Guter Verlag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wird kein Verlag nehmen:

Auf meiner Hand erscheinte eine Armbanduhr

Das Wort heißt "erschien" , nicht "erscheinte", außerdem bedeutet das, dass die Uhr aus dem Nichts aufgetaucht ist.

Immer wenn man ihn trifft,weiss man sofort wie lange Zeit einem noch übrig bleibt um mit ihm Zeit zu verbringen

Zeitenfehler, du beginnst in der Mitvergangenheit, schreibst aber hier im Präsens weiter.

seinem Mundwerk

Das Wort "Mundwerk" bezeichnet die Art wie jemand spricht, nicht den Mund selber. (zumindest da wo ich herkomme)

Whisperte er so

Das ist Englisch. In Deutsch lautet das Wort "wisperte", ohne stummen "h"

zischend wie möglich

Zischen ist laut, er versucht leise zu sein.

Entgegnete ich.

Worauf entgegnet der Erzähler? Das Wort "entgegnen" wird als Reaktion auf etwas gesagtes verwendet, nicht aber wenn niemand etwas gesagt hat, in diesem Fall ist "vorschlagen" besser.

Übrigens: Wenn die Dielen nicht hoch genug sind zum drüberklettern, bedeutet das, dass sie niedrig genug sind um darüberzusteigen. Was du vermutlich ausdrücken willst, ist das der Zaun selber zu hoch ist. Mach die Sätze nicht unnötig kompliziert.

Generell ist das nicht spannend zu lesen. Man hat keine Ahnung wer die beiden sind von dem hier die Rede ist. Die vielen Fehler behindern den Lesefluss und man kann sich nicht in die Figuren hineinversetzen.

Der Erzähler scheint die andere Figur ja doch recht gut zu kennen, trotzdem wird sie als "Fremder" beschrieben. Das passt nicht, entscheide dich was du haben willst.

Generell solltest du ein fertiges Buch an Agenturen schicken. Verlage haben meist sehr lange Wartelisten, die du mit einer guten Agentur umgehen kannst.

Aber wenn ein Buch in diesem Stil geschrieben ist, musst es auch dort nicht versuchen. Übe und schreibe weiter, lass dich kritisieren und lerne aus der Kritik, dann schaffst du es sicher einmal ein Buch herausgeben zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
23.01.2016, 21:09

Danke! Mal sehen ob er/sie sich jetzt für diese (eigentlich sehr gut gemeinte) Kritik beschwert.. ;) Ich habe dieselbe Meinung.

1

ALLE seriösen Verlage sind gut!

Schlecht sind die Pseudo-Verlage, die sich als seriöse Verlage ausgeben, den Autoren zunächst große Versprechungen machen, aber dann mit Kostenfallen im Vertrag die Autoren abzocken.

Seriöse Verlage verlangen KEIN Geld von Autoren.
Seriöse Verlage nehmen ein Manuskript allerdings nur dann an, wenn sie davon überzeugt sind, dass das Buch hohe Verkaufszahlen haben wird und Gewinn einbringt. Andernfalls wären die Kosten für Überarbeitung, Druck und Vermarktung eine Fehlinvestition für den Verlag.

Deshalb ist die Frage, mit der sich ein unerfahrener Autor befassen sollte, ...
NICHT: Welcher Verlag ist gut?
SONDERN: Ist mein Manuskript gut genug für einen Verlag?

Bei Erstlingswerken von unerfahrenen Hobby-Autoren lautet die klare Antwort in 99,9% aller Fälle: NEIN!
Unverlangt eingesandte Manuskripte von Hobby-Autoren werden von den Verlagen meistens nicht mal gelesen - weil's sich nicht lohnt :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf meiner Hand 'erschien'... Manche Kommas sind falsch gesetzt und die wiederholte Wortwahl liest sich schwer ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaiiyeryomiin
23.01.2016, 20:56

Das lasse ich alles verbessern,außerdem ist das nur eine Skizze. ^^ nach deiner Kritik hat eig. keiner gefragt und zur Frage passt dass ja mal gar nicht.

0
Kommentar von BabyBaylee
23.01.2016, 21:02

Wenn man keine Kritik abkann sollte man sich dir Suche nach einem Verlag sparen ;)

2
Kommentar von BabyBaylee
23.01.2016, 21:02

*die

2
Kommentar von BabyBaylee
23.01.2016, 21:05

Abgesehen ist dieser kleine Auszug keine Informationen. Was ist das für ein Buch? Ein Drama, Thriller, Jugendliteratur? Wenn du Jugendliteratur verfasst, dann wende dich an 'rororo' oder 'Knaur' ...

1

Was möchtest Du wissen?