Guter Nebenjob für Studentin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi du,

Kaufland kann ich eingeschränkt empfehlen, kommt immer etwas auf den Laden und die Leitung an. Die meisten bekommen es aber gut hin, die Dienstpläne fest zu regeln, so dass die Zeiten und Vorlesungen nicht kollidieren, und bezahlen einen auch angemessen. Du brauchst als Kassiererin aber auf jeden Fall einen guten Umgang und vor allem: Geduld! Dienstleister zu sein ist nicht immer leicht, vor allem, wenn man die gleichen Idioten regelmäßig zu Gesicht bekommt. Außerdem musst du damit rechnen, dass du an Weihnachten, Silvester, Samstags (ja nach Bundesland auch mal Sonntags) ran musst, denn das sind an der Kasse die Hauptstoßzeiten.

Babysitten kann einfach und schön sein, wenn du gut mit Kindern umgehen kannst und auch an ein paar gerätst, die nicht vollkommen unerzogen sind. Bei solchen Leuten sollte man dann versuchen einen Fuß in die Tür zu bekommen. Wichtig ist beim Babysitten, dass du vermutlich selbstständig arbeiten willst/wirst, also dich mit den Abgaben an die Steuer auseinandersetzen musst.

Ansonsten fällt mir noch Nachhilfe ein. Je nachdem welche Schwerpunkte du hast und wie gut du erklären kannst, wäre das eine leichte Tätigkeit, die sich auch gut einteilen lässt. Es gibt ja mittlerweile genug größere Firmen, die einen dafür einstellen.

Kellnern hast du gar nicht aufgeführt. Das ist ein Knochenjob, bringt aber - wenn man höflich, schnell, professionell und vielleicht sogar noch gutaussehend ist - sehr gute Trinkgelder. Allerdings arbeitet man dann, wenn alle anderen feiern.

Zu McDonalds kann ich nichts beitragen, damit habe ich keine Erfahrung.

Als Student könntest Du auch Nachhilfe geben. In vielen Städten kann man sich in verschiedenen Lernzentren für Schüler engagieren und Geld verdienen. Die Vorteile sind hierbei, dass du hin und wieder die "niedersten Grundlagen" wiederholst und deine Arbeitszeit ziemlich gut selber einteilen kannst.

babysitter - denke ich - lohnt sich nicht. - aber du kannst wenn das baby schläft deine bücher lesen oder lernen. oder putzen gehen, bei mc doof soll es auch ganz gut sein. kenne ich persönlich nicht, aber von bekannten. die haben dort eine schöne zeit verbracht

drücke die daumen, das du das richtige findest

Also ich empfehle dir Babysitter wenn du gut mit kleinen Kindern umgehen kannst. Ich meins ernst das erfordert eine Menge Geduld, Zuverlässigkeit und Arbeit.

Mc Donald's auf keinen Fall. Halt dich fern davon.

Als Kassierer(in) würdest du am besten verdienen glaub ich. Das erfordert aber Konzentration und guten Umgang mit Kunden. 

Vielleicht doch lieber was fachbezogenes? Da verdienst Du als Werkstudentin doch mehr und hast weniger Abzüge...

Was möchtest Du wissen?