Guter Whisky für wenig Geld?

7 Antworten

Es gibt so viele Geschmacksrichtungen bei Whisky, dass eine Empfehlung kaum seriös möglich ist. Ich empfehle in eine Whiskybar zu gehen und etwas auszuprobieren. In jeder größeren Stadt gibt es welche z.B. Remscheid Saxobar. Ein guter Barkeeper kann einige Proben zusammenstellen und schon kennt man seine Richtung. Es gibt auch Whiskyseminare. Im Supermarkt wird es hingegen schwer werden (kaum Beratung wenig Auswahl). Eine Alternative ist -> http://www.whisky24.de - hier kann man Geschmacksrichtungen eingeben und bekommt passende Vorschläge. Das Angebot ist riesig und es gibt auch viele Fachtexte. Zum Beispiel der beliebteste Whisky in Schottland -> Famous Grouse mit Glas 20 Euro.

Wirklich gute Dinge kosten ihr Geld..oder wie Du schon festgestellt hast, etwas billiges ist dann auch nicht gut..

Von den Supermarkt Whiskys sicherlich Chivas, wenn man einen Blend will, oder wer lieber Single Malt will Glenfiddich. Sind aber beide recht mild und nicht torfig. Wers gern torfig mag, der sollte sich nach einem Islay Whisky umsehen, günstig ist da zum Beispiel der Bowmore Legend (ca 25 eu).. JW red oder Ballantines sind sicherlich trinkbar, doch nicht wirklich die Offenbarung.. zum saufen oder gar mixen reichst aber auch.. Der Ballantines ist ein bisschen milder als der JW, der JW ein wenig torfiger (aber auf sehr geringem Niveau) und spritiger..

Mit Jacky, Jim Beam etc. kann ich mich garnicht anfreunden..

Übrigens auch ne Möglichkeit isses, sich nen schlechten Blend durch nen Schuss von nem teuren Whisky aufzubessern.. nachdem die Standard blends alle sehr "neutral" gemixt sind, bringt ein besserer doch wesentlich mehr Charakter rein obwohl man nur sehr wenig dazugibt, grade wenns ein starker ist.. (1/10 reicht!) Quelle: ralfy.com

0

Was möchtest Du wissen?