Guter gebrauchtwagen, Kombi, zuverlässig, bis 1000€

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

in der Preislage gilt es, 2 wichtige Punkte zu checken: erstens wieviel TÜV hat die Karre noch (so manch scheinbares Schnäppchen bekommt nämlich garantiert nicht noch mal die Plakette - oder man muss richtig viel Geld in die Hand nehmen). Und zweitens der Wartungszustand - ein fälliger Zahnriemenwechsel ist bei etlichen Modellen so teuer, dass manch Besitzer lieber vorher noch das Auto zu verkaufen versucht. Da gilt es also aufzupassen sonst kann der nächste Werkstattbesuch ein unerfreulich teurer werden. Wenn dir die Optik eher egal ist: manche "Ladenhüter" bei den Händlern sind optisch arg heruntergewohnt - damit lässt sich der Preis deutlich drücken, aber an der Zuverlässigkeit ändert die Optik ja nichts (und Schonbezüge usw. gibt's für wenig Geld)..Und von Unfallwagen lassen viele Interessenten ebenfalls gerne die Finger, dabei spricht nichts gegen eine fachmännische Reparatur und ob da ein Kotflügel in anderer Farbe dran ist, stört allenfalls Perfektionisten - also bei Unfallwagen besteht ebenfalls Chance, ein "besseres" Fahrzeug fürs gleiche Geld zu bekommen. Nimm' jemanden mit Ahnung mit zur Besichtigung und Probefahrt, bei Unsicherheit fahr' zu TÜV/Dekra oder in eine Werkstatt und lass' dort mal das Auto begutachten - das ist zwar nicht umsonst aber spart eventuell einen teuren Fehlkauf. "Kombis" sind allerdings gefragt - bei Limousinen o.ä. gibt's mehr Auto fürs Geld (aber auch weniger Platz).

BraveHamster 21.01.2015, 19:08

Hi Peter, danke für die schnelle und gute Antwort! Mal schauen was ich auf die Schnelle so an Fragen aufbringen kann...

Was hältst du denn vom Fabia Kombi mit genannter Maschine oder was sind von der Motorhaltbarkeit sonst deine Favoriten? Die Optik ist nicht das wichtigste und gegen einen reparierten schaden spricht tatsächlich nichts. Was kommt mich so eine Begutachtung? Meinst du, in unserer Stammwerkstatt schaut mal kurz jemand für 20€ in Bar drunter?

Worüber ich immer wieder stolpere ist der Zahnriemenwechsel. Kann der immer nachgewiesen werden? manchmal sieht man ja auch so Aufkleber..
Wann wird der fällig bzw woran merke ich, dass er fällig wird?

Mal schauen was ich gleich noch für Fragen habe :D

0
Peter42 21.01.2015, 19:30
@BraveHamster

ein gemachter Zahnriemenwechsel erkennt man am Aufkleber, oder er ist aus den Papieren (Werkstattrechnung o.ä.) ersichtlich (Achtung: der Riemen selber ist nicht soooo teuer, aber der Austausch kann bei manchen Modellen (nicht bei allen) aufgrund des Aufwands sehr teuer werden, da geht's schnell um Beträge um 1000 Euro. Wann er fällig ist? - hängt vom Modell ab (kann man googeln). Der Zahnriemen ist kritisch: wenn er reisst, dann ist das fast immer gleichbedeutend mit kompletter Motorschaden, Verschleiss ist schwer zu erkennen - daher tauscht man das Ding nach Alter bzw. Laufleistung. "Skoda Fabia" - ich persönlich habe mit dem keine Erfahrungen, aber mehrere Kollegen fahren solche Dinger - und die sind alle zufrieden. Vorsichtig wäre ich bei französischen und italienischen Fabrikaten (schlechte Erfahrung), sehr wohlwollend bei namhaften Japanern (Honda, Toyota, Mazda, Mitsubishi), bei VW und Audi macht man nicht so viel verkehrt (aber die sind deutlich teurer als Japaner). Mein letztes Auto war ein Mazda, dem trauere ich noch hinterher. Ob ein Motor lange hält, hängt vom Motor ab - und wie er gefahren wurde: Langstrecke ist schonender als laufend nur Kurzstrecke, also lieber eine Vertreterschüssel mit über 200 tkm als eine Rentnerschleuder mit nur 50. Durchsicht beim TÜV kostet rund 70 Euro, in eurer Stammwerkstatt bekommst du das vermutlich sogar umsonst (die wollen ja einen Kunden behalten).

0

Das AutO, mit dem ich so richtig glücklich bin: Oper Omega Bj 98 als Kombi, umgerüstet auf LPG. Fährt mit Autogas für 5,50€ 100 km weit, hat eine topfebene Ladefläche von 2 Metern Länge bei umgeklappten Rücksitzen, alles dran und alles funktioniert. Ersatzteile sind billig, Schnell, bequem, leise, auch für Langstrecken gut was will man mehr.

Hallo BravelHamster, ich denke Du hast Dich beim Preis verschrieben .Unter tausend Euro und mit Deinen Wünschen wirst Du nur eine Krücke bekommen keinen Mazda 6.Und wenn dann sind sie restlos fertig und Du die ganze Zeit in der Werkstatt .Ein VW Caddy wäre doch für Dich ein annehmbares Fahrzeug .Aber auch nicht zu dem Preis .Denn Kombis sind gefragt und deshalb auch im Preis angesetzt . N.G.

BraveHamster 21.01.2015, 19:03

Hi Xerxes, 1300 wären sicher auch drin, hab bei den Kombis echt ein wenig vergessen dass sie doch teurer sind. Aber ich wehre mich entschieden dagegen dass man für das Geld kein vernünftiges Auto bekommt ;) schau dir nen Omega BJ vor 2000 an, top Ausstattung, beim r4 oder mv6 keine Motorprobleme so lange der Zahnriemen passend gewechselt wird und generell gilt ja, wenn man selber etwas schraubt kann man viel rausholen. Schweißen kann ich zwar nicht, aber vieles lässt sich ja beheben.

1
xerxes1948 21.01.2015, 19:23
@BraveHamster

Hallo ,Du bist Student und kannst selber was reparieren ,selbstcverständlic hkannst Du Dir dann auch einen Wagen leisten ,der etwas reparaturbedürftig erscheint .Nur ,ich denke das in der Freizeit etwas anderes ansteht als immer unter der Karre zu liegern . Deshalb habe ich auch an etwas hochwertigeres gedacht mit Lademöglichkeiten .Ich komme vom Autoberuf und kenne die Preise sehr gut und habe mein ganzes Leben nur mit Autos zu tun gehabt . Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen für Deinen Einkauf . N.G.

2

Hallo!

  • Dein Budget ist zu tief angesetzt!
  • Um diesen Betrag bekommst du nur rollende Ersatzteilspender - wenn überhaupt.
  • Erhöhe mind. auf das Doppelte, dann kannst du Glück haben. Wobei Kombis meistens teurer sind.

Auf folgendes solltest du achten:

  • Das Auto sollte TÜV haben und noch angemeldet sein, bzw. fahrbereit sein.
  • Probefahrt sollte möglich sein.
  • Hüte dich vor Autos mit abgelaufenem TÜV, aber "nur Kleinigkeiten zu richten, dann wieder super"!
  • Ankaufstest machen lassen, kostet nicht die Welt, kann dir aber Unsummen ersparen.

LG Bernd

Toyota Corolla - die Zuverlässigkeit auf vier Rädern.

Also von Mazda würd ich dir mal abraten.

Musst mal nach BMW schauen. 3er touring. BMW Motoren sind wirklich zuverlässig und langlebig (normalerweise)

Was möchtest Du wissen?