Guter, günstiger 3D-Drucker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was sind größere Dinge für Dich?

Die meisten Geräte unter 500 Euro sind Bausätze. Wenn Dir Bastelei liegt, kannst Du Dir günstige 3D Drucker kaufen und die verbessern, bis sie Deinen Ansprüchen ("gut") genügen. Das ist möglich. Es gibt viele Leute, die krasse Sachen mit Bausätzen ausdrucken können. (Da steckt viel Zeit/Lernbereitschaft dahinter.) Die meisten Bausätze sollten heutzutage einen Bauraum aufweisen (200 mm x 200 mm x 200 mm und mehr), der "größere" Dinge ermöglicht. Zu nennen ist hier z.B. der Tevo Tarantula. Neben diesem gehen gerne der Anet A8, Anet A6, Creality CR-10 (deutlich größerer Bauraum) oder der Geeetech Prusa i3 pro B über den Ladentisch. Jeder hat bestimmt so seine Macken. Also erwarte nicht zu viel für den Preis. Anet hat den Vorteil einer sehr großen Community.

Bei Desktop Geräten wirds schwer Empfehlungen auszusprechen, wenn es unter 500 Euro bleiben soll, da es davon in dem Preissegment weniger gibt. Schau Dir den Qidi Tech X-one und den Giantarm MeCreator 2 an. Bei beiden ist der Bauraum aber kleiner...

So eine Art Zwischenlösung sind z.B. der Wanhao Duplicator i3 v2.1, Wanhao Duplicator i3 Plus und der Anycubic i3 Mega. Das sind Minimal-Bausätze, bei denen sehr wenig zusammengebaut werden muss. Die sind beliebt.

Erwarte generell nicht, dass die Geräte sich wie normale Drucker verhalten! (Besonders bei 500 Euro und weniger.) Also einfach anstöpseln und los gehts, iss meistens nicht. Bei ganz wenigen Geräten mag das einigermaßen funktionieren. Probleme machen auch die Nicht-Bausätze.

Mach Dir bewusst, was Du anfertigen willst und was Dir liegt (z.B. basteln oder nicht). Checke den Markt, was für Dich dann in Frage kommt. Hör Dich um, lese Rezensionen, schaue Videos, usw.

Auf 3DDP kannste z.B. vergleichen.

Ich habe einen Bausatz für 160:Euro und habe damit rechtswirksam ansehnliche Sachen drucken können (Ctc Diy-Drucker bei eBay).
Aber wie schon gesagt, man muss experimentieren wollen. Mein Extruder wurde gegen einen besseren getauscht, ich habe zusätzlich Lüfter an das Hotend zur Kühlung angebracht.
Die Elektronik taugt wenig, ist aber bei vielen so, die Geeetech-Platinen sind problematisch.
Ein Umbau auf eine Ramps-Arduino-Lösung benötigt Lötarbeiten und Kauf von neuen Steckern.
Aber man bleibt im Preissegment unter 200 bis maximal 250 €, mit den getauschten Teilen.
Die Unterstützung in Foren, auch deutschsprachig, ist enorm, man findet immer Hilfe, z.B. im deutschen Teil der Reprap-Community.

Mit dem Anycubic Cruiser 13 sind auf jeden Fall eine ganze Menge Nutzer zufrieden. 

Ist nicht der größte Drucker, kann aber ganz gut benutzt werden.

Für 480 € ein passables Gerät.

Was möchtest Du wissen?