Guter Prozessor und schlechte GraKa oder schlechter Prozessor und gute GraKa?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine gute Frage. 

Unter anderem liegt es daran, was du damit machen möchtest. 
Die Goldene Mitte wäre wohl die beste Lösung, wobei du eher einen etwas stärkeren Prozessor wählen solltest. Man sagt, dass hochwertige Prozessoren ungefähr 4 Jahre alles auf Ultra halten können, Grafikkarten machen schon nach 2 Jahren schlapp.

Je nachdem wie viel Geld du ausgeben möchtest, rate ich dir zu einem I5 6500 oder 6600 (mit oder ohne K, je nach Wunsch), oder wenn es etwas mehr sein soll zu dem Xeon e3 1231 v3. Wenn du sehr viel Geld hast, haust du einen I7 mit k aus der 4ten oder 6ten Generation rein. 

Ein I3 ist fürs Gaming zu schwach, und würde nicht sehr lange durchhalten. Gleiches gilt für sämtliche AMD Prozessoren, diese sind sehr minderwertig, und können seit Jahren nicht mehr mit Intel mithalten.

Bei der Grafikkarte würde ich fürs Gaming die GTX 960 oder die GTX 970 vorschlagen, mit beiden Karten nur positive Erfahrungen. 

Auch kannst du dir die AMD Karten dazu anschauen, die R9 380 (x)/R9 390. Mit AMD Grafikkarten habe ich bis jetzt leider nur schlechte Erfahrungen gemacht, sie verbrauchen extrem viel Strom, sollten aber funktionieren.

LG

Lieber sparen und so zumindest bei einem von beiden Mittelklasse wählen. Sonst hast du nicht lange was davon..Wieso jetzt überstürzt was "schlechtes" kaufen und dann schon bald wieder aufstocken? Dann zahlt man doppelt.

Ich würde dir die goldene Mitte raten. Wenn du dir einen pentium kaufst aber ne gtx 980ti reinhaust wird es dir nichts bringen. Versuch die graka immer 1/3 vom Preis des PC's zu halten oder n bisschen mehr.

Was möchtest Du wissen?