Guter Zeitpunkt für einen Autokauf

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Frage ist, ob ein neuwagen das richtige für Euch ist. Das erstemal einsteigen und losfahren: schon sind 5000 € weg. NAch 4 JAhren bekommstDu noch ein Drittel des Neupreises- der rest nennt sich Wertverlust. Ein Gebrauchter mit 3-4 JAhren und wenig (unter 50 000 km) kostet die Hälfte.

Ich weiß ja nicht, was für ein Auto ihr gerade habt, aber ein drei Jahre altes Auto kriegt man normalerweise ganz locker über 2500€ verkauft. Auch wenn es schon 100.000km runter hat.

Der beste Zeitpunkt für den Verkauf ist der Herbst oder Anfang vom Winter. Der beste Zeitpunkt für den Kauf eines Neuwagens dürfte dann sein, wenn der Hersteller eine neue Version des Autos auf den Markt bringt.

derzeit peugeot 206 baujahr 2003 mit beulen im heck weil gegen parksäule gefahren. glaube nicht das das ding über 2500 euro weg geht.

0
@viperneo

Achso. Er ist zehn Jahre alt, aber ihr habt ihn erst seit drei Jahren. Ja, dann sieht das natürlich schon anders aus.

Was die Beulen angeht: Die kann man meistens relativ günstig mit Smart-Repair entfernen lassen. Die Wertsteigerung ist meistens höher, als die Reparaturkosten. Was auch empfehlenswert ist, ist eine professionelle Innenraumreinigung und eine Motorwäsche. Damit kann man dem Auto sehr viel von seinem alten Glanz zurückgeben, wodurch der Wert erheblich ansteigt.

Ist natürlich deine Entscheidung, ob du meinst, dass sich das noch lohnt. Ich hatte damals auch einen Peugeot 206 und leider recht schlechte Erfahrungen damit gemacht.

0

Z.Zt. ist jeder Zeitpunkt ein guter Zeitpunkt für einen Neuwagenkauf. Warum aber gerade einen Opel ? Da fährst du ja fast mit dem Peugeot noch besser. Aber ein 10 Jahre altes Auto mit nur 100.000 KM ist noch kein altes Auto. Nur deshalb würde ich noch nicht an einen Neukauf denken.

Aber wenn es denn doch sein soll, solltest ihr euch mal bei www.KIA.de umsehen. Die bieten derzeit einen 7-Jahres-Rundum-Service. 7 Jahre Herstellergarantie oder 150.000 KM, 7 Jahre Inspektion inkl, bis 105.000 km. Das ist bei eurer geringen Fahrleistung ein optimales Paket.

Die heutige KIA-Modelle sind auch nicht mehr mit denen aus der Anfangszeit in Deutschland zu vergleichen. Das ist ein durchaus ernst zu nehmender Hersteller wie Hyundai (5 Jahre Garantie ohne KM-Begrenzung) auch (ein Konzern).

Hallo,

naja.... der erste Wagen, der 3 Jahre ist und 100.000 KM schon runter hat..... war das auch ein Neuwagen? Ein Neuwagen würde bei mir nur in Frage kommen, wenn ich weiß, dass ich das Fahrzeug mehrere Jahre fahre, bis es fast den Geist aufgibt. Bei Mercedes geht das problemlos. Vor allem die E-Klassen oder auch C-Klassen sind recht stabil - vor allem als Diesel!

Wäre für euch ein Jahreswagen nicht eine Alternative zum Neuwagen? Vorteil beim Jahreswagen ist einfach, dass er meistens nur wenige Monate alt ist und top gepflegt ist. Zudem haben die meisten recht wenig KM runter und Du hast in der Regel eine Garantie.

Viele Grüße,

Apfel

Du könntest dir ja auch einen jungen Gebrauchtwagen kaufen....die Gebauchtwagenpreise sind grad wieder gesunken. Da kann man bestimmt einiges sparen und ein Schnäppchen machen

Kauft Euch keinen Dacia, alle sagen es ist der letzte Dreck. Erstens werdet Ihr eine Gefahr für andere darstellen und Euer Gesundheit nichts gutes tun und zweitens werden Euch andere entweder bemitleidenswert angucken oder Du wirst immer überholt werden wenn es nur geht. Ihr seid Haifischfutter und das letzte Glied in der Nahrungskette, sobald Ihr auf der Straße seid werdet Ihr spießruten laufen weil es so peinlich wird. Vielleicht habt Ihr eines Morgens keine Räder mehr am "Auto", sondern rumänische Ziegelsteine, vielleicht haben Euch aber auch die Frauen das Vehikel vollgekotzt und vollgeschissen weil sie es nicht mehr ausgehalten haben.

Außerdem sind die Achsen so dünn, dass man Angst haben muss dass sie bei einer kleinen Bodenwelle brechen und Ihr vorneweg aus der Windschutzscheibe fliegt. Die Kabel im Auto sind so russisch verlegt dass sie anfangen mit scheuern dann habt Ihr einen Kabelbrand und die Karre brennt ab und das Schlimmste ist, die guten Premiumwagen wie VW und Audi, BMW und Mercedes werden beschädigt :) Am Ende habt Ihr nur eine Haftpflicht...

Dann wird Dich der Gestank im Innenraum umhauen, die Billige Plaste wird im Sommer anfangen zu sieden und zu kochen und alles sieht verblasst aus, aber das fällt eh kaum auf. Alternativ könnt Ihr in Rumänien fragen ob Ihr mit bauen dürft, es reicht ein Hammer und zwei gesunde Hände. Auf Spaltmaße brauchst nicht zu achten...Auf Arbeit braucht man mit so einem Klo nicht mehr erscheinen, es erschwert einem aber auch zusätzlich die Arbeitsuche weil die Chefs schon mit einer Mistgabel auf dem Hof stehen wenn Ihr mit dem Pferdewagen dort angerollt kommt.

Dann werdet Ihr Eure Erwartungen vom Leben immer weiter nach unten schrauben, Ihr werdet Euch nicht mehr waschen, nicht mehr rasieren, Euch ist das Aussehen schlichtweg egal und Euch sind Marken egal. Die Spirale dreht sich immer weiter nach unten, Daciafahrer haben mit dem Leben abgeschlossen und haben keine Erwartungen mehr vom Leben. Die Dacia fahrer sagen zwar immer es sei ihnen egal was andere denken und sagen, geilen sich aber trotzdem immer auf was denn so gesagt wird und rechtfertigen sich trotzdem immer wieder warum sie denn das Auto fahren usw. Meine Meinung ist dass ein Großteil der Daciafahrer eine Persönlichkeitsstörung hat oder sonstige Zwänge.

Wollt Ihr so ein Leben führen?

Netter Text, aber völlig daneben. Von Fachwissen zeugt das aber auch nicht.

Ich würde mir zwar auch nie einen Dacia kaufen, das hängt aber nicht mit den von dir genannten Gründen zusammen.

0

schau dir zuerst den neuen dacia sandero an, er kostet neu ca. 10 tausend und kommt mit drei jahren garantie...

was fuer ein auto bzw wie faehrst du dein auto dass du nach 100k km denkst du brauchst en neues...

naja, bin einfach etwas vorsichtig an der stelle und vielleicht zu unerfahren^^ das fahrgefühl ist in letzter zeit etwas zickig. dazu kommt das ich mittlerweile ne neue kupplung und ne neue bremsanlage gebraucht habe und ich kein bock habe in den nächsten jahren nochmal weitere teure investitionen in das auto reinzustecken. das teil ist 10 jahre alt, denke fahren tu ich ganz normal, aber kann ich glaube ich schlecht selbst beurteilen... //edit: marke ist ein peugeot 206, alte baureihe von 2003.

0

Was möchtest Du wissen?