Guter Zahnarzt in Nürnberg?

2 Antworten

Ich kenne einen sehr guten in Erlangen, ist ja nicht so weit weg von Nürnberg: Dr. Beitter in der Hugenottenstraße 6, Hintereingang beim Thalia-Gebäude. Ich selbst komme mit 60-65 km Anfahrt zu diesem Arzt.

Hallo,

ich fühle mich bei Dr. Broede ganz gut aufgehoben.

Grüße

Versicherungsträger Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg (Arbeitslosenversicherung)?

Hallo. Im Internet steht das der Versicherungsträger für Arbeitslosenversicherung die Bundesanstalt für Arbeit in 'Nürnberg' ist. Aber ich verstehe nicht wieso gerade Nürnberg? Ist da eine Hauptstelle oder was anderes? Geht um eine Präsentation, ob das jetzt auch mit rein soll oder nicht. Oder reicht einfach nur Landesarbeitsämter und Regionale Arbeitsämter vor Ort (Bundesagentur für Arbeit), vielleicht noch mehr? Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen. Danke im voraus :)

...zur Frage

Wer kennt einen SEHR guten Zahnarzt in Berlin, welcher wirklich zuverlässig ist?

Suche einen guten Zahnarzt in Berlin (nach Möglichkeit, keine Randbezirke), welcher seine Arbeit mit gutem Gewissen macht und nur das behandelt was behandelt werden muss?! Ich hatte leider schon 2 mal einen Zahnarzt, welcher mir meine Zähne kaputt gebohrt und bleibende Schäden hinterlassen hat. Jetzt wohne ich in Berlin und muss hier einen Zahnarzt finden, der seine Arbeit perfekt macht. Wenn der Zahnarzt Ihres Vertrauens, Ihnen die Beschädigungen zeigt, die Behandlung vorher mit Ihnen bespricht und die Arbeitsschritte erklärt, dann würde ich mich freuen, wenn Sie mir den Namen dieses Zahnarztes mitteilen.

Vielen Dank im Voraus, für Ihre Mühe.

...zur Frage

Wieso ist eine Implantatkrone soviel teurer als normaler Zahnersatz?

Hallo !

Mein Dad hat sich zwei Implantate setzen lassen.
Es hat ihm beim Kiefernchirurg ca. 2800,- gekostet.

Jetzt fehlen natürlich noch die Kronen, also der eigentliche Zahnersatz.

Der Zahnarzt hat schon einen Kostenvoranschlag erstellt, und da steht 2400 Euro alleine für diese Doppelkrone.

Ist es wirklich so, dass Implantatkronen soviel teurer sind?

...zur Frage

Darf ich mir eine Zweitmeinung eines anderen Zahnarztes holen oder muss ich erst die Krankenkasse fragen?

Mein Zahnarzt will mir 2 Zähne ziehen, obgleich auf dem Röntgenbild nichts einsehbar ist,was auf eine akute Entzündung hinweist.

Ganz schnell wird von Implantaten gesprochen,welche ich nicht haben möchte und auch gar nicht bezahlen könnte.

Wo kann ich mir hier eine Zweitmeinung einholen,ohne das mein Zahnarzt davon erfährt? Geht das nicht auch über die Zahnärztekammer?

...zur Frage

Teleskopprothese mit Kronen entfernen

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Telesokprothese am Oberkiefer. Im Gegensatz zu jener im Unterkiefer lässt sich die obere nur sehr schwer und mit viel Anstrengung nach und nach lösen. Die Kronen verhaken sich dort total mit den silbernen 'Kapseln' auf den Zähnen. Ich kann diese Prothese nur sehr ungünstig fassen und muss immer mit den Fingernägeln unter die Kronenränder am Zahnfleisch und dann mit großem Druck versuchen die Kronen zu lösen das die Fingernägel danach richtig weh tun. Mir grauts Tag für Tag vor dieser Tortur... Mein Zahnarzt meinte man kann so eine Prothese mit integrierten Kronen nicht lockerer machen und mit der Zeit und ein wneig Übung würde das schon werden... tz, da hab ich tausende Euro investiert und komme überhaupt nicht damit klar :/ Gibt es denn einen Trick wie ich diese Teleskopprothese einfacher lösen bzw herrausnehmen kann? Hat jemand Erfahrung damit und vielleicht einen guten Rat?!

da ich nicht genau weiß wie man so eine Prothese nennt, hier noch ein Bild von einer ähnlichen: http://www.zahnarzt-dr-buehler.de/images/zahnersatz/telesk.jpg

...zur Frage

Zahnkronen und Eigenanteil

Folgende Problematik beschäftigt mich:Ich bekam sechs neue Kronen (11, 12, 13 sowie 21,22,23) aufgeteilt in zwei Dreierblöcken. Als sie aus dem Labor kamen und mir der Zahnarzt sie reinsetzen wollte hatte ich ein Pferdegebiss (ist nicht übertrieben), bei der nachfolgenden Korrektur waren die Kronen viel zu dunkel, bei der nächsten Änderung waren die Kronen übersäht mit "Spurrillen", aus dem Labor abermals zurück hatten die Kronen riesige Eckzähne. Dieses wurde nun geändert, nur habe ich jetzt eine total andere Zahnstellung sodass ich mich im Spiegel nicht wieder erkenne. Nun bin ich mit meinen Nerven fast am Ende. Ich bin privat versichert und weiss nicht inwiefern die Krankenkasse jene Korrekturen übernimmt (ich rief heute dort an, die Krankenkassenmitarbeiterin war aber überfragt). Auch sagte mir mein Zahnarzt heute dass ich ja unbedingt meine Kronen verbunden im Block haben wollte (was so aber nicht stimmt, hätte ich gewusst dass ich jetzt ein wesentlich breiteres Gebiss als vorher habe, hätte ich einen Viererblock genommen 11,12,21,22 und die Eckzähne separat machen lassen). Noch sind die unansehnlichen Kronen nicht einzementiert und ich möchte dieses auch nicht. Nur - wer bezahlt den Zahntechniker für seine (mir nicht gefallene) Arbeit wenn ein neues Gerüst angefertigt werden müsste und würde sich nach dieser Neuanfertigung mein Eigenanteil erhöhen? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?