potsdam.de/~SWABD/gesetze.htm

(z. B., dass Jugendliche  im Winter ab 20 Uhr und im Sommer ab 21 Uhr zu Hause sein zu müssen)

Ein gutes Buch wirst du darüber nicht finden.

Gut nach heutiger Lesart ist ein Buch ja schon dann, wenn die Jugend in der NS- und der DDR-Zeit verglichen und am besten auch gleichgesetzt werden kann.

5

Was meinst du damit?

0
@Lightking

Wenn du etwas dazu findest, dann wird es nur eine Darstellung sein, die sich in die politische Agenda zur Delegitimierung der DDR einreiht.

Schwerpunkt auf NS und DDR [...] eventuell die sie mit Propaganda vollgestopft wurden ...



Weißt Du, schon wenn ich das lese, weiß ich, wohin die Reise gehen soll. Das ist kein Vorwurf an dich, zeigt aber deutlich, was euch über die DDR beigebracht werden soll und wird.

Schon die Aufzählung von DDR und dem Dritten Reich in einem Atemzug ist eine unerträgliche Geschichtsklitterung. Das ist die Propaganda, mit der heute Jugendliche vollgestopft werden.

Bücher und Schriften, die das bedienen, wirst du zu Hauf finden, nur sind das eben keine guten, keine richtigen. Das ist Geschichtspropaganda.

11
@PeVau

Was will man den dagegen machen als einfacher Schüler? Kennt den irgendjemand richtige und gute Schriften? Wenn nicht kann ich mir auch meine eigene Meinung bilden. Ich will nur etwas Vorbildung zu dem Thema haben. 

1
@Lightking

Was will man den dagegen machen als einfacher Schüler?


Erstmal damit anfangen, nicht jeden Blödsinn zu glauben, den man Euch in den Schulen erzählt!

Eine Quelle hat Dir "hegemon" genannt!

2

Was möchtest Du wissen?