Guter und günstiger Plattenspieler für (Wieder-)Einsteiger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, ich habe mir einen (zwei) ganz einfachen Plattenspieler vom "DJ-Tech" gekauft, das Teil hat 89 Euro gekostet.

Was soll ich sagen? Ich bin total begeistert, der läuft seit einigen Jahren, ich glaube 6 oder 7, ohne jedes Problem.

Eigentlich war mein Anspruch, dass er einen USB-Anschluss hat, weil ich meine letzten Vinyls digitalisieren wollte. Lediglich dazu sollte er dienen, dann wollte ich ihn wieder abstoßen.

Das Ergebnis hat mich aber so begeistert, dass ich direkt einen Zweiten gekauft habe und die beiden wirklich noch zu DJ-Zwecken eingesetzt habe.

Das Drehmoment ist unglaublich, der Plattenteller ist in nullkommanix auf Drehzahl. Quarzgeregelte Drehzahl hat er nicht, aber die Strobopunkte, an denen Du sehen kannst, dass die Glaichlaufschwankungen vernachlässigbar sind. Das ist ein Vorteil des Riemens, der nämlich Netzschwankungen auffängt.

Du hast nicht zufällig eine Kamera bei mir installiert und gerade beobachtet, was ich im Internet gesucht habe? :)

Ja, richtig, es waren Schallplattenspieler. Der hier interessiert mich sehr: http://www.ebay.de/itm/USB-Plattenspieler-Dual-DTJ-301-2-USB-Direktantrieb-Schwarz-/291869469592?hash=item43f4c6ab98:g:PucAAOSw9IpXxXGv

Dual, Direktantrieb, Stroboskop, zusätzliche Ersatznadel, USB- und Cinch-Anschlüsse. 139,99€

Und mit Dual hatte ich in meinen letzten Jahrzehnten bei Plattenspielern nur gute Erfahrungen gemacht.

Genau SO sieht meiner von DJ-Tech aus. Kommen wahrscheinlich alle aus der selben Produktion ;-)

0
@DG2ACD

Denke ich auch. Leider sind Plattenspieler nicht mehr so gefragt, wie noch vor einigen Jahren. Deswegen werden die Teile wohl von einem Hersteller stammen und lediglich umgelabelt. Ist mir aber egal. Hauptsache er funktioniert, wie er soll und liefert wieder den herrlichen warmen Plattenklang, den eine CD leider nie haben wird.

0
@Flintsch

Eine CD gibt den Sound originalgetreu wieder, das wird eine Schallplatte halt niemals können.

0

Der DTJ 301 hört sich echt gut an. :) Glaube da informiere ich mich mal. Danke :D

(Der hat gar keine Automnatik oder?)

0
@Flintsch

Glück muß man haben. War gerade bei einem Kumpel und habe mich mit ihm über Schallplatten unterhalten. Er schenkte mir die Platten, die er noch hatte. Er hat und will keinen Plattenspieler mehr. Darunter so herrliche Alben wie "Uriah Heep - High And Mighty", "Manfred Mann's Earth Band - SolarFire" usw. Und eine Maxisingle "Grace Jones - Slave To The Rhythm". Nur blöd, wenn die Umstellung auf 45 rpm nicht mehr funktioniert.

0

Ich würde mir einen gebrauchten Dreher aus der Hoch-Zeit des Plattenspielerbaus (Mitte der 70er/Ende der 80er) kaufen.

Am besten auf Ebay-Kleinanzeigen aus deiner Nähe. Dann kannst du ihn vorher besichtigen, Probe hören und auch selbst abholen (sehr empfehlenswert). Mit Geräten von Thorens, Dual, Technics oder Denon bist du gut bedient.

Ich habe einen Dual CS 601 und einen Thorens TD 115. Beides Riementriebler und über 30 Jahre alt. Die laufen ohne Probleme und den Riemen muß ich höchstens alle 5 Jahre wechseln. Für dein Budget kannst du aber auch einen Direkttriebler von Technics (Bsp. SL-1900) oder Denon (DP 35 f) bekommen.

:-)

@verlinkter Dual-TT und erwähnter DJ-Tech-TT

beide sind Clones vom Technics SL 1200, dessen Produktion vor einiger Zeit eingestellt, aber inzwischen wieder aufgenommen wurde.

Link zur Neuauflage...

http://www.bax-shop.de/technics-sl-1210-mk2-plattenspieler-schwarz?gclid=CIrdyZaYhM8CFQfhGwodbFQChg

Ich würde diesen Plattenspieler jedem neuen Holzbrett-TT wie z.B. einem

Pro Ject Debut III vorziehen. Das wichtigste ist ddas TA-System und da kann kan man aufrüsten bei bedarf.

Was möchtest Du wissen?