Guter Lebensplan?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

erstmal Gratulation zu deinem Entschluss dass du Wrestling betreiben möchtest bzw. den Entschluss, eine Wrestlingschule zu besuchen, muss dir aber im gleichen Atemzug mitteilen, dass "ausschließlich vom Wrestling leben" nicht alltäglich ist. Dies kann man eigentlich nur bei WWE, oder wenn man ein absolut angesagter Star der Independent-Ligen ist und sich die Promoter darum reißen dass man genau diesen Wrestler bekommt, allein in Deutschland fällt mir spontan nur einer ein, der Full-Time Wrestler ist. Außerdem ist Wrestling kein Job den man bis ins Rentenalter ausüben kann, das muss man bedenken. Mittlerweile bietet sogar die WWE den Aktiven und Talenten, die dort unter Vertrag stehen, zweite Bildungswege an, damit diese eine Zukunft haben, sollte sich die Wrestling-Karriere dem Ende zuneigen, wenn man zudem die Karrieren der z. B. WWE-Diven nach WWE verfolgt, dann sind die Wenigsten am Ball geblieben.

ABER: Probier es aus, ob Wrestling etwas für dich ist, besuche ein Tryout in einem deutschen Dojo. Wrestling ist härter als es aussieht, Neulinge die sich beim ersten Training vor Anstrengung übergeben sind normal. Aber es ist immer wieder schön zu beobachten, wenn angehende Wrestler am Ball bleiben against all odds u dann irgendwann reif fürs Debüt vor zahlenden Zuschauern sind.

In Kanada hat man freilich bessere Chancen Wrestling-Dojos zu finden als in Deutschland, alleine schon aus Tradition zum Hart Dungeon. Jedoch ist es in Deutschland im Moment "so leicht" wie nie, ein Wrestlingdojo zu finden. Weite Anreisen sind jedoch im Wrestling Normalität, das kann ich dir sagen.

In ganz Deutschland gibt es aktuell ca. 10-12 Wrestling-Dojos, die seriöse Arbeit leisten. Hinter dem Dojo ist stets eine Promotion, bei welcher die Schüler nach einigen Jahren erste Erfahrungen vor Publikum machen dürfen, wenn der Trainer einen für "soweit" befindet. Aus welchem Bundesland kommst du? Ich gebe dir gerne einen Tipp, wo sich das näheste Wrestling Dojo mit Anspruch für dich befindet.

Zusätzliche Infos: Das Mindestalter variiert stark. Es gibt Dojos, die Kindertraining anbieten, manche sind ab 16, manche ab 18. Einen Kampfsporthintergrund wie z. B. Kickboxen zu haben ist auf jeden Fall eine gute Idee, um ins Business zu starten. Während es z. B. in England sogar rein weibliche Wrestling-Dojos und sogar Promotions gibt (z. B. Pro Wrestling EVE, Bellatrix), ist in Deutschland jedes Dojo für Männer und Frauen, man trainiert zusammen.

Für weitere Fragen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung :)

Danke für die Tipps mein Traum ist es ja eines Tages eine WWE Diva zu werden und ich komm aus dem Saarland

0
@Berivan0011

Das Saarland hat leider schon seit Jahren keine Wrestlingshow mehr gesehen... dementsprechend gibt es dort leider keine Schulen. Frankreich mal ausgeklammert befinden sich die nähesten Wrestling-Dojos von dir aus gesehen in Oberhausen (Westside Dojo, zu erreichen unter http://www.wxw-wrestling.com/pages/westside-dojo.php, diese haben erst diese Woche bekanntgegeben, demnächst ein Tryout rein für Damen anzubieten), in Dortmund (Pro Wrestling LION, bitte unter diesem Namen auf Facebook suchen, mit ehem. WWE Superstar Joe E Legend (damals Just Joe) als Trainer), in Klein-Gerau in der Nähe von Darmstadt (GHW Wrestling School, zu erreichen unter ghwwrestling.de), sowie in Weinheim (Nähe von Mannheim, Wrestlingschule der ACW, zu erreichen unter acw-pro.de/training).

Leider kann ich dir keine näheren, seriösen Dojos anbieten, da diese schlichtweg nicht existieren. Backyard Wrestling soll nicht gefördert werden, wenn du mit Wrestling anfangen möchtest, dann sollte es auch von einem erfahrenen Trainer durchgeführt werden der auch weiß was er macht :)

Setze dich einfach mit der Schule deiner Wahl in Verbindung u frage nach den Grundvoraussetzungen. Ich wünsche dir viel Erfolg! :)

0

Also an deiner stelle geh zur schule mach Abitur dan kannst du überall auf der Welt studieren ect da wirst du nicht auf dene Hintern fallen den du bist nicht der einzige der das machen möchte das ein knall hartes Business da bist du schnell weg vom Fenster und alleine die WWE geht den bach runter und die anderen Ligen haben Talente wie Sand am am Meer. Also geh Schule lern anständig such dir Guten Job und nebenbei kannst du machen wss du willst und bist nicht nur von einer Sache angewiesen aber du hast ja noch zeit genug und wirst noch genug Sachen finden die dir auch gefallen wollte mit 14 so einiges werden

Was, wenn du nicht gut genug bist und an der Konkurrenz scheiterst? Was machst du dann? Entwickele also auch ruhig mal einen Plan B ohne wrestling...

Ich weiß nicht was ich sonst machen will aber Auswandern aufjedenfall

0
@Berivan0011

Auswandern ist nicht abhängig von deinem wollen, sondern dem des Auswanderungslandes, dich aufzunehmen. Das machen die, namnetlich in Kanada nicht auf deinen Zuruf, sondern nur, wenn du in einem Punkteranking gegenüber anderen Zuwanderungswilligen weit vorne plaziert bist. Das bist du u.a., wenn du über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französich verfügst und eine abgeschlossene berufsausbildung in einem in Kanada stark nachgefragten beruf hast.

0

Du hast ja noch Zeit für Plan b aber den sollte man grundsätzlich haben !

0

Was möchtest Du wissen?