Gutes Buch für den Rettungsdienst?

7 Antworten

Unsere Schule arbeitet auch mit dem Buch: Mensch - Körper - Krankheit. Ein sehr gutes, strukturiertes Buch! Auch "Rettungsdienst heute: kann ich sehr empfehlen! LPN finde ich persönlich nicht so gut!

Also ich kann dir das 4. empfehlen: "Rettungsdienst". Die Reihe ist sehr gut, immer aktuell und alles wird ausführlich beschrieben/erklärt. Es gibt davon auch "Rettungsdienst Heute", das ist etwas teurer und noch detaillierter, sodass ich es nur für RA´s empfehlen würde. Aber mit der einfachen Version bist du mehr als gut aufgehoben(damit arbeitet unsere Malteser-Schule in Aachen auch). Ansonsten frage an deiner Schule nach, nach welchem Buch sie unterrichten/was sie dir empfehlen würden... MfG Dennis

PS: wenn du etwas weniger Geld ausgeben willst: bei uns die RH´s werden auch mit dem Buch "Rettungsdienst RS/RH" ausgebildet, aber meiner Meinung nach, steht da für nen RS wiederum zu wenig drin...

0

Hallo otiban 1, wenn du Bücher brauchst die dir bei deiner Prüfung weiterhelfen wäre das beste Buch (meiner Meinung nach) der LPN SAN + der Fragensammlung. Was ich dir auch entfehlen könnte wa dass du dir noch verschiedene Bücher über "Anatomie" z.B. kaufst, die eig. für die RA, bzw. bald NFS vorbehalten wären, da stehen zwar mehr Informationen drinnen, als du als RS benötigst, aber solche Bücher erklären Vorgänge im Körper haargenau, und besser bzw. detaillierter als im LPN SAN oder anderen RD-Büchern. Direkte Empfehlungen zu Büchern von Anatomie, Physiologie, Psychologie, Internistischen Notfällen, Traumatologischen Notfällen, Rechtslehre usw. kann ich dir nicht geben, dies wird allerdings alles im LPN SAN meiner Meinung nach super erklärt, allerdings um es genauer verstehen zu können wären direkte Medizinbücher nicht schlecht.

Viel Glück bei deiner Prüfung!

Praktikum Rettungsdienst?

Hallo,

wir kommen aus NRW. Meine Schwester ist zurzeit 18 und möchte in den Sommerferien (sie wäre dann 19) gerne ein 2 bis 4-wöchiges Praktikum beim Rettungsdienst machen. Ist das überhaupt möglich? Meine Schwester hat schon gehört, dass unter 18-jährige so gut wie keine Chance auf einen Praktikumsplatz haben, aber wie sieht das bei über 18-jährigen aus? Da sie noch ein wenig unsicher bzgl. der Berufswahl ist, möchte sie gerne einen tieferen Einblick in den Beruf des Rettungsassistenten bekommen. Sie wäre froh, wenn jemand von euch ihr helfen könntet und ihr evtl. auch sagen könntet, wo man sich dann bewerben muss.

Bitte nur ernst gemeinte Antworten. Dankeschön im Voraus ;-)

 

LG

...zur Frage

Rettungssanitäter/Notfallsanitäter Buchempfehlung?

Hallo zusammen ;-)

Kennt ihr Bücher, die für die RS/NFS-Ausbildung zu empfehlen sind? gerne zum lernen vorab als auch als "Nachschlagewerk"?

Sind die PHTLS/AMLS-Bücher empfehlenswert?

Danke für eure aw

...zur Frage

Berufsubfähigkeit aus Psychischer Erkrankung?

Hallo,

Ich wende mich hier an euch, auf der Hoffnung das sowas einer schon durch hat. Ich bin männlich 27 Jahre, verheiratet und ein Kind ( 2 Jahre alt). Meine Frau hat MS und ich habe sie so kennen gelernt. Beruf und Familie ist nicht immer einfach in Einklang zu bringen. Ich arbeite im Rettungsdienst seit 2012, war bis 2016 Rettungssanitäter, seit dem als Rettungsassistent tätig. Ich hatte schon sehr viele Einsätze und auch schon mehrere Tote gesehen. Jetzt (Stand heute) ist es so das ich das alles nicht mehr kann. Im April hatte ich zwei Einsätze die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. War daraufhin schon 8 Wochen krank. Bin seitdem in Therapeutischen Behandlung. Habe jetzt wieder angefangen zu arbeiten ( 3 Wochen, da ich noch 2 Wochen Urlaub hatte) jetzt falle ich wieder raus und bin wieder krank geschrieben. Ich leide unter Schlafstörungen und Panikattacken. Diagnostiziert wurde eine Mittelgradige Depression. Der Rettungsdienst war meine Bestimmung, doch ich schaffe, kann und will es irgendwie nicht mehr. Ab September starte ich nun eine Weiterbildung zum Fachwirt, jedoch berufsbegleitend. Mein Hausarzt ist nun soweit das er meint das wir über eine Berufsunfähigkeit für meinen Beruf als Rettungsassistent nachdenken sollten. Ich merke zwar das es nicht mehr geht, aber ich habe auch Angst, da ich der Hauptverdiener bin, da meine Frau nicht Vollzeit arbeiten kann aufgrund ihrer Krankheit.

Hat irgendjemand vielleiht sowas ähnliches durch lebt, oder kennt sich damit aus?

...zur Frage

Fieber 39,5 und Kreislauf Probleme, Maßnahmen bei Zusammenbruch?

Hallo,

Gestern Abend habe ich meinen Vater rufen gehört und bin erstmal hin gerannt, er hatte meinen 16 Jährigen Bruder unter den Armen. Dieser wollte zur Toilette und ist zusammen gebrochen. Er hatte zu dem Zeitpunkt 39,5° Fieber. Als er auf dem Boden lag fragte er noch: wo bin ich, war Leichenblass. Hab sofort den Notarzt gerufen. Die Herren haben erstmal 15min gebraucht bis sie da waren und sind gemütlich hoch geschlendert. Die meinten das wäre normal das der Kreislauf ständig zusammen bricht wenn man die Grippe hat. Machen wollten sie nichts.

Nachts um 3 Uhr habe ich meinen Vater wieder den Namen meines Bruders schreien gehört. Bin aufgesprungen und haben ihn erstmal auf den Boden gelegt, hab ihm erstmal die Beine hochgelegt und ihm Wasser mit Zucker gegeben. Im Liegen wurde es dann etwas besser. Sobald er aufstehen wollte wurde er aber wieder richtig schwach auf den Beinen so das man ihn nicht alleine aus dem Bett gehen lassen konnte. Haben vorher von den Sanitäter eine Nummer bekommen, der Arzt meinte allerdings das wenn er nicht transportierbar ist wir den Krankenwagen rufen sollen. Hab ich sofort gemacht. Meine Eltern haben darauf bestanden das man Ihn ins Krankenhaus bringt, was man versuchte uns auszureden. Die Krankenhäuser seien alle überfüllt und wegen ein bisschen Fieber sei das nicht nötig. Ich dachte mich trifft der Schlag. Fast 40° und bricht ständig zusammen und die tun das als Schnupfen ab. Hab mir den Tag frei genommen und meinen Bruder von hinten gegriffen wenn er laufen wollte um ihn aufzufangen wenn er auf dem Weg zur Toilette fallen sollte bevor er sich ernsthaft verletzt. Beim zweiten Zusammenbruch musste er auch erbrechen.

Meine Fragen, sind die nicht verpflichtet ihn mitzunehmen wenn sein Kreislauf ständig einbricht? Ich hab mir echt Sorgen gemacht das ihm was passiert das ich nicht schlafen konnte. Vor allem war ich verwundert wie lange sich die Sanitäter Zeit gelassen haben, er hätte sonst was haben können. Kam mir sogar so als das sie meinten das man wegen sowas keinen Notarzt ruft '-'

Zur Vorgeschichte, meine Mutter hatte erst 39 Fieber. Jetzt geht's ihr besser und meine zwei kleinen Geschwister haben bekommen. 15 und 16 Jahre.

Was sollte ich im Notfall tun falls er wieder zusammen bricht? Stabile Seitenlage oder die Beine hochlagern um den Kreislauf zu stabilisieren? Wäre für Ratschläge sehr dankbar.

...zur Frage

Suche Bücher zu Thema Erdmagnetfeld?

Hallo, ich bin auf der Suche nach Büchern zum Thema Erdmagnetfeld, für die Schule. Gut wäre wenn etwas zur Entstehung, Aufbau, Berechnung,Versuche, Evtl noch etwas über geschichtliche dinge oder Persönlichkeiten die mit dem Thema in Verbindung gebracht werden können. Wenn da jmd ein buch kennt in dem einige von den genannten Dingen drinstehen, oder auch mehrere Bücher dann wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?