Guter Kühler für AMD FX 8350?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Okay erstmal die Grundprinzipien damit wir uns da verstehen :

Fast alle Lüfter haben eine Backplate die angebracht werden muss, denn 90% aller Kühler sind zu schwer für den Sockel und würden zu Schäden führen. 

Die meisten Gehäuse besitzen mittlerweile hinten rund um den Sockel einen Freiraum, so kannst du etwaige Backplates ohne dein Mainboard zu entfernen installieren ( einfach die andere Seite vom Gehäuse öffnen und gucken ).

Dein FX 8350 hat einen TDP von 125 Watt. Das ist x2 so viel wie heutige Prozessoren eigentlich verbrauchen, ergo auch wesentlich mehr Abwärme die es abzuführen gilt.  Mein 4690er brauch bei 4.5 GHZ z.B. so viel Watt wie ein FX 8350 bei seinen 4 GHZ.

Ich besitze folgenden Kühler :

http://www.mindfactory.de/product_info.php/Thermalright-Macho-X2-Tower-Kuehler_1006349.html

Ich habe mich für diesen Lüfter entschieden weil er zwei Lüfter enthält und im Vergleich nicht so riesig gebaut ist wie ähnliche Lüfter. Stell dir 2 120mm Lüfter vor, der Durchmesser davon entsprechen die beiden Kühlblöcke.

Ich kann unter einem ! Stresstest ! kühle 54-56°C erreichen. im Idle sind es 28-33.  Mein Prozessor brauch 123 Watt ( 4.5 GHZ ). Was in etwa einen 125 entspricht. Willst du also deinen Hitzkopf die Sporen geben, kannst du bei angenehmen 65-67°C landen.  

Anmerkung: Meine Lüfter lasse ich bei 850 Umdrehungen laufen, voll augedreht wären es 1200 ca womit ich wesentlich niedrigere Temperaturen hätte.

Weitere Kühler für die ich Bürgen kann drehen sich rund um die Brocken Reihe, die sind jedoch ziemlich groß, wie der Name schon verlauten lässt ( eher hoch als breit ).  Der Brocken Eco ist hier ein Misch Masch zwischen Leistung und Größe ( auf Deutsch : er ist kleiner ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen guten Kühler, den man montieren kann, ohne das Mainboard herauszunehmen, den gibt es nicht. Außer, dein Gehäuse hat eine Aussparung, um die Backplate montieren zu können. Ansonsten bleibt dir nicht anderes übrig, als das Board auszubauen. Gute Kühler sind schwer und schwere Kühler haben nun mal eine Backplate. Brauchbare Kühler um die 40 Euro gibt es viele.

Alpenföhn brocken 2

Thermalright HR-02 Macho

be quiet Shadow Rock Slim (wenn es etwas kleiner sein soll)

be quiet Shadow Rock 2

Scythe Mugen 4

um mal ein paar genannt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze für genau diesen Prozessor folgenden Kühler:

https://www.alternate.de/be-quiet!/Dark-Rock-Advanced-C1-CPU-K%C3%BChler/html/product/783458?

Man hört ihn absolut gar nicht, nicht mal, wenn ich sonst keine Geräusche verursache. Ich bin echt sehr zufrieden damit und nutze ihn jetzt schon ca 3 1/2 Jahre ohne Probleme.

Okay die Montage ist etwas kniffelig, falls man ihn in einen stehenden Tower ein oder ausbaut, was bei mir meistens der Fall war. Trotzdem machbar und wenn der Tower liegt, sowieso 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macho HR-02 ist eine gute Wahl, beim montieren... naja, weil gute Kühler eben sehr groß sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die unter 100€ Kannst vergessen. Und Octopus ist ein guter Kühler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skythe Ninja Mugen 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?