Guter Freund hat soziale phobie (wenn dass ist was ich gleich beschreibe) WIE kann ich ihm helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine soziale Phobie sollte therapeutisch behandelt werden. Es ist auch eine - in Maßen dosierte - Desensibilisierung möglich, sprich: man setzt den Patienten möglichst immer wieder dem Kontakt mit Fremden aus. Aber das muss der Therapeut entscheiden. 

Dein Freund hat es nicht leicht, und er versucht ja, sich zusammenzureißen, nur ohne professionelle Hilfe da rauszukommen ist schwer. 

Wenn du ihm helfen möchtest, überrede ihn zu einer Therapie bei einem Spezialisten. er kann ja nicht sein Leben lang so weitermachen, der Arme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber habe auch eine Sozialphobie. Allerdings kannst DU da gar nichts machen, das muss er schon selbst wollen. Es gibt auch Leute, die gar nicht so das Bedürfnis verspüren, ständig mit allen in Kontakt zu treten und sich zu unterhalten usw. Wenn es für ihn ein Problem ist, soll ER sich Hilfe holen --> Therapie. Wie alt ist er?Vielleicht ist er einfach nur schüchtern?Schüchternheit legt sich oft mit zunehmenden Alter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von workaber
02.03.2017, 11:44

Er ist 16 allerdings war er mit 14 nicht so.. er gibt auch nichtmal richtig die hand irgendwie nur extrem locker ich frage mich ob das vllt. Sogar eine Psychische Krankheit ist die ausgebrochen ist aber das glaube ich eig. nicht da schüchternheit ja eigentlich keine krankheit ist

0

Ich glaube er muss das alleine bewältigen, du kannst ihm beistehen aber richtig helfen geht da wohl nicht. Therapeutische Hilfe wäre aber zu empfehlen.

Ich hatte auch mal so etwas ähnliches bei meiner Ex-Freundin, ich konnte ihr aber leider nicht helfen, egal was ich gemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?