Gutes Argument auf: Zum Streiten gehören immer Zwei.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte das oben zitierte Sprichwort für einen wertvollen Ratgeber in allen Auseinandersetzungen mit anderen Menschen. Es führt uns direkt aus der Opfer- in die Gestalter-Rolle, denn es stimmt doch: wenn zwei streiten, sind auch zwei beteiligt, also zwei aktiv. Zwei Personen, von denen beide entscheiden können, ob sie weiterstreiten wollen oder nicht. Zwei, bei denen es liegt, wie die Auseinandersetzung verläuft. Zwei, von denen beiden in letzter Konsequenz auch gehen können.

Zum Streiten gehören immer Zwei..........schweigt einer, ist der Zank vorbei!

ODER = Wenn der eine nicht will, können zwei sich nicht streiten.

Watson123457 03.02.2015, 17:54

es ist nur so, das ich diese person so gut es geht meide(ist vllt. auch eine form von provokation, nur es geht halt nicht anders) und sie trotzdem bewusst auf mich zu kommt. also führe ich garkeine konversation mit dieser person und muss mir den total bescheuerten spruch trotzdem anhören.

0
elenore 03.02.2015, 19:12
@Watson123457

Klar. andererseits gibt es durch aus ein paar Menschen, die man auf Grund ihres vormals gezeigten Verhaltens übersehen, schneiden, negieren sollte. Die sind dann "Luft" für einen......so solltest du es auch HANDHABEN!!!

0

Wenn der Klügere immer nachgibt, impliziert das, dass häufig die Dummen die Welt regieren.

"Außer man führt Selbstgespräche!" fällt mir so spontan ein.

drück demjenigen nen spiegel in die hand und verlass den raum

Der klügere gibt nach

Was möchtest Du wissen?