Gutes Anfängerauto gesucht - ich habe keine Ahnung

7 Antworten

Wozu brauchst du als Anfänger denn 200PS? Lern lieber erstmal richtig Fahren bevor du dir so ein Auto kaufst. Außerdem ist es schade um das Auto wenn du es an den nächsten Baum setzt. Es gib immer Anfnger die sich überschätzen und sich irgenteinen sportwaagen holen, mit Motorrädern ist es noch schlimmer, da holen sich einige zum anfang ne hayabusa oder schlimmer noch ne GSXR-1000, die teile haben fahrleistungen wie ein Bugatti... fang erstmal langsamm an, wenn du mit dem´Umgang eines Kraftfahrzeuges vertraut bist annst du dir immernoch etwas schnelleres holen.

Das sind dann die geistig behinderten die ihre Karre gegen dem Baum fahren. Ich bin von Natur aus ein sehr vorsichtiger Typ und weiß was passieren kann aber ich bin halt auch geil auf schnelle Autos :)

0
@Ramin663

Das sagen die meisten von sich... das täuscht aber nicht davon hinweg das du trotzdem wegen mangelnder fahrpraxis die Kontrolle verlierst oder die geschwindigkeit falsch einschätzt. Man kann jedes auto vorsichtig fahren klar, aber irgentwann möchte man schon wissen was das Teil kann. KAuf dir erstmal ein billiges Fahrzeug und steigere dich dann. Das ist schlauer. Ich finde man sollte wie beim Moorrad eine leistungsgrenze für fahranfänger einrichten!

0

Denke zunächst noch einmal über das Wort "Anfänger" nach - später zählen wir dann gemeinsam die 48 kW respektive 65 PS.

Hör nicht auf die Leute die hier ständig was von wegen "Anfängerautos haben höchstens 75PS" daherlabern, wenn du dich selber als vernünftig genug einschätzt geht alles glatt. (Wehe einer bringt hier auch noch Analogien zu Motorradanfängern die sich eine Sportmaschine holen wollen, zwischen gut motorisierten Autos und Motorrädern liegen Welten.) Leistung ist ok, solange es noch zB ESP an Bord hat und nicht primär für den Rennsport gedacht ist (siehe zB ältere Lancer Evolution-Modelle).

Ich liste einfach mal alle Autos auf auf die du einen Blick werden kannst. Audi TT, Audi A3 und A4 mit höherer Motorisierung oder als S-Modell, Golf GTI/GTD, Polo GTI, Scirocco (eventuell R), VW New Beetle 1.8T, Mitsubishi Colt Ralliart (hat nur 150PS, ist aber ziemlich leicht), Subaru WRX (kein STI, da ist wieder die Sache mit der Rennsporttauglichkeit, bleibt aber im Endeffekt eh dir überlassen), Toyota Supra MkIV mit Saugmotor (haste auch was seltenes), Nissan 200SX, ... Eventuell noch die Renault GT-Modelle, da bin ich aber nicht zu sehr bewandert. Ältere Mercedes-Modelle wie die C-Klasse hätten noch an die 200PS für wenig Geld, aber da hast du mit einer ziemlichen Masse zu kämpfen. Sind aber eh mehr auf Komfort als auf Fahrleistung ausgelegt.

Deine Anforderungen wurden eigentlich von fast jeder Marke mit irgendeinem Auto mal erfüllt.

Was möchtest Du wissen?